Die neue Welt

‚If you know the enemy and know yourself,

you need not fear the result of a hundred battles.

If you know yourself but not the enemy,

for every victory gained you will also suffer a defeat.

If you know neither the enemy nor yourself,

you will succumb in every battle.‘

SUNZI

 

In jedem Jahrhundert war es Ziel der herrschenden Klasse, die eigene Macht samt verbundenem Machtanspruch zu erhalten, weiter auf- und auszubauen, selbstredend auf ihre Nachkommen zu übertragen. Damit unterstellen sie eben ihren Nachkommen gleichzeitig auch indirekt, sie würden es alleine nicht schaffen und realisieren damit „selbsterfüllende Prophezeiungen“. Von den kurz andauernden demokratischen Errungenschaften nach dem 2. Weltkrieg scheinen nur mehr Fragmente vorhanden zu sein, deren nähere Betrachtung eher zu kognitiver Dissonanz führt, als eine Demokratie hinter den Fassenden der vermeintlichen Republiken zu entdecken ist.

Hätte ich nicht zuvor in Summe ohne Fachliteratur für Österreich dieselbe Struktur innerhalb unseres Falles entdeckt, ich hätte es – in diesem Ausmaß – selbst nicht glauben können:

Jüdisches Establishment Hand in Hand mit den Rechten, mit Familien mit dokumentierter nationalsozialistischer Vergangenheit und Gegenwart, ÄrztInnen, PsycholgogInnen, JuristInnen, unter dem Schutzschirm der Sozialdemokratischen Partei (mit ihren Wurzeln in der Fabian Society) – was von der Struktur her 1:1 die New World Order samt ihren (Teil)Organisationen abbildet – all das um ein (oder mehrere) Kinder zu opfern, zu trauma based mind control slaves „auszubilden“.

Darüber haben etliche mehr geschrieben und das wird auch so bleiben, da es hier nicht vordergründig von Interesse ist, auf die New World Order an sich aufmerksam zu machen, es allerdings wichtig ist darauf hinzuweisen, dass nur in einem derartigen politischen und sozio-kulturellem Kontext, gepaart mit „New Age“ Strömungen, wie auch immer sie sich nennen mögen, Verbrechen dieser Art passieren können und forciert werden, dabei, obwohl sie aufgedeckt worden sind, niedergedrückt werden dürfen und ist nur in totalitären Systemen, wie in der NWO als Schattenregierungsmacht möglich und denkbar:

Alex Jones, selbst mit einer Jüdin glücklich verheiratet, hat eine extrem gut recherchierte Dokumentation zu diesem Thema gemacht: Der Fall der Republik, auf Amerika bezogen, immer mit dem Hinweis, es passiert weltweit, in jedem einzelnen Land dieser Erde. https://www.youtube.com/watch?v=M8ye0gtpyhk

Die New World Order möchte also die Weltherrschaft oder hat sie bereits (in)offziell über Schattenregierungen erlangt. Mächtige wollen sich kurzum nicht mehr miteinander streiten müssen, sondern haben mitunter zuletzt in den Bilderberg Konferenzen, dem Club of Rome, der trilateralen Kommission, den United Nations beschlossen, unter dem Kommando des „Komitees der 300“ [1], dass es einfacher ist, die eigene Bevölkerung zu unterdrücken, ein Art Feudalsystem zu kreieren, das die Welt auf der einen Seite innerhalb einer Ein-Welt-Regierung komplett zentralisiert, andererseits, wie bereits bei den Nationalsozialisten durchgeführt, die Welt in „Gaue“ einteilt, das heißt lokalen Provinzen mehr Macht zuteilt, um ebendort den Bestand des Feudalismus zu garantieren.

Es soll in bewährter Tradition des „horror fuit ubique“ überall Angst und Schrecken verbreitet werden, die Lebensessenz von Psychopaten/Satanisten, da damit die Masse genauso wie jede Einzelperson leichter steuerbar ist. Dazu ist es wichtig, die Menschheit immer und immer wieder auf extrem niedrige „Frequenzen“ zu bekommen, am einfachsten und langfristig wirkungsvollsten geht das, um mit Maslow anhand seiner Bedürfnispyramide zu sprechen, es soll für die Masse der Bevölkerung sichergestellt sein, dass sie ein Dach über dem Kopf hat, zu Essen hat, grundlegende medizinische Versorgung, die „Grundbedürfnisse“ also abgedeckt werden. Alle anderen Teile der in Pyramidenform dargestellten (menschlichen) Bedürfnisse und Möglichkeiten sollen hintangestellt, verhindert werden.

