Operation Zucker

„Eine gewalttätige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich. 

Schmerzen muss sie ertragen. Es darf nichts Schwaches und Zärtliches an ihr sein…

Stark und schön will ich meine Jugend. So kann ich das Neue schaffen.

Ich will keine intellektuelle Erziehung. Mit Wissen verderbe ich mir die Jugend.

Am liebsten ließe ich sie nur das lernen, was sie ihrem Spieltrieb folgend sich freiwillig aneignen. 

Aber Beherrschung müssen sie lernen.

Sie sollen mir in den schwierigsten Proben die Todesfurcht  besiegen lernen.“ 

[Adolf Hitler, Reichskanzler]

 

Nach der Austrahlung des Fernsehfilms Operation Zucker II, Jagdgesellschaft [derzeit nicht online verfügbar], wurde das Thema child trafficking umfangreich in den Medien behandelt – kaum eine Rezension in den Leitmedien wagte es, das Thema tatsächlich zu beleuchten. Vor allem wurde von allen Seiten offen vergessen, über die tatsächliche Dimension der organisierten pädo-kriminellen Strukturen hinzuweisen.

In einer anschließenden Talkrunde „Menschen bei Maischberger“ [https://www.youtube.com/watch?v=hkAPXLLIesw] hat der Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Roerig offen zu verstehen gegeben, dass es das „normale“ Risiko, eines in Deutschland befindlichen Kindes ist, sexuell missbraucht zu werden. Es wurde sogar angeführt, dass die eigentlichen Strukturen des pädo-kriminellen Kinderhandels nicht aufgedeckt und unterbunden werden könnten, weil es sich bei den Tätern und Täterinnen um einflussreiche Personen des Öffentlichen Lebens handeln würde. Gemeint waren hochrangige Politiker, Ministerien, sowie etliche Richter, Staatsanwälte, Ärzte und Polizisten des gehobenen Dienstes, inklusive des Polizeipräsidenten.

Von der Drehbuchautorin, Ina Jung, wird in etlichen Interviews hervorgehoben, dass es tausende von dokumentierten Fällen als auch nachweisbaren Spuren samt erkannten und benannten Täter und Täterinnen gibt, die unter staatlichen Verschluss gehalten werden: Opfer und Zeugen werden beseitigt, lebenslang in Psychiatrien weggesperrt oder landen als vermeintlich Schwerstkriminelle im Gefängnis, während das politische und wirtschaftliche Establishment in der Tradition des ius primae noctis ausschließlich sich selbst schuetzt.

Immer dringlicher stellt sich die Frage, warum niemand aufschreit, angesichts des bestialischen Ausmasses an Beweisen, Zahlen, Statistiken, Kindesabnahmen, etc., die momentan im deutschsprachigen Raum, wie in der gesamten westlichen Welt, nach wie vor „ausgeblendet“ werden, von Medien als auch von Hilfseinrichtungen, die vorgeben, (Klein)Kinder schuetzen zu wollen.

Nicht nur werden (Klein)Kinder bestialisch gefoltert, meist ueber horrenden sadistischen Missbrauch, sondern wird auch momentan die gesellschaftspolitische Rechnung generell ohne den Wirt gemacht, da niemand bedenkt, dass eine missbrauchte Generation selbst zur Tätergeneration wird, die Zahl der Täter also exponentiell steigt. In einer Statistik, ausgehend von der Aussage von Tammi Stefano, jeder Täter wuerde mindestens 100 Täter erzeugen, auf einer vorsichtigen Schätzung beruhend erschafft ein einzelner pädo-krimineller Täter, innerhalb von 5 Generationen 1 Million neuer Opfer. [Vergleiche Screenshot.]

tammi stefano hochrechnung

Quellen: http://www.politaia.org/wichtiges/von-hampstread-in-die-zukunft-internationaler-menschenhandel-und-kindesmissbrauch-teil-3/ & traumabasedmindcontrol.com

Weltweit sind uns – wie auch der Öffentlichkeit – Fälle bekannt, die immer und immer wieder aufs neue verschwiegen werden sollen: Neben Fritzl, Kampusch oder Sadegh in Österreich, der Fall Dutroux in Belgien, die Machenschaften des engen Freundes des britischen Königshauses Jimmy Savile oder zuletzt die Hampstead Kids, in Deutschland der Sachsensumpf oder der Fall Manuel Schadwald, um nur die Bekanntesten zu nennen.

