OP Death Eater – Austria, 13.02.2015

Austria in 2015: Kampusch, Fritzl, Sadegh and other cases of extreme abuse, sacrifice of children, ritual violence and …
 

… and trauma based mind control.
 
Over the years, Austria has become a perfect “Potemkin village,” having harbored the elite Nazi academy of physicians and psychiatrists during World War II in the city of Graz, Styria (SS-Ärztliche Akademie Graz), and currently harboring perpetrators behind the facade of a western democratic country, a country of trauma-based mind control slavery and organized abuse on children and toddlers. Within the last few years, Austria has been home to spectacular cases of child abuse/ritual abuse slavery. Criminal abuse cases such as “Natascha Kampusch’s” and “Elisabeth Fritzl’s” were never thoroughly examined (police superintendents ostensibly “killed themselves,” thereby protecting the pedophile network operating in the country); and it was all covered up by the same politically influenced top prosecution officer, Dr. Werner Pleischl, of the Socialist Party, that – with short interruptions – has ruled the country for decades.
Back to present
It is supposed that Austrian judges, prosecutors, politicians, physicians and famous journalists drive to the close Czech border for rape-parties, to abuse toddlers and children in ritualistic and sexual ways, afterwards getting blackmailed  – similarly to the Dutroux case in Belgium or the Franklin case in the USA.

It is rumored that on the big yearly society event, the Life-Ball, hosted by the homosexual community in the Vienna town hall, children and toddlers would be delivered to be used by the top-class of society, corresponding to reports within big events across the world:
http://www.fbi.gov/news/pressrel/press-releases/sixteen-juveniles-recovered-in-joint-super-bowl-operation-targeting-underage-prostitution

According to writer, banker and philosopher Harvey Friedman, who is counting 2.000 cases currently, hush money for parents of abused children is common practice in Austria: https://www.youtube.com/watch?v=qhJoA8wZ7M4 (Min 3:12)

Many other reports are still ignored as well, even from the ministry of justice: http://www.unzensuriert.at/content/006742-Kindesmissbrauch-Wie-viele-Leichen-hat-die-SP-noch-im-Keller

3 top level cases of child abuse, ritual abuse, trauma based mind control and slavery are still covered up. In all these cases there has been no accurate investigation. Statements of witnesses were classified, parts of the records are still being ignored, investigators die and judges are threatened. Children are born (unofficially), paternity and all surrounding circumstances are kept in the dark. Victims are isolated or kept under governmental control. The psychologist’s community and their environment, coward or bribed social sector, are acting completely blind to what is internationally well known for decades as ritual abuse and mind control torture:

Natascha KAMPUSCH:
http://en.wikipedia.org/wiki/Natascha_Kampusch
http://de.wikipedia.org/wiki/Entf%C3%BChrung_von_Natascha_Kampusch

Elisabeth FRITZL:
http://en.wikipedia.org/wiki/Fritzl_case
http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Fritzl

& present Dara Rubens & Andrea SADEGH:
Andrea Sadegh: The RA/MC of Austria’s Children
http://www.traumabasedmindcontrol.de/chronologie-einer-vertuschung
Interview on Klagemauer.TV from 16.11.2014 about trauma based mind control & human experimentation in Austria with Andrea Sadegh: https://www.youtube.com/watch?v=jqpx8_Dbtjg

In sum, at this level of self-respect of a nation it is no wonder that more and more cases are consequently ignored, even from the ministry of justice:

To speak with the words of Fritz Springmeier, a researcher who has looked into all the surrounding circumstances in detail, especially the torture of toddlers and children to create the Dissociative Identity Disorder with the outcome to obtain mental slaves, who obey the will of their rulers for the rest of their lives, even becoming perpetrators as well as adults:

‚There are many dangers to the human race, some real and some imagined. I believe that the trauma-based mind control which this book exposes is the greatest danger to the human race. It gives evil men the power to carry out any evil deed totally undetected. By the time the astute reader finishes this book, they will be as familiar with how to carry out trauma-based mind-control as some of the programmers. 
Over the years, I have spent thousands of hours studying the Illuminati, the Intelligence agencies of the world, and the occult world in general. The centerpiece of these organizations is the trauma-based mind control that they carry out. Without the ability to carry out this sophisticated type of mind-control using MPD, drugs, hypnosis and electronics and other control methodologies, these organizations would fail to keep their dark evil deeds secret.‘ 

About 2.000 known cases in Austria are waiting for investigation. Before this can be done properly, one has to focus or find answers first on following questions:

How comes the public and its officials out of authorities do not know anything about trauma based mind control and ritual abuse?
How comes so called specialists here in Austria are covering-up the same crimes all over again?
How comes everyone talking about or uncovering these crimes is dead, threatened with prison, declared insane or in best case – is just ignored?
How comes every single help center is organized and paid from state?
How comes the public and its officials are swallowing the official story-boards of the cases Kampusch and Fritzl, as both are leaving more questions than answers?
How comes more than 2.000 children, one of them my beloved son – is still getting programmed via trauma based mind control and ritual abuse without having ever been examined in detail (MR/CT/blacklight, psychiatrically)?
How comes the perpetrators out of the establishment – in all 3 cases – did not even face a report on court?
How comes this country (with its descendants of the Nazi-doctor’s) is again allowing its physicians doing human experiments on toddlers and children, satisfying the perverted needs of the pedophile establishment in power?

© Andrea Sadegh, February 2015Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Watch Fifty Shades Darker (2017) Full Movie Online Streaming Online and Download

Sexual Psychologists & Psychiatrists of Vienna – Teach & Study Sexual Perversions – Rick Strawcutter interviewt KAY GRIGGS

„SEXUAL PSYCHOLOGISTS & PSYCHIATRISTS OF VIENNA – TEACH & STUDY SEXUAL PERVERSIONS“

Kay Griggs (1998)

 

Bereits 1998 [!] hat die Amerikanerin, Kay Griggs während eines Interviews mit Rick Strawcutter, als Akademikerin und Ehefrau eines hochrangigen Nato-Offiziers innerhalb einer knapp 6stündigen Interviewserie der Öffentlichkeit berichtet, dass es eine kleine Gruppe von Harvard Professoren, Leute aus dem Tavistock Institut und eine Gruppe von sexuell Perversen in Wien/Österreich gibt, innerhalb dieser Wiener Psychologen und Psychiater diese perviertierten Sexualtechniken & -praktiken erforschen und dieses Wissen weitergeben, auf internationalem Niveau, es ein „Initiationszentrum“ für höhere Logengrade in Wien existiert, dafür eben (Klein)Kinder verwendet werden:

Kay Griggs beschreibt in den 6 Stunden, u.a. – Homosexualität, Orgien, (rituellen Missbrauch), MK-Ultra, super soldiers (assassins) samt Ausbildungslager für ebensolche – weltweit. Sie beschreibt die Vorgehensweise der Dienste, um an Blackmail, also Erpressungmaterial zu gelangen, genauso wie sie von geheimdienstlich gestifteten Ehen (die aus unterschiedlichen Gründen arrangiert oder angestrebt werden) spricht, von der New Age Bewegung als gezielte Irreführung der Massen, vom Geld, dass alle mit diesen Verbrechen (hier vor allem Waffen und Drogen) verdienen, wie die Steuerzahler für all das am Ende des Tages aufkommen und davon, wie die Dienste einzelnen Pesonen nachsetzen. Sie nennt unzählige Namen und für Amerika wichtige Zusammenhänge (Clinton, Kissinger, Bush, etc.). Besonders berührend sind die Teile ihrer ausführlichen Erzählung, wo sie beschreibt, wie es ist, mit einem MK-Ultra-Slave/assassin/super soldier verheiratet zu sein & wie diese „above the law“, also über dem Gesetz stehen – bis zum Mord. Auch hinsichtlich der Opfer-Täter-Umkehrung sind diese Schilderungen mehr als berührend: Als Kinder gebrochene Erwachsene werden zu Tätern, eben zu programmierten Tätern – auch die Kinder der Elite erleiden dasselbe, es sind keinesfalls nur „untere Schichten“ betroffen.