Dieses Ziel wird nicht an einem Tag umgesetzt, sondern erreicht man diese „niedrigen“ Frequenzen der Angst durch eine Fülle von „Aktivitäten“:

– Wirtschaftskrisen

– Rassismus & Sexismus

– Migration ohne westliche Gebots- und Verbotsnormen

– Kriege

– Naturkatastrophen (Haarp)

– Krankheiten (Aids, durch Impfungen und Medikamente hervorgerufene Schäden, vermeintlich fast unheilbarer Krebs, Chemtrails, etc.)

– AgitatorInnen innerhalb von Peer-Gruppen sollen Gruppen steuern, die angehalten werden, nur innerhalb ihres Interessensgebietes zu denken und alles andere zu ignorieren.

– Mini-Holocausts (extremes Unrecht und Vernichtung von Einzelpersonen in unmittelbarer Nähe) zur Abschreckung, und dient dazu, die eigene Feigheit zur Tugend zu erheben.

– Massenpsychologie durch Mainstreammedien (Hedonismus, Starkult, Verprovinzialisierung der Intelligenzia, Narzismus; Schüren von Angst machenden Glaubenssätzen wie die der nuklearen Bedrohung, der Klimaerwärmung, der Überbevölkerung, des Mangels, der Sexualisierung/Pornographisierung der Gesellschaft)

– Forcierung einer S/M Gesellschaft: Die Unterdrückten dürfen selbst zu Unterdrückern werden, um sich der eigenen Ohnmacht nicht bewusst zu werden oder sich damit leichter abzufinden.

 

Um im Detail nachzuhelfen existiert in enormen Ausmaß, wie mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum dokumentiert

– Infiltration

– Erpressung

– Bestechung

– Einschüchterung

– Manipulation in der Wahrnehmung (perception deception)

– (Group)Stalking

& baut auf den bereits von Joseph Goebels und Adolf Hitler propagierten Mechanismus auf:

Je größer die Lüge, desto glaubhafter, desto mehr Menschen folgen ihr“,

exekutiert mittels der bekannt gewordenen „operativen Psychologie“ der ehemaligen Stasi der DDR, also der Geheimdienste und etlicher weltweit agierenden Institutionen und (Hilfs)Organisationen wie von unzähligen Wissenschaftlern wie Dr. John Coleman und Researchern wie David Icke und anderen mehr als dokumentiert und nachgewiesen.

Niemals hätte ich so wie wahrscheinlich der ebenso friedliche Rest der Welt vermutet, irgendjemand könne auf die Idee kommen, andere Menschen zu versklaven, eine NWO zu installieren, was für mich persönlich psychopatisch anmutet, also nur Psychopathen auf diese Idee kommen können. Nachdem aber hochangesehene Persönlichkeiten wie Henry Kissinger sogar behaupten dürfen – ohne in Gewahrsam genommen zu werden, sondern auch noch mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden –

“Yes, many people will die when the New World Order is established, but it will be a much better world for those who survive”

Henry A. Kissinger (*1923 in Fürth), Außenminister der USA 1973-1977,
Sicherheitsberater des US-Präsidenten 1969-1975

– habe ich keine Zweifel mehr:

Wie David Icke, Alex Jones, als auch Universitätsprofessoren wie Noam Chomsky oder der polnische Psychiater Andrew M. Lobaczewski und tausende andere herausgearbeit haben, wird seit dem 2. Weltkrieg spätestens sichtbar, das die letzten hundert Jahre offensichtlich darauf verwendet wurden, diese Ein-Welt-Regierung zu etablieren und rechtzufertigen, die jeweilige Weltbevölkerung wie Schlachtvieh von einem Konflikt zum anderen gehetzt wurde und folgt dem offensichtlich immerwährenden Prinzip des „Gattopardo“, des Fürsten von Palmader, „Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.“.

