Folter bei MK/SRA/extremen Missbrauch

Absichtlich herbeigeführte Gehirnerschütterungen

TRIGGER Dies ist das tägliche Leben von kleinen und kleinsten Opfern von SRA/MK/child trafficking und gängige Praxis. Der Fachausdruck dafür lautet „absichtlich herbeigeführte Gehirnerschütterung“. Diese Foltertechnik wird angewendet, um zum einen die Persönlichkeit der Kleinen zu spalten (alters), zum anderen um dafür zu sorgen, dass sich die (Klein)Kinder an die an ihnen zuvor begangenen Verbrechen, nicht mehr erinnern können.

Die meisten erwachsenen Überlebenden haben all das erlebt, meist mehrmals.

Wir müssen die Öffentlichkeit darüber aufklären, denn wenn ein schützender Elternteil wegen solcher Verbrechen einen Arzt um Hilfe bittet, wird er/sie als geisteskrank stigmatisiert, die Jugendämter weltweit schnappen sich das Kind auf Veranlassung der Familiengerichte oder Staatsanwaltschaften. Die Netzwerke, die solche Straftaten begehen, setzen dabei genau auf die öffentliche Ignoranz und Verleugnung solchter Straftaten.

In diesem schrecklichen Clip ist die Frau, die diese Folterverbrechen begangen hat, noch nicht im Gefängnis, die Kleinen sind noch nicht in Sicherheit [!!!].

Interpol wurde am 04.09.2018 darüber informiert.

Es ist extrem wichtig, die Symptome der Kleinkinder zu sehen: apathische Zustände, Nasenbluten, Erbrechen – Dissoziation.

Achten Sie darauf, dass dieser Clip triggernd wirken kann und herzzerreißend ist, anzusehen:

Mehr über die Symptome bei Folter an (Klein)Kindern unter www.traumabasedmindcontrol.com:

Direkte Links in deutscher Sprache:
Istanbul-Protokoll für (Klein)Kinder:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/istanbul-protokoll-fuer-kleinkinder-bei-folterverdacht/?lang=de
Darstellung der Symptome von (Klein)Kindern:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/presentation-of-symptoms-of-toddlers-and-children/?lang=de
Über lebenslange Krankheitssymptome:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/no-lie-mri/?lang=de
Wie kann man Kleinkinder und Kinder nach Folterverbrechen befragen?
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/leitfaden-zur-befragung-von-kleinkindern-bei-folterverdacht/?lang=de

 

Andrea Sadegh, nachdem dieser Clip auf Youtube gelöscht worden ist, 05.09.2018

(Fortsetzung in Kürze)