Kay Griggs spricht von einer GERMAN DISEASE, also der „deutschen Krankheit“, wie sie Homosexualität in Folge von rituellem Missbrauch nennt, die ihrer Meinung nach die Militärs und Dienste durch die 200.000 [!] Deutschen Wissenschaftler und Spezialisten, die im Zuge des Projektes Paperclip nach Amerika gekommen sind, sich in Amerika ausgebreitet hätte, auch spricht sie ausführlich von der Rolle der Frau und Mutter, was diese bewirken könn(t)en, wenn diese sich dagegen stellen und warum diese Frauen/Mütter auf jeden Fall eliminiert werden müssen.

Auch wenn sie nicht die Systematik von rituellem Missbrauch erwähnt oder explizit beschreibt (sondern eben es als „sexual perversion“ mit „small boys“ immer und immer wieder skizziert), zeigt das  6stündige Interview auf jeden Fall auf, wie infiltriert die Justiz weltweit aber vor allem in ÖSTERREICH ist, wie militärisch organisiert die Gruppen der Logenbruderschaften samt Militärs sind, zeigt nochmals auf wie eindeutig im Fall Sadegh et al hier in Österreich, der Bevölkerung verschwiegen wird, was tatsächlich mit unseren (Klein)Kindern passiert, welche Forschungsschwerpunkte samt Geldern von internationaler Seite für diese Verbrechen und Folgeverbrechen hier – mitunter – in ÖSTERREICH, eben über die trauma based mind control-Forschung, landen. Es erklärt zusätzlich warum in keinem Gerichtsbeschluss der Republik Österreich das Schlagwort „ritual abuse/ritueller Missbrauch“ oder „trauma based mind control/MK-Ultra“ zu finden ist, als es auch nochmals unterstreicht, warum die Österreichischen PsychiaterInnen und PsychologInnen diese Gewaltform nicht zu kennen vorgeben, bereit sind, schützende Elternteile – wie auch weltweit üblich – zu pathologisieren, ohne Angst vor Haftungsklagen, mehrfach gesamte Existenzen zu zerstören bereit sind.

Österreich entpuppt sich – wie immer mehr Indizien zeigen – spätestens seit Sigmund Freud als (Forschungs)Paradies für rituellen Missbrauch und trauma based mind control, als Land der super soldiers, wie immer in Österreich, selbstredend im Namen der Wissenschaft und sei hier an dieser Stelle nochmals an die SS-ärztliche Akademie in Graz erinnert, die offensichtlich niemals geschlossen wurde.

Selbst für mich schockierend, skizziert dieses Interview aus dem Jahre 1998 [!], wie weit der Ausbau mit „super soldiers“ – also mit über Folter programmierten Mitarbeitern im Staatsdienst – an sich bereits weltweit vollzogen ist, die jetzt „gezüchete/programmierte/gefolterte“ Generation, offensichtlich ausschließlich ergänzend lediglich für Militär und Polizei benötigt wird – eines dieser betroffenen Kinder mein mittlerweile 8jähriger Sohn ist, der mir bei einem unserer letzten Treffen Ende Juni 2015 stolz seine militärische Ausbildung vorgeführt hat und nach wie vor herzzerreissend für mich, mein Sohn Dara Rubens Sadegh, eben kein Einzelfall hier in Österreich ist, in Österreich eben seit weit über 100 Jahren „programmiert/gefoltert“ wird und sagt Etliches über die derzeitigen MachthaberInnen selbst aus – nicht nur in Österreich.