Wie ein solches System über Jahrhunderte aufgebaut werden kann oder auch erhalten werden kann ist leicht nachvollziehbar und finden sich die Quellen in antiken Texten genauso, wie in Schriften von Niccolo Macchiavelli oder Giordano Bruno, wie ebenso in den 25 Prinzipien, die Adam Weishaupt für Amschel Rothschild verfasst hat:

1) Men are inclined to evil rather than good.
2) Preach Liberalism.
3) Use ideals of freedom to bring about class wars.
4) Any and all means necessary should be used to reach their goals as they are justified.
5) Believe their rights lie in force.
6) The power of their resources must remain invisible until the very moment that they have gained the strength so that no group or force can undermine it.
7) Advocates a mob psychology to obtain control of the masses.
8) Promotes the use of alcohol, drugs, moral corruption, and all forms of vice to systematically corrupt the youth of the nation.
9) Seize citizens’ private property by any means necessary.
10) The use of slogans such as equity, liberty, and fraternity are used on the masses as psychological warfare.
11) War should be directed so that the nations on both sides are placed further in debt and peace conferences are designed so that neither combatant retain territory rights.
12) Members must use their wealth to have candidates chosen to public office who would be obedient to their demands, and would be used as pawns in the game by the men behind the scenes. The advisors will have been bred, reared, and trained from childhood to rule the affairs of the world.
13) Control the press, and hence most of the information the public receives.
14) Agents and provocateurs will come forward after creating traumatic situations, and appear to be the saviors of the masses, when they are actually interested in just the opposite, the reduction of the population.
15) Create industrial depression and financial panic, unemployment, hunger, shortage of food, use these events to control the masses and mobs. And use them to wipe out those who stand in the way.
16) Infiltrate Freemasonry which is to be used to conceal and further objectives.
17) Expound the value of systematic deception, use high sounding slogans and phrases, advocate lavish sounding promises to the masses even though they can’t be kept.
18) The art of street fighting is necessary to bring the population into subjection.
19) Use agents as provocateurs and advisers behind the scenes, and after wars use secret diplomacy talks to gain control.
20) Establish huge monopolies towards world government control.
21) Use high taxes and unfair competition to bring about economic ruin by controlling raw materials, organized agitation among the workers, and subsidizing competitors.
22) Build up armaments with police and soldiers who can protect and further Illuminati interests.
23) Members and leaders of the one world government will be appointed by the director of the Illuminati.
24) Infiltrate into all classes and levels of society and government for the purpose of teaching the youth in the schools theories and principles known to be false.
25) Create and use national and international laws to destroy civilization.

Oder, umgelegt auf die letzten 30 Jahre:

  1. Es werden die Besten der Besten von den Universitäten abgeworben, oder es wird ihnen Glauben gemacht, sie wären die Besten der Besten und dann angeworben.
  2. Auffällige Charaktere, also Persönlichkeiten mit psychopathischen Merkmalen oder pädophilen Grundzügen als auch nicht gelösten Minderwertigkeits- oder Co-Abhängigkeitsthematiken werden in oberste Positionen gebracht (Management, Bank, Politik, Ärzteschaft, etc.)
  3. Staatsoberhäupter werden durch sexuelle Vorlieben (Kinder, perverse Sexualtechniken, etc.) erpresst oder einfach abgestellt.
  4. Die Medien der Staaten werden übernommen, oder infiltriert, also nach und nach gleichgeschalten, die Bevölkerung wird mit Nichtigkeiten bombardiert, wichtige Ereignisse werden negiert, verschwiegen oder unterdrückt oder, wie es in der Fachsprache heißt „ausgeblendet“.
  5. Eine Heerschar von ungebildeten Mitbürgern werden in Crashkursen und Abendkursen zu rechtschaffenen Berufen gebracht, zufälligerweise die meisten im gewichtigen Sozialbereich und der Psychologie, aber auch im Bereich Security, Unwissenheit also nicht nur systematisch belohnt, sondern damit zeitgleich auch massive Abhängigkeitsverhältnisse zementiert.
  6. PsychologInnen, JuristInnen, ÄrztInnen sind die wichtigsten Gruppen da ohne sie keine NWO umsetzbar ist, in keinem Land dieser Erde, deshalb es von grösster Bedeutung ist (und immer gewesen ist), diese über mächtige streng hierarchisch organisierte Berufsverbände zusammenzuhalten.
  7. Geisteswissenschaften, naturgemäß mehr an Wissen als an Macht interessiert werden komplett abgeschafft oder derartig verwässert, das sie keine öffentliche Stimme haben (können und sollen), während der durchschnittlichen Bevölkerung das Gefühl gegeben wird, sie wären „Wissende“ in allen Disziplinen, während der Wissenshorizont immer mehr verengt wird, Demut gegenüber Wissen und Bildung komplett verschwunden ist, die breite Bevölkerung absichtlich verdummt wird, im Glauben gelassen wird, sie wisse alles, während selbst Sprache, also die Fähigkeit sich in der eigenen Muttersprache ausdrücken zu können, negiert wird, teilweise in öffentlichen österreichischen Gymnasien, wie z.B. in Wien nicht mehr Deutsch gesprochen wird. (“Neusprech”).
  8. Sämtliche Hilfseinrichtungen werden infiltriert, wenn möglich institutionalisiert, das heißt unter staatliche Kontrolle gebracht.
  9. Durch ungerechte und unfaire Gesetzgebung werden – der wichtigste Teil – die Bevölkerungsgruppen innerhalb eines Landes massiv gegeneinander ausgespielt, in hoffnungslose Splittergruppen verwandelt. „Teile und Herrsche“ – Prinzip. Die wichtigsten Gruppen, die „geteilt“ werden müssen sind weltweit: Frauen – Männer und AkademikerInnen – NichtakademikerInnen, als auch Frauen untereinander.
  10. Aus jeder möglichen Gruppe und Interessensgemeinschaft werden Einzelpersonen gepickt, auf deren Rücken ein Exempel statuiert, um zu verdeutlichen, dass auch innerhalb der Gruppenzugehörigkeit alles passieren kann, niemand sich sicher fühlen kann.
  11. Positionierung von ehemaligen Opfergruppen (oft sogar über die Genfer Konvention geschützt) als „ewige“ Opfer – was sie juristisch zu „Untouchables“, also unantastbar macht und zieht sich durch alle Religionen, Ethnien oder Interessensgruppen wie Homosexuellen: Auf die Idee, Kinder zu schützen, diese in die Genfer Konvention aufzunehmen, kommt interessanterweise niemand.
  12. Ist ein Land nicht damit einverstanden, wird es über Kriege übernommen, oder über Naturkatastrophen (Haarp) oder Wirtschaftskrisen in die Knie gezwungen.

Ziele werden immer innerhalb des PROBLEM- REACTION-SOLUTION Musters erreicht, die Transaktionsanalyse (Opfer – Täter – Helfer) basiert als therapeutische Richtung darauf: Ein Problem wird künstlich kreiert, die Menschen wenden sich der Politik zu und bitten um Hilfe, die TäterInnen helfen dann gerne und schlagen Lösungen dafür vor, die zufälligerweise genau Ihren eigentlichen Zielen entsprechen: Als praktisches Beispiel kann dafür 9/11 gesehen werden: Obwohl es bereits – offiziell – bekannt ist, das die (amerikanischen) Geheimdienste ihre Hand im Spiel hatten, wird der Überwachungsstaat (ursprünglich wegen vermeintlicher böser muslimischer Schläfer initiiert) weltweit weiter ausgebaut.

Ziel ist eine totale Versklavung der Welt, am ehesten mit der Antike zu vergleichen, in der Sklaven auch Unmündige genannt wurden, bisher fühlt sich niemand betroffen, jeder geht davon aus, zu den von Kissinger propagierten „Wenigen“ zu gehören, was diesmal ein Trugschluss sein wird, vielleicht nicht für die jetzt Lebenden, sondern für deren Enkel- und Urenkelinder wird es kein Entkommen geben, in einer Gesellschaft, in der bereits jetzt gilt:

“Doctors destroy health, lawyers destroy justice, universities destroy knowledge, governments destroy freedom, the major media destroy information”

Auch der hochemotionale und wichtige Film des Jahrs, “12 years a slave” hat – vor allem – eine (sublime) Botschaft: Bewegst Du Dich weg von uns, von der Gruppe, dann können wir Dich jederzeit zum Sklaven machen, und war dieser Umstand bereits innerhalb der kriegerischen Stadtstaaten der Antike verbreitet, wo die „nobilitas“ immer bedroht war, gekidnappt und als Sklaven verkauft zu werden.