Vermeintlich geisteskranke oder kriminelle Einzeltaeter werden immer und immer aufs Neue praesentiert, waehrend nach wie vor die Leitmedien oder Kinderschutzeinrichtungen nicht hinter die Kulissen blicken koennen oder duerfen, vor allem die signifikante Steigerung der Verbrechen an (Klein)Kindern uebersehen (wollen oder muessen), ist der Grat doch sehr schmal zwischen “schwarzer Pädagogik“, “Missbrauch“ hin zu rituellem Missbrauch und trauma based mind control, wobei letzteres immer von Schulmedizinern und Psychologen ausgefuehrt wird, also unter staatlichem Schutz durchgefuehrt wird. Was wiederum die Frage nach strengstens verbotenen Humanexperimenten der Aerzteschaft – nach Nuernberg nun wiederum massiv Thema im Jahr 2016 – aufwirft, die an sich auch die Strukturen dieser Netzwerke erklaren: Ueber auf Trauma basierender Bewusstseinskontrolle wird Nachwuchs fuer die eigenen Reihen in Militär, den Geheimdienst, der Politik, der Aerzteschaft, der Regierungen selbst, geschaffen. Ein sicher nicht demokratisches Netzwerk innerhalb der Staaten vergroessert ihren Macht- und Einflussradius massiv, hat die Staaten der westlichen Welt an sich bereits uebernommen.

Auf der Strecke bleiben – wie in jedem (sichtbaren oder unsichtbaren) Krieg die (Klein)Kinder, die innerhalb dieser Zirkel zu Freiwild werden. Unzaehlige Berichte belegen den Verbleib dieser Millionen von (Klein)Kinder in der westlichen Welt:

  • Nutzung fuer bestialische Humanexperimente
  • Nutzung fuer bestialische psychiatrische und psychologische Experimente
  • Nutzung fuer satanische Riuale, Blutopfer, Kindsofperungen
  • Nutzung als Organspender
  • Nutzung fuer PaedosadistInnen, einerseits um Geld fuer diese Netzwerke zu verdienen, andererseits um hochkaraetige PaedosadistInnen zu erpressen &, um ueber gezielte (Re)Traumatisierung „Knetmasse“ in den Haender der forschenden, also programmierenden Aerzte und Psychologenschaft zu werden
  • Nutzung fuer Drogenkurierdienste
  • Nutzung als angehende Geheimdienstler, etc. fuer diverse Auftraege, bei denen man an sich kein Kind erwartet.
  • Nutzung als Erwachsene als Richter, Staatsanwaelte, Politiker, ÄrztInnen, Militärs, Lehrer, etc.

 

Auch dürfen keinesfalls volkswirtschaftliche Schaeden thematisiert werden: Anstelle durch Steuerumverteilung später das Einkommen eines gesunden Erwachsenen zu nutzen, fallen bei den meisten betroffenen Kinder als Erwachsene horrende Kosten an, einerseits durch Folgeschäden, anderseits durch Arbeitsunfähigkeit, Frühpensionierungen neben den Kosten für medizinische Behandlungen:

Klassische Verletzungen dieser Gewaltform betreffen: Schäden an inneren Organen (Narben, Funktionsstörungen) durch Schläge, Tritte vor allem an Magen und Nieren. Chronische und irreparable Schäden der Gelenke und der Rückenmuskulatur (Bandscheiben, Arthrose, Sehnenentzündungen). Überstrapazierung der Augen (Kopfschmerzen, Sehschwäche, epileptische Anfälle, Ohnmachten). Verletzung der Ohren (Hörschwäche, Verlust des Gehörs, Tinitus). Zeugungsunfähigkeit durch Quetschung oder Verstümmelung der inneren Genitalien. In Summe führen diese chronischen Verletzungen zu einer Überanstrengung des Gehirns als auch der Psyche, die kombiniert mit verabreichten Drogen, weitere nochmalige Schäden verursachen (Dissoziative Identitätsstörung, Multiple Persönlichkeit; Posttraumatisches Belastungssyndrom, Asperger, Autismus, „Schizophrenie“, etc.); um nur einige zu nennen.

 

All diese hier kurz skizzierten Thematiken werden von hochkaraetigen und hochbezahlten SpezialistInnen, wie die illustre Gaesteschar bei „Maischberger“ zeigt, keinesfalls besprochen oder thematisiert. Man koenne nichts tun, wird suggeriert und verschweigt gewissenhaft, wieviele Aufdecker und Aufdeckerinnen jaehrlich von genau diesen Staatsapparaten in der gesamten westlichen Welt ermordet, psychiatrisiert, kriminalisiert oder vertrieben werden, einfach nur weil sie tausenden von (Klein)Kindern helfen moechten, indem sie die Oeffentlichkeit informieren.

 

 

Weitere Quellen:

Operation Zucker, Teil I: https://www.youtube.com/watch?v=pbmBkDl9C0o

Rezensionen zur Fortsetzung – Jagdgesellschaft:

21.01.2016, Kinderprostitution – die Realität ist schlimmer als jeder Film (Stern, Victoria Meinholz): http://mobil.stern.de/familie/leben/operation-zucker-zweiter-teil-bei-kinderprostitution-ist-die-realitaet-schlimmer-als-jeder-film-6659484.html

21.01.2016, Sexuelle Gewalt – Grundrisiko einer Kindheit in Deutschland? (FAZ, Heike Hupertz): http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maischberger-sexuelle-gewalt-grundrisiko-einer-kindheit-in-deutschland-14025831.html

21.01.2016, Was an dem ARD-Film über Kindesmissbrauch wahr ist (Tagesspiegel, Markus Ehrenberg): http://www.tagesspiegel.de/medien/operation-zucker-was-an-dem-ard-film-ueber-kindesmissbrauch-wahr-ist/12860068.html

Ähnlich gelagerte Fälle, eine Auswahl:

England:

Children of the Hampstead Satanic Cult Need Us:  https://www.youtube.com/watch?v=FnfWV5KS-sY

Jimmy Savile: https://www.youtube.com/watch?v=ZdpJSKQOEDo

Belgien:

Beyond the Dutroux Affairs: https://archive.org/stream/BeyondTheDutrouxAffairs_721/DutrouxSatanischeKindermordeDurchDieElite#page/n13/mode/2up

USA:

22.01.2016: Das FBI betrieb eine Kinderpornoseite (Kurier, http://kurier.at/politik/ausland/das-fbi-betrieb-eine-kinderpornoseite/176.536.407; USA today, http://www.usatoday.com/story/news/2016/01/21/fbi-ran-website-sharing-thousands-child-porn-images/79108346/)

Cathy o´Brian: https://www.youtube.com/watch?v=VMgSg7eHxQE

Über MK-ultra & trauma based mind control in Hollywood & der Popindustrie: www.vigilantcitizen.com

Österreich & Deutschland:

Fall Sadegh: Stefanie Döring & Andrea Sadegh: Traumatische Rituale – trauma based mind control (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=e25gZi-MHBM; Chronologie einer Vertuschung – der Fall Sadegh: http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/chronologie-einer-vertuschung/