Die Interviewserie aus 1998 mit Pastor Rick Strawcutter (Adrian, Michigan), hier zum Anklicken:
https://www.youtube.com/watch?v=S8ly0c0_Rnk (Teil 1)
https://www.youtube.com/watch?v=ylWyr5W70VM (Teil 2)
https://www.youtube.com/watch?v=TYrBb06CMTs (Teil 3)
https://www.youtube.com/watch?v=IKzHxrX3Hv0 (Teil 4)

Die Interviewserie aus 2005 mit Jeff Rense, hier zum Anklicken:
https://www.mixcloud.com/charlesfrith/jeff-rense-interviews-kay-griggs-part-one/
https://www.mixcloud.com/charlesfrith/jeff-rense-interviews-kay-griggs-part-two/

 

 

© Mag. Andrea Sadegh, 2015 – 2017

Verbrannte Erde

„Ich werde dich physisch, psychisch und existentiell vernichten.“

Farrokh Sadegh Eslami

(Geheimdienst im Auftrag der Republik Oesterreich)

Ich musste im März 2016 Österreich verlassen: Vergiftung und intensive Bestrahlung haben mir keine Wahl gelasssen, ausser Österreich per sofort zu verlassen. Die Beispiele von anderen Aufklärern oder Wissenschaftlern (zu trauma based mind control/SRA) – zuletzt Dr. Rauni Kilde – haben gezeigt, dass man auch vor Ort im Krankenhaus umgebracht werden kann und wird.

Wochenlange Heilung und Entgiftung in einem asiatischen Kloster haben mir also diesmal das Leben gerettet und mir zeitgleich unendlich viel über Heilung beigebracht.

Wie immer bei geheimdienstlichen Operationen, die meist grossflächig angelegt sind, bleibt enormer Schaden zurück: Finanzielle Verluste, existentielle Verluste, damit verbunden unendlich viele weitere Verluste, neben dem gesundheitlichen Aspekt.

Und zeigt nochmals wie die Staaten der westlichen Welt, den eigenen Mannschaften die Erlaubnis geben, Einzelexistenzen zu vernichten oder zu vernichten versuchen. Die Geheimdienstlosung dabei: Wir gewinnen immer. Ob (Klein)Kinder wie mein mittlerweile 7jaehriger Sohn Luki Dara Sadegh endlich – wie seit 2011 urgiert – über MR/CT/Nuklearmedizinisch/psychiatrisch untersucht wird, ist irrelevant für ebendiese Staaten samt Mannschaften:

Hier meine Anzeige an die Behörden: Wir können gespannt sein, ob dieser Anzeige nachgegegangen werden wird, jemals.

Mag. Andrea Sadegh

Zuvor: 1050 Wien, Margaretenguertel 24-34/1/3

Postanschrift: c/o XXX

Bis dato: Wat Ity, Prachuap Khiri Khan, 77110 Thailand, Asien

 

An die Landespolizeidirektion Wien

Einlaufstelle

Schottenring 7-9

1010 Wien

Vorab per Fax: +43 1 31310 75319 (2 Seiten inkl.)

 

 

An die Staatsanwaltschaft Wien

Einlaufstelle

Landesgerichtsstraße 11

1080 Wien

Vorab per Fax: +43 1 4027911 (2 Seiten inkl.)

 

 

Zur Kenntnisnahme im Zuge des Wächteramtes

An das Bundesministerium für Justiz

Museumstraße 7

1070 Wien

Vorab per Fax: +43 1 52152 2271 (2 Seiten inkl.)

 

 

Wat Ity, 10.06.2016

 

 

Mag. Andrea Sadegh, als Anzeigerin, bringt eine

ANZEIGE gegen unbekannt wegen versuchten Mordes

aus allen rechtlichen Moeglichkeiten

ein:

 

 

Im Maerz 2016 wurde auf die Anzeigerin ein Mordanschlag (Strahlung, Gifte) veruebt, woraufhin die Anzeigerin die Republik Oesterreich sofort verlassen musste.