Laut Wissenschaftlern und investigativen Journalisten und Forschern als auch ExpertInnen in Sachen ritual abuse/trauma based mind control haben die meisten der PolitikerInnen selbst am eigenen Leib trauma based mind control erlebt, selbst einige der Kinder der Familie Rothschild berichten darüber offen, als Kinder gefoltert worden zu sein und bestätigen, dass die Welt von „trauma based mind control slaves“ regiert und verwaltet wird und erinnert an Herklit´s Zitat, dessen Gesamtwerk nur fragmentarisch erhalten ist: Die Zeit ein Kind, ein Kind beim Brettspiel, ein Kind sitzt auf dem Throne.“: Als Kinder gebrochene, gefolterte und programmierte Erwachsene regieren die Welt:

Und kann dieses perpetuum mobile des Bösen (ich habe Böses erlebt, um mich samt meinen rituellen Gelübden davon zu befreien muss ich selbst Böses tun, [vergleiche Liber al vel legis] meiner Meinung nur aufgehalten werden indem es zur schonungslosen Aufklärung, zur rückhaltslosen Zivilcourage, was trauma based mind control und ritual abuse anbelangt kommt, das die Wurzel des Übels ist, da „normale“ Menschen, ohne Rituale, diese Gewalt an Kindern nicht überleben würden und haben sich auch etliche Helfer von Dr. Joseph Mengele das Leben genommen, weil sie diese Folter an (Kleinst)Kindern nicht ertragen konnten: Das Ergebnis nach 13 Jahren Programmierung durch Folter sind herz- und seelenlose „Roboter“ oder super soldiers, die alles tun, was man ihnen zuvor eingegeben hat, ohne sich daran erinnern zu können.

Um hier noch einmal Fritz Springmeier aus den 90er Jahren zu zitieren:

„There are many dangers to the human race, some real and some imagined. I believe that the trauma based mind control … is the greatest danger to the human race. It gives evil men the power to carry out any evil deeds totally undetected. Over the years, I have spent thousands of hours studying the Illuminati, the Intelligence agencies of the world, and the occult world in general. The centerpiece of these organizations is the trauma-based mind control that they carry out. Without the ability to carry out this sophisticated type of mind-control using MPD (multiple personality disorder), drugs, hypnosis and electronics and other control methodologies, these organizations would fail to keep their dark evil deeds secret.”

Es geht keinesfalls darum Kriege anzuzetteln (die nichts nutzen würden), es geht im Alltag um Zivilcourage, um Dagegenhalten, um zu hinterfragen, um bei den Wahlen, die es noch gibt, seine Meinung zu äußern, um Pressefreiheit und Meinungsfreiheit einzufordern, keiner der derzeitigen Parteien zu vertrauen, die dieses menschenunwürdige Spektakel nicht aufzuhalten vermögen. Genauso geht es darum JournalistInnen zu hinterfragen in ihren Berichten, sie mit dem selbst Geschriebenen zu konfrontieren. Auch mutige JournalistInnen, PolitkerInnen, Hilfseinrichtungen gehören immer und immer aufs Neue hinterfragt. Nur so kann gewährleistet werden, das die Presse-, Meinungs- und Gedankenfreiheit nicht (wieder) oder noch mehr beschnitten werden kann. Und es geht darum, Namen zu nennen: Jedes Verbrechen, jede Mithilfe wird von Personen begangen und getragen, also hat Namen. Es sind keine anonymen Täter und Täterinnen. Sie alle haben Vornamen, Nachnamen, eine Wirkungsstätte als auch einen Wohnort: Wer dieses System unterstützt, muss sichtbar gemacht werden, nicht um dieser Person zu schaden, die meisten von ihnen sind krank (gemacht worden), sondern um deren Wirken und Wirkungskreis sichtbar zu machen, um der „Banalität des Bösen“ im Ahrendtschen Sinn, der anonymen Verbrechen hinter (Amts)Schreibtischen ein Ende zu bereiten.