Harvey Friedman enthüllt den größten Kinderschändungsskandal der 2. Republik im Jahr 2012 in Öserreich: https://www.youtube.com/watch?v=qhJoA8wZ7M4 [ab ca Minute 03.06]

Thomas de Maiziere – Sachsensumpf – Vertuschung von Kinderschändung im Kanzleramt: https://www.youtube.com/watch?v=uWXrckk8NVA

Jessie Marsson – Ritueller Kindesmissbrauch (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=eaedvSHNMFc

12.07.2015, Bericht über neue Spur im Fall Manuel Schadwald  (Berliner Morgenpost, Andreas Gandzior): http://www.morgenpost.de/berlin/article205465641/Bericht-ueber-neue-Spur-im-Fall-Manuel-Schadwald.html

Frankreich:

Die Rückkehr 2015 – Janett Seemann & Stan Maillaud: https://www.youtube.com/watch?v=9-2v4a-RGfI

Ritueller Missbrauch, Frankreich: https://www.youtube.com/watch?v=2J7gIuZ0K3Y

Italien:

Emanuela Orlandi: https://www.youtube.com/watch?v=CnSIbtexF7Y

30.10.2015: Emanuela Orlandi: ‚Lured to her death by Vatican cardinal paedophile ring or kidnapped in revenge by Italy mobster?‘ Enduring mystery of girl, 15, who vanished on way home from flute class after Pope told family, ‚She’s in heaven‘ (DailyMail, Hannah Roberts): http://www.dailymail.co.uk/news/article-3295231/Snatched-street-Vatican-cardinal-paedophile-ring-kidnapped-revenge-Italian-mobster-Enduring-mystery-girl-15-vanished-way-home-flute-class-Pope-tells-family-s-heaven.html

[…]

© Petra Német & Andrea Sadegh, Jänner 2016


Willkommen

Willkommen

Sie sind auf der Relaunchseite von www.traumabasedmindcontrol.com gelandet. Bald werden wir unser Netzwerk im neuen Layout präsentieren können – bis dahin bitten wir Sie um ein wenig Geduld.

Trauma Based Mind Control & (satanic) Ritual Abuse ist ein Netzwerk gegen Folter an (Klein)Kindern:

Durch massive Folter werden (Klein)Kinder durch massive Gewalt (psychisch, physisch, spirituell) dazu gebracht, sich in ihrer Persönlichkeit aufzuspalten, diese gespaltenen Persönlichkeitsanteile werden danach programmiert, durch die Wiederholung dieser Folter (wie aus internationalen Manuals, also Handbüchern bekannt) können auf diese Art und Weise künstliche Persönlichkeitsprofile erschaffen werden.

Diese Kinder dienen dem pädokriminellen Establishment für sexuellen/psychischen/spirituellen Missbrauch, als sie auch später als Erwachsene für unzählige Aufgaben eingesetzt werden, abhängig von der Programmierung eben für militärische Zwecke, in den Geheimdiensten, als Politiker, etc. den Gruppen, die sie erschaffen haben, als “slaves”, also als Sklaven (wie es in der Fachliteratur heißt) zuarbeiten, oder bereits während ihrer “Kind”heit als Baby-Prostituierte arbeiten, danach einfach entsorgt werden. Bekannt ist dieses Verbrechen vor allem durch die “Forschungen” des CIA geworden, unter dem Namen “MK-Ultra”: Dieser hat den berühmtesten Wissenschaftler in dieser Disziplin, Dr. Joseph Mengele, direkt vom Konzentrationslager Auschwitz (wo massiv an vor allem jüdischen und kleinwüchsigen Kindern “experimentiert” worden ist) über die Rattenlinie nach Amerika importiert, von wo aus sich das Verbrechen – vor allem innerhalb von Geheimdiensten und an Humanexperimenten mehr als interessierter Ärzte- und Psychologenschaft – weltweit rasant verbreitet hat.