Der Mordversuch ist unmittelbar im Zusammenhang mit der Arbeit der Anzeigerin auf www.traumabasedmindcontrol.com als auch mit dem Fall Sadegh zu werten:

207 St 124/11i (Staatsanwaltschaft Wien)

3 PS 177/09p (BG Hernals/Wien)

Et al.

 

(Auswahl der Hauptakten im Fall Sadegh, weitere Aktenzeichen samt Behoerden und Gerichte koennen gerne im Detail nachgereicht werden.)

 

 

Die Anzeigerin behaelt sich das Einklagen von Schadenersatzzahlungen, Haftungsklagen, etc. – aus allen rechtlichen Moeglichkeiten – vor und weist darauf hin, dass der MJ Dara Rubens Sadegh (*20.02.2009) nach wie vor seit 2011 nicht ueber MR/CT/Nuklearmedizinische Untersuchungen oder psychiatrisch untersucht wurde, der Anzeigerin nach wie vor nicht Akteneinsicht gewaehrt wurde, der Fall Sadegh, in Summe lediglich – offen – vertuscht wurde.

 

Da der Heilungsprozess der Anzeigerin bis dato gedauert hat, bringt die

Anzeigerin, wie eingangs erwaehnt, rueckwirkend Anzeige gegen unbekannt, wegen versuchten Mordes – aus allen rechtlichen Moeglichkeiten – ein und behaelt sich vor, Schadensersatzklagen als auch Haftungsklagen durchzufuehren.

 

Hochachtungsvoll,

Mag. Andrea Sadegh

 

 

Offen bleibt, ob diese im Februar 2016 angemahnten und nochmals eingebrachen Anzeigen der Grund fuer die letzten Anschlaege waren und sind:

16.02.2016_Anmahnung_Täteranzeigen 16.02.2016_Anmahnung_Täteranzeigen_BM Justiz 16.02.2016_Anmahnung_Täteranzeigen_Staatsanwaltschaft 18.02.2016_Anmahnung_Täter_Polizeipräsidium 16.02.2016_Anmahnung_Pakesch 16.02.2016_Anmahnung_Pakesch_Ärztekammer 16.02.2016_Anmahnung_Lenzinger 16.02.2016_Anmahnung_Lenzinger_Ärztekammer 18.02.2016_Anmahnung_KKubiczek 18.02.2016_Anmahnung_KKubiczek_Stawa

© Mag. Andrea Sadegh, 2016 – 2017

Operation Zucker

„Eine gewalttätige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich. 

Schmerzen muss sie ertragen. Es darf nichts Schwaches und Zärtliches an ihr sein…

Stark und schön will ich meine Jugend. So kann ich das Neue schaffen.

Ich will keine intellektuelle Erziehung. Mit Wissen verderbe ich mir die Jugend.

Am liebsten ließe ich sie nur das lernen, was sie ihrem Spieltrieb folgend sich freiwillig aneignen. 

Aber Beherrschung müssen sie lernen.

Sie sollen mir in den schwierigsten Proben die Todesfurcht  besiegen lernen.“ 

[Adolf Hitler, Reichskanzler]

 

Nach der Austrahlung des Fernsehfilms Operation Zucker II, Jagdgesellschaft [derzeit nicht online verfügbar], wurde das Thema child trafficking umfangreich in den Medien behandelt – kaum eine Rezension in den Leitmedien wagte es, das Thema tatsächlich zu beleuchten. Vor allem wurde von allen Seiten offen vergessen, über die tatsächliche Dimension der organisierten pädo-kriminellen Strukturen hinzuweisen.

In einer anschließenden Talkrunde „Menschen bei Maischberger“ [https://www.youtube.com/watch?v=hkAPXLLIesw] hat der Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Roerig offen zu verstehen gegeben, dass es das „normale“ Risiko, eines in Deutschland befindlichen Kindes ist, sexuell missbraucht zu werden. Es wurde sogar angeführt, dass die eigentlichen Strukturen des pädo-kriminellen Kinderhandels nicht aufgedeckt und unterbunden werden könnten, weil es sich bei den Tätern und Täterinnen um einflussreiche Personen des Öffentlichen Lebens handeln würde. Gemeint waren hochrangige Politiker, Ministerien, sowie etliche Richter, Staatsanwälte, Ärzte und Polizisten des gehobenen Dienstes, inklusive des Polizeipräsidenten.