Interessanterweise wurden in Österreich (ähnlich in Deutschland) Unsummen für eine notwendige Aufarbeitung des Holocausts ausgegeben, interessanterweise allerdings wurden (fast) nie Namen genannt, also Namen der TäterInnen, Namen von Täterfamilien genannt, deren eigene Kinder spätestens wieder Nutznießer des Systems wurden oder werden mußten. Auch wurden, ich habe in Yat Vashem als auch in Deutschen wie Österreichischen Dokumentationszentren des Widerstandes zu recherchieren versucht, gibt es keine statistische Aufbereitung der Millionen Opfer des Holocausts im demografischen Sinn: Wohnort, Herkunftsland, Bildung, Beruf, Geschlecht, Datum der Deportation, Datum und Ort des Todes. Falls ich diese Forschungsergebnisse nicht entdeckt habe, danke ich für Hinweise. Hinsichtlich der gezielten Planung der NWO seit Jahrhunderten würde ich zu gerne diese Ergebnisse einsehen dürfen, da eben durch das Verschweigen von Namen (hier vor allem von TäterInnen), als auch das wissenschaftliche Verwursten von historischen Fakten eben diese NWO seit mindestens 100 Jahren ihre Interessen weiter auf- und ausbaut.

Der Rest ist Statistik und Hausverstand, wobei diese beiden Disziplinen ohnehin eng miteinander verwandt sind und immer waren.

Interessant ist die Geschichtsverfälschung in Österreich auch im Kontext der NWO, wo eine jahrhundertelang währende Monarchie innerhalb von 20 Jahren derartig zersplittet und zerstört worden ist, ohne dass es der sozialdemokratisch geprägten Geschichtsschreibung auffallen möchte, die Nachkommen dieser Monarchie seit 100 Jahren im NWO Kontext als Illuminatisten eingebettet sind, während vor allem Österreichische sozialdemokratische PolitikerInnen sich mittlerweile mit monarchischen Ehrenorden schmücken (lassen).

Aber zurück zum internationalen Geschehen, zu Andrew M. Lobaczewski, einem polnischen Psychiater, der ursprünglich mit Kollegen und Kolleginnen in Polen, dann Jahrzehnte später alleine die Abhandlung zu Psychopathen und psychopathischen Gesellschaftsstrukturen in Political Ponerology oder Politischer Ponerologie beschrieben hat, ein Buch das noch spannender ist als der Versuch, zu verhindern, dass es erscheint: Seine Analysen und die seiner Kollegen haben zwar ursprünglich das kommunistische System betroffen, in seinem Vorwort als auch im Gespräch mit seinen Verlegern zieht er immer und immer den Vergleich zur New World Order und ist ein Meisterwerk seiner Art, da er die psychopathischen Strukturen als das aufzeigt, was sie sind: krank und lächerlich.

Hier die für mich wichtigsten Punkte:

  1. ca. 5% der Bevölkerung sind „geborene“, also „genetische“ Psychopathen
  2. ca. 15% der Bevölkerung sind in der Nähe von Psychopathen anfällig, sich ebenso wie diese zu verhalten, deren Werte zu übernehmen.
  3. Diese ca. 20% in hohen Positionen können eine Gesellschaft sehr schnell umdrehen.
  4. ca. 5% der Bevölkerung sind unbestechlich
  5. Die anderen schwimmen mit.
  6. Psychopaten erkennen sich schon als Kinder, selbstredend als Erwachsene.
  7. Das System in dem sich Psychopaten befinden, ist ihnen gleich, sie streben ausschließlich nach Macht und Machtmissbrauch und zeigen erst in totalitären Systemen ihr wahres Gesicht.
  8. Das Team aus Psychiatern hat auch wenig Unterschied zwischen den Psychopaten in der Politik als auch der in „Gewahrsam“ genommenen Psychopaten ausmachen können, lediglich Bildung war/ist wichtig, also je gebildeter und damit mächtiger, desto höher die Wahrscheinlichkeit nicht entlarvt und bestraft zu werden.
  9. In Gruppen wie der NWO als totalitäres Regime sind diese Menschen hochgradig gefährlich und zeigt, in welcher Brillanz die Macht eigentlich bereits übernommen worden ist.