Da dieses Verbrechen an sich nur vom Establishment begangen und vertuscht werden kann, meist eben politisch gedeckt und geschützt wird, ist das Verbrechen an sich samt seinen Folgeverbrechen von Justiz und Behördenseite (um es weiter zu vertuschen) leicht nachweisbar, da auch die irreversiblen Verletzungen der Kinder (MPD, DID, Autismus; über MR/CT nachweisbare schwere körperliche Verletzungen) lebenslang bestehen bleiben.

Welcome

You have found the relaunch website from www.traumabasedmindcontrol.com. Soon we will presenting our network with a new layout – until finished please be patient

20.12.2016 | Interview Andrea Sadegh und Marc Grey – Camelot TV Network

Mit deutschen Untertiteln (Klick auf Youtube | Untertitel: Deutsch) und deutscher transkribierter Fassung zum Nachlesen:

Hier als Transkript:

Children Mind Control Rings – Andrea Sadegh im Interview mit Marc Gray vom Projekt Camelot TV Network | 20.12.2016

https://www.youtube.com/watch?v=Cb886yPXYHg

 

Transkripierte Fassung des Interviews auf Deutsch:

M: Marc Gray

A: Andrea Sadegh

 

0:37

M: Liebe Zuhörer und Zuhörerinnen – guten Morgen, guten Tag, einen schönen Abend – wo immer Sie sind –

0:45

Wir sind hier live aus der Normandie in Frankreich

0:47

mit uns heute ist Andrea Sadegh aus Wien in Österreich – live

0:48

Vielleicht sind Ihnen in den letzten Jahren oder erst kürzlich folgende Namen untergekommen:

0:49

Vielleicht sind Ihnen in den letzten Jahren oder erst kürzlich folgende Namen untergekommen:

0:54

die im Zuge von mind control Programmen erwähnt werden

0:56

als auch im Zuge von Kindesmissbrauchs/Kindesschändungs-Skandalen

1:07

Arizona Wilder, Cathy O´ Brian, Kelly Sullivan, Fritz Springmeier, Jimmy Savile in England, Svali, John Todd, Cisco Wheeler

1:08

Und im Show-Business haben Sie sicher von Corey Feldman, Elijha Wood, Miley Cyrus gehört, Lady Gaga spricht gerade über PTSD, und natürlich Marylin Monroe Arizona Wilder, Cathy O´ Brian, Kelly Sullivan, Fritz Springmeier, Jimmy Savile in England, Svali, John Todd, Cisco Wheeler

1:24

– als klassisches Beispiel – als auch der König des Pops – Michael Jackson – Und im Show-Business haben Sie sicher von Corey Feldman, Elijha Wood, Miley Cyrus gehört, Lady Gaga spricht gerade über PTSD, und natürlich Marylin Monroe Arizona Wilder, Cathy O´ Brian, Kelly Sullivan, Fritz Springmeier, Jimmy Savile in England, Svali, John Todd, Cisco Wheeler

1:29

mitten in bahnbrechenden Enthhüllungen aus den USA, Europa, Norwegen – aus der ganzen Welt

massive Skandale um Kinderhandelsringe und Kindesmissbrauch

1:35

trauma based mind control (auf Trauma basierende Bewusstseinskontrolle) als auch massenhaft satanische Rituale an Kindern, wie der Pizzagate Skandal in den Vereinigten Staaten massive Skandale um Kinderhandelsringe und Kindesmissbrauch

1:47

bei dem die Clintons, John Podesta – nebenbei bemerkt passt das auch in die Enthüllungen über ETs – Marina Abramovic, involviert waren

1:52

als auch Britische UEFA-Spieler bekannt gegeben haben, dass Pädophilenringe in Fußballclubs ein festes Standbein haben

1:59

Der Milleniums-Bericht aus 2016, also von letztem Sommer, hat den größten Pädophilenring überhaupt aufgedeckt und aufgezeigt:

2:05

70.000 leitende Staatsangestellte (head of states) waren in diesen Ringen involviert. Der Milleniums-Bericht aus 2016, also von letztem Sommer, hat den größten Pädophilenring überhaupt aufgedeckt und aufgezeigt:

2:12

Frankreich ist gerade eine Diktatur geworden, nachdem ein Gesetz am 5. Dezember 2016 verabschiedet wurde,

2:19

in dem beschlossen wurde, dass Frankreichs Oberster Gerichtshof nun direkt von der Regierung kontrolliert wird.