Von der Drehbuchautorin, Ina Jung, wird in etlichen Interviews hervorgehoben, dass es tausende von dokumentierten Fällen als auch nachweisbaren Spuren samt erkannten und benannten Täter und Täterinnen gibt, die unter staatlichen Verschluss gehalten werden: Opfer und Zeugen werden beseitigt, lebenslang in Psychiatrien weggesperrt oder landen als vermeintlich Schwerstkriminelle im Gefängnis, während das politische und wirtschaftliche Establishment in der Tradition des ius primae noctis ausschließlich sich selbst schuetzt.

Immer dringlicher stellt sich die Frage, warum niemand aufschreit, angesichts des bestialischen Ausmasses an Beweisen, Zahlen, Statistiken, Kindesabnahmen, etc., die momentan im deutschsprachigen Raum, wie in der gesamten westlichen Welt, nach wie vor „ausgeblendet“ werden, von Medien als auch von Hilfseinrichtungen, die vorgeben, (Klein)Kinder schuetzen zu wollen.

Nicht nur werden (Klein)Kinder bestialisch gefoltert, meist ueber horrenden sadistischen Missbrauch, sondern wird auch momentan die gesellschaftspolitische Rechnung generell ohne den Wirt gemacht, da niemand bedenkt, dass eine missbrauchte Generation selbst zur Tätergeneration wird, die Zahl der Täter also exponentiell steigt. In einer Statistik, ausgehend von der Aussage von Tammi Stefano, jeder Täter wuerde mindestens 100 Täter erzeugen, auf einer vorsichtigen Schätzung beruhend erschafft ein einzelner pädo-krimineller Täter, innerhalb von 5 Generationen 1 Million neuer Opfer. [Vergleiche Screenshot.]

tammi stefano hochrechnung

Quellen: http://www.politaia.org/wichtiges/von-hampstread-in-die-zukunft-internationaler-menschenhandel-und-kindesmissbrauch-teil-3/ & traumabasedmindcontrol.com

Weltweit sind uns – wie auch der Öffentlichkeit – Fälle bekannt, die immer und immer wieder aufs neue verschwiegen werden sollen: Neben Fritzl, Kampusch oder Sadegh in Österreich, der Fall Dutroux in Belgien, die Machenschaften des engen Freundes des britischen Königshauses Jimmy Savile oder zuletzt die Hampstead Kids, in Deutschland der Sachsensumpf oder der Fall Manuel Schadwald, um nur die Bekanntesten zu nennen.

Vermeintlich geisteskranke oder kriminelle Einzeltaeter werden immer und immer aufs Neue praesentiert, waehrend nach wie vor die Leitmedien oder Kinderschutzeinrichtungen nicht hinter die Kulissen blicken koennen oder duerfen, vor allem die signifikante Steigerung der Verbrechen an (Klein)Kindern uebersehen (wollen oder muessen), ist der Grat doch sehr schmal zwischen “schwarzer Pädagogik“, “Missbrauch“ hin zu rituellem Missbrauch und trauma based mind control, wobei letzteres immer von Schulmedizinern und Psychologen ausgefuehrt wird, also unter staatlichem Schutz durchgefuehrt wird. Was wiederum die Frage nach strengstens verbotenen Humanexperimenten der Aerzteschaft – nach Nuernberg nun wiederum massiv Thema im Jahr 2016 – aufwirft, die an sich auch die Strukturen dieser Netzwerke erklaren: Ueber auf Trauma basierender Bewusstseinskontrolle wird Nachwuchs fuer die eigenen Reihen in Militär, den Geheimdienst, der Politik, der Aerzteschaft, der Regierungen selbst, geschaffen. Ein sicher nicht demokratisches Netzwerk innerhalb der Staaten vergroessert ihren Macht- und Einflussradius massiv, hat die Staaten der westlichen Welt an sich bereits uebernommen.