Wie ein Illuminati Programmierer, also Psychopath/Satanist mir anvertraut hat: Es muß nur ein Schalter (böse/gut) umgedreht werden in der Gesellschaft. Der Rest ergibt sich dann, mithilfe obiger Strategien wie von alleine.

Durch die kognitive Dissonanz in der wir alle leben (die Medien berichten über Opfer als Täter, über Kriegsverbrecher als verdiente Politiker, Gut ist böse, böse ist gut), dabei gezwungen sind in einer globalisierten Welt immer mehr für weniger Geld arbeiten zu müssen, Berufsgruppen abgeschafft oder ausgehungert werden, andere mittels Umschulungen gefördert und propagiert werden, kommen wir teilweise nicht mehr dazu, unseren Hausverstand zu bedienen und durchzuatmen, schon gar nicht dazu, uns gegen dieses System aufzulehnen, sondern sind eher geneigt, die reibungslose Organisation des Apparates wie in Sachen E-Cards, Pensionskonto, etc. zu bewundern, dem damit verbundenen Komfort zu nutzen und darauf zu hoffen, das die Organisationen, die dafür bezahlt werden etwas dagegen tun.

Diese werden allerdings scheinbar dafür bezahlt nichts zu tun: Interessanterweise ist es sehr still um Gewerkschaften, um Frauenrechte, um Grundeinkommen, um Pensionsreformen, um Arbeitslosigkeit, um die Reformierung der Universitäten geworden, um Menschenrechte innerhalb Europas, was Europäer anbelangt geworden. Anstelle dessen wissen wir, was der Präsident der Vereinigten Staaten bei seinem Staatsbesuch in Irland gegessen hat, mit wem die englische Königsfamilie näheren Kontakt haben möchte oder wie es dem Hündchen eines Hollywoodstars ergangen ist, von den Brüsten und dem sozialen Engagement gegen Vergewaltigungen in Kriegsgebieten der bildhübschen Angelina Jolie, einmal abgesehen. Dazwischen wird eventuell noch die Wichtigkeit der Homosexuellen-Ehe diskutiert oder die Adoption von Kindern von ebendieser Gruppe, ohne zu hinterfragen, woher diese Kinder kommen (sollen), ohne einen Gedanken an heterosexuelle Frauen zu verschwenden, hin und wieder über die muslimischen Kopftuchfrauen gesprochen, während in Österreich als auch in Deutschland fieberhaft an dem Anschluss an die NWO gearbeitet wird. Während David Icke in den letzten Tagen dazu übergegangen ist, von Fairness, anstelle von Gerechtigkeit zur reden gibt es bereitsein Erwachen großer Bevölkerungsschichten, allerdings wird eher versucht sich dem System noch anzuschließen: Ein Feudalsystem benötigt viele VerwalterInnen aus etlichen Interessens- und Berufsgruppen, da heißt es zugreifen, um einen Platz in der vordersten Reihe zu bekommen, als auch man mit diesem Verhalten wunderbar die eigene Verantwortung auf ein höheres, größeres System übertragen kann, um in bewährter (Österreichischer) Manier sich danach darüber zu beklagen, man wäre Opfer gewesen, hätte all das nicht gewollt, schon gar nicht gewusst.

Übrig bleibt die Aussicht auf ein politisches System, offensichtlich gelenkt von einer psychopatischen/satanistischen „Herrenrasse/master race“ (man kann gespannt sein, welches Wort dafür diesmal kreiert werden wird, mein Vorschlag wäre „Illuminati“) dessen Machtzentrum hauptsächlich in Europa liegt, mit

militärischer Basis derzeit noch im Pentagon,

juristischer Basis im Knesset in Israel (vergleiche “sinister sites”, www.vigilantcitizen.com)