2:25

Damit also keine Gewaltentrennung und Unabhängikeit der Gerichte mehr garantiert ist.

2:29

Nicht dass zuvor besonders viel sichtbar geworden wäre.

2:36

Heute Abend werden wir die Welt des Okkulten, geheimer Zirkel, Freimaurerei, schwarzer Magie, Repression, Politik,

2:40

Geheimdienste (der Schattenregierung), Show-Business und Media, Heute Abend werden wir die Welt des Okkulten, geheimer Zirkel, Freimaurerei, schwarzer Magie, Repression, Politik,

2:47

Dämonen- und Satansanbeter, die eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig decken, eintauchen

2:51

Unabhängig ihrer Ideologie oder Religion, der sie offiziell angehören. Dämonen- und Satansanbeter, die eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig decken, eintauchen

2:59

Religionen sind bei Kindesmissbrauchsskandalen weltweit an erster Stelle vorne mit dabei –

3:03

Heute Abend freue ich mich sehr darüber, Andrea Sadegh live aus Österreich bei mir begrüßen zu dürfen.

3:07

Hallo, Andrea.

3:09

A: Hello Marc.

3:11

M: Das ist ein sehr tiefgreifendes Thema heute Abend

3:18

und wir werden unser Bestes tun, um all das zu enthüllen, was Du erlebt hast, was Du seit Jahren erleben musst.

3:24

Ich weiß, dass Dein Sohn Luki massiv für Humanexperimente im Sinne von trauma based mind control benutzt worden ist und nach wie vor benutzt wird.

3:32

Was kannst Du uns darüber berichten? Du hast ein Netzwerk gegen Folter an (Klein)Kindern 2013/2014 gegründet und leitest es seitdem.

3:39

Stimmt das?

3:45

A: Ja, ich bin auf dieses Thema 2011 gestoßen, als mein Sohn 2 1/2 Jahre alt war, und er von Besuchen bei seinem Vater nach Hause gekommen ist;

3:51

er hat mir damals die erschreckendsten Dinge berichtet

4:00

aber er hat mir die Dinge nicht einfach erzählt, sondern sie mir innerhalb von Flashbacks gezeigt und geschildert das bedeutet, furchtbare furchtbare Schmerzen, er hatte Weinkrämpfe, Ausbrüche,

4:09

wo er wieder und wieder all diese Verbrechen nochmals erlebt hat und innerhalb dieser Szenen oder Geschehnisse habe ich bereits viel über die Systematik dieses Verbrechens herausgefunden

4:21

So zum Beispiel hat er über Waterboarding (Ertränken als Foltermethode), Dissoziation, also darüber, dass er seinen Körper verlassen hat, berichtet.

4:30

Er hat mir gezeigt, wie er geschlagen wurde, wie er darauf trainiert worden ist, zu lächeln, während er geschlagen worden ist,

4:39

er musste niederknien, dabei musste er eine Art von ritueller Bewegungen durchführen

4:41

Es war herzzerreissend, dabei seine Tränen, seine Schmerzen sein Leiden mitzuerleben.

4:52

Ich hatte das Glück oder Unglück – nach wie vor bin ich mir nicht sicher – dass mein Sohn in der Lage war,

4:58

mir zufälligerweise Täter und Täterinnen zu zeigen, die er erkannt hat und auch benennen konnte

5:05

Teilweise hatte er Angst vor ihnen, stand unter Schock – teilweise ist er sogar in Ohnmacht gefallen, sobald er sie gesehen hat

5:14

Dadurch hatte ich rasch ein Bild der Situation, dass es sich hier nicht ausschließlich um Pädophile handelt,

5:20

so wie wir sie zuvor gesehen haben: Ich habe realisiert, dass sie Psychologen, Ärzte, Psychotherapeuten sind, in unserer Gesellschaft mehr als angesehene Leute

5:33

Damit habe ich sehr schnell herausgefunden, dass sie etwas in einer Systematik durchgeführt hatten einige davon kannte ich persönlich, daher wusste ich, dass manche sogar ziemlich klug sind

5:41

Bereits damals habe ich bereits über die Gerichte versucht, meinen Sohn detailliert untersuchen zu lassen, da ich wusste, der einzige Weg sein Leid nachzuweisen, alles über MRI, CT, nuklearmedizinische Untersuchung abzuklären.

6:09

Natürlich wurden alle Anträge bis heute abgelehnt.

6:14

Damals hatte ich keine Ahnung über satanisch rituellen Missbrauch, wusste nicht, dass trauma based mind control existieren würde,

6:23

allerdings, was ich gemacht habe ist, Zeile für Zeile niederzuschreiben, was mein Sohn Luki mir schilderte, und habe es teilweise mit Audioaufzeichnungen bei Gericht eingebracht.

6:33

Kurz: Nachdem ich eine psychiatrische Untersuchung ohne Probleme bestanden habe, wurde mir mein Sohn 3 Wochen später vom Jugendamt weggenommen mit der Begründung, ich wäre geistig erkrankt.

6:43

Selbstredend haben sie diese psychiatrische Untersuchung ignoriert und meinen Sohn einfach weiterprogrammiert, 6 weitere Monate später habe ich endlich die Begriffe „satanisch ritueller Missbrauch“ und „trauma based mind control“ gefunden.

7:05

Aus diesem Grund habe ich beschlossen, andere darüber zu informieren, Psychiater, Psychologen, Eltern, Kindergärtnerinnen, Lehrer, Menschen die im Sozialbereich arbeiten, damit sie die Symptome von (Klein)Kindern erkennen können,

7:24

da es schwierig und komplex ist, Man muss genau auf die Symptome achten und genau zuhören, was die betroffenen (Klein)Kinder erzählen und berichten.

7:39

M: Okay, also Du bist die einzige Österreichische Frau und Mutter gewesen bislang, die Euren Fall bei Gericht eingebracht hat und kämpft.

7:52

A: Nein, es gibt viele Fälle – allerdings wird bei Gericht das Schlagwort vermieden:

7:58

Wenn man also bei Gericht angibt, mein Kind musste satanisch oder sadistisch rituellen Missbrauch erleiden, wird bei Gericht „Missbrauch“ festgehalten, also in die Akten genommen.

8:06

Daher, an sich, müßte man genau all die Fälle durchsehen, wo es um „Kindesmissbrauch“ geht – die Frage ist, wer die Zeit dafür hat – würden wir schnell tausende von Fällen von satanisch rituellem Missbrauch, und als nächsten Schritt trauma based mind control Fälle finden.

8:25

Es wird also systematisch mit dem Begriff „Kindesmissbrauch“ überdeckt.

8:35

M: Okay, aber es ist weit mehr als „gewöhnlicher, klassischer“ Kindesmissbrauch – es ist

8:42

satanisch ritueller Missbrauch, Folter, Kreuzigungen – Du hast mir davon berichtet

A: Ja.

8:51

M: Erzähle uns mehr über die Dissoziation der Kinder, die sie in den Kindern anlegen – worum geht es hier?

8:58

A: Also, deren Hauptziel während der Folter ist es, ein dissoziiertes Kind, ein gebrochenes Kind zu erhalten, danach.

9:17