Auf der Strecke bleiben – wie in jedem (sichtbaren oder unsichtbaren) Krieg die (Klein)Kinder, die innerhalb dieser Zirkel zu Freiwild werden. Unzaehlige Berichte belegen den Verbleib dieser Millionen von (Klein)Kinder in der westlichen Welt:

  • Nutzung fuer bestialische Humanexperimente
  • Nutzung fuer bestialische psychiatrische und psychologische Experimente
  • Nutzung fuer satanische Riuale, Blutopfer, Kindsofperungen
  • Nutzung als Organspender
  • Nutzung fuer PaedosadistInnen, einerseits um Geld fuer diese Netzwerke zu verdienen, andererseits um hochkaraetige PaedosadistInnen zu erpressen &, um ueber gezielte (Re)Traumatisierung „Knetmasse“ in den Haender der forschenden, also programmierenden Aerzte und Psychologenschaft zu werden
  • Nutzung fuer Drogenkurierdienste
  • Nutzung als angehende Geheimdienstler, etc. fuer diverse Auftraege, bei denen man an sich kein Kind erwartet.
  • Nutzung als Erwachsene als Richter, Staatsanwaelte, Politiker, ÄrztInnen, Militärs, Lehrer, etc.

 

Auch dürfen keinesfalls volkswirtschaftliche Schaeden thematisiert werden: Anstelle durch Steuerumverteilung später das Einkommen eines gesunden Erwachsenen zu nutzen, fallen bei den meisten betroffenen Kinder als Erwachsene horrende Kosten an, einerseits durch Folgeschäden, anderseits durch Arbeitsunfähigkeit, Frühpensionierungen neben den Kosten für medizinische Behandlungen:

Klassische Verletzungen dieser Gewaltform betreffen: Schäden an inneren Organen (Narben, Funktionsstörungen) durch Schläge, Tritte vor allem an Magen und Nieren. Chronische und irreparable Schäden der Gelenke und der Rückenmuskulatur (Bandscheiben, Arthrose, Sehnenentzündungen). Überstrapazierung der Augen (Kopfschmerzen, Sehschwäche, epileptische Anfälle, Ohnmachten). Verletzung der Ohren (Hörschwäche, Verlust des Gehörs, Tinitus). Zeugungsunfähigkeit durch Quetschung oder Verstümmelung der inneren Genitalien. In Summe führen diese chronischen Verletzungen zu einer Überanstrengung des Gehirns als auch der Psyche, die kombiniert mit verabreichten Drogen, weitere nochmalige Schäden verursachen (Dissoziative Identitätsstörung, Multiple Persönlichkeit; Posttraumatisches Belastungssyndrom, Asperger, Autismus, „Schizophrenie“, etc.); um nur einige zu nennen.

 

All diese hier kurz skizzierten Thematiken werden von hochkaraetigen und hochbezahlten SpezialistInnen, wie die illustre Gaesteschar bei „Maischberger“ zeigt, keinesfalls besprochen oder thematisiert. Man koenne nichts tun, wird suggeriert und verschweigt gewissenhaft, wieviele Aufdecker und Aufdeckerinnen jaehrlich von genau diesen Staatsapparaten in der gesamten westlichen Welt ermordet, psychiatrisiert, kriminalisiert oder vertrieben werden, einfach nur weil sie tausenden von (Klein)Kindern helfen moechten, indem sie die Oeffentlichkeit informieren.