finanzieller Basis in London

geistiger Basis im Vatikan

mit unendlich vielen Folter/Ausbildungs/Forschungsstätten weltweit für trauma based mind control SklavInnen, eine wichtige davon in Österreich, der mein Sohn mit anderen Kindern bereits zum Opfer gefallen ist, wo die Infrastruktur der SS-ärztlichen Akademie bereits spätestens seit 1940 offiziell vorhanden ist. Bedenkt man allerdings die Herkunft Sigmund Freuds, er wurde in Wien geboren, dann kann man davon ausgehen, dass die Tradition längst bestanden hat und bestätigt auch die Doppelakademikerin unter dem Pseudonym „Svali“ diesen Umstand, die darauf hinweist, dass seit Mengele die Methoden von trauma based mind control & ritual abuse und deren Auswirkungen einfach statistisch, also wissenschaftlich, aufgezeichnet worden sind, begangen wurden diese Verbrechen immer schon – sei es innerhalb der katholischen Kirche, der jüdisch-orthodoxen Gemeinden oder innerhalb der islamischen Glaubensgemeinschaften, u.a.

Durch die grundfaschistoide Haltung der Österreichischen Bevölkerung – eines der wenigen Länder weltweit, in denen es niemals eine Revolution gegeben hat – scheint auch die Basis als europäische Super Soldier Fabrik mehr als gut ausgewählt worden zu sein, da es innerhalb der oft als Kinder selbst vergewaltigten Bevölkerung, an sich es als Kavaliersdelikt gesehen wird, das ius primae noctis (an Kindern verübt) als Recht der Mächtigen angesehen wird und erlaubt wird.

Was sämtliche (mir bekannte) Fachliteratur, bis auf Fritz Springmeier, aus den Augen verliert ist der Umstand, dass diese Programmierungen zu trauma based mind control slaves, also diese Kindsopferungen auf allen Kontinenten in allen Kulturen stattfindet, das heißt, mit unserem westlichen Blick auf die Welt, wir nur ahnen können, was in Russland, Indien, den arabischen Ländern, Afrika oder China etc. passiert oder passiert ist. Daher kann man bereits weltweit von weit über 100 Millionen trauma based mind control Sklaven ausgehen, die die Aufgabe haben, die NWO umzusetzen.

Während also im durch und durch faschistischen Österreich, eine wichtige trauma based mind control Zentrale der New World Order eingerichtet wird, gibt sich die Republik staatstragend in Sachen „Holocaust“, begrüßt so wie vor einigen Wochen gerade Shimon Peres und feiert seine Helden wie den homosexuellen Life-Ball-Organisator Gery Keszler, den aus Graz stammenden Illuminati Arnold Schwarzenegger und den (wahrscheinlich ebenfalls trauma based mind control slave aus der Steiermark) Felix Baumgartner, der in Interviews überzeugt ist, Österreich bräuchte eine gemäßigte Diktatur (und interessanterweise nicht wegen Wiederbetätigung angezeigt wird) als er auch den absolutistischen Führungstil des (niederösterreichischen) Landeschefs Dr. Erwin Pröll lobend erwähnt und ist Österreich stolz und gerührt, in dieser New World Order, einen wichtigen Beitrag leisten zu dürfen, in dem Österreich das Europäische Thailand in Sachen Kindesmissbrauch, Kindesmisshandlung, ritueller Gewalt an Kindern samt dazugehörigen Forschungsnetzwerken zu werden scheint, während die europäischen Staaten offensichtlich froh sind, ein Land von Idioten gefunden zu haben, die diese Bürde auf sich nehmen und sich dabei auch noch erhaben, vor allem in Sicherheit fühlen:

(Kleinst)Kinder wie mein Sohn haben keinen Schutz vor den Interessen von kranken Republiken, weder durch einen Anwalt, noch durch eine Konvention, noch durch sonst jemanden und zeigt die derzeitige Machtverteilung innerhalb der NWO, als auch die Situation der Menschenrechte, Frauenrechte, vor allem Kinderrechte im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts.

Aus dem k.&k. Motto des von Illuminati zersetzten Habsburgerreiches „bella gerant alii, tu felix Austria nube“ wird nun scheinbar offiziell nach den Fällen Fritzl, Kampusch und Sadegh, die sicher nur die Spitze des Eisberges sind, ganz im Sinne der NWO:

„bella gerant alii, tu felix Austria macula infanti“.

 

 

Anmerkungen:

[1]: Vergleiche Dr. John Coleman: Das Komitee der 300. http://www.whale.to/b/coleman_b1.html.

© Mag. Andrea Sadegh, 2013 – 2017