 

 

Weitere Quellen:

Operation Zucker, Teil I: https://www.youtube.com/watch?v=pbmBkDl9C0o

Rezensionen zur Fortsetzung – Jagdgesellschaft:

21.01.2016, Kinderprostitution – die Realität ist schlimmer als jeder Film (Stern, Victoria Meinholz): http://mobil.stern.de/familie/leben/operation-zucker-zweiter-teil-bei-kinderprostitution-ist-die-realitaet-schlimmer-als-jeder-film-6659484.html

21.01.2016, Sexuelle Gewalt – Grundrisiko einer Kindheit in Deutschland? (FAZ, Heike Hupertz): http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maischberger-sexuelle-gewalt-grundrisiko-einer-kindheit-in-deutschland-14025831.html

21.01.2016, Was an dem ARD-Film über Kindesmissbrauch wahr ist (Tagesspiegel, Markus Ehrenberg): http://www.tagesspiegel.de/medien/operation-zucker-was-an-dem-ard-film-ueber-kindesmissbrauch-wahr-ist/12860068.html

Ähnlich gelagerte Fälle, eine Auswahl:

England:

Children of the Hampstead Satanic Cult Need Us:  https://www.youtube.com/watch?v=FnfWV5KS-sY

Jimmy Savile: https://www.youtube.com/watch?v=ZdpJSKQOEDo

Belgien:

Beyond the Dutroux Affairs: https://archive.org/stream/BeyondTheDutrouxAffairs_721/DutrouxSatanischeKindermordeDurchDieElite#page/n13/mode/2up

USA:

22.01.2016: Das FBI betrieb eine Kinderpornoseite (Kurier, http://kurier.at/politik/ausland/das-fbi-betrieb-eine-kinderpornoseite/176.536.407; USA today, http://www.usatoday.com/story/news/2016/01/21/fbi-ran-website-sharing-thousands-child-porn-images/79108346/)

Cathy o´Brian: https://www.youtube.com/watch?v=VMgSg7eHxQE

Über MK-ultra & trauma based mind control in Hollywood & der Popindustrie: www.vigilantcitizen.com

Österreich & Deutschland:

Fall Sadegh: Stefanie Döring & Andrea Sadegh: Traumatische Rituale – trauma based mind control (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=e25gZi-MHBM; Chronologie einer Vertuschung – der Fall Sadegh: http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/chronologie-einer-vertuschung/

Harvey Friedman enthüllt den größten Kinderschändungsskandal der 2. Republik im Jahr 2012 in Öserreich: https://www.youtube.com/watch?v=qhJoA8wZ7M4 [ab ca Minute 03.06]

Thomas de Maiziere – Sachsensumpf – Vertuschung von Kinderschändung im Kanzleramt: https://www.youtube.com/watch?v=uWXrckk8NVA

Jessie Marsson – Ritueller Kindesmissbrauch (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=eaedvSHNMFc

12.07.2015, Bericht über neue Spur im Fall Manuel Schadwald  (Berliner Morgenpost, Andreas Gandzior): http://www.morgenpost.de/berlin/article205465641/Bericht-ueber-neue-Spur-im-Fall-Manuel-Schadwald.html

Frankreich:

Die Rückkehr 2015 – Janett Seemann & Stan Maillaud: https://www.youtube.com/watch?v=9-2v4a-RGfI

Ritueller Missbrauch, Frankreich: https://www.youtube.com/watch?v=2J7gIuZ0K3Y

Italien:

Emanuela Orlandi: https://www.youtube.com/watch?v=CnSIbtexF7Y

30.10.2015: Emanuela Orlandi: ‚Lured to her death by Vatican cardinal paedophile ring or kidnapped in revenge by Italy mobster?‘ Enduring mystery of girl, 15, who vanished on way home from flute class after Pope told family, ‚She’s in heaven‘ (DailyMail, Hannah Roberts): http://www.dailymail.co.uk/news/article-3295231/Snatched-street-Vatican-cardinal-paedophile-ring-kidnapped-revenge-Italian-mobster-Enduring-mystery-girl-15-vanished-way-home-flute-class-Pope-tells-family-s-heaven.html

[…]

© Petra Német & Andrea Sadegh, Jänner 2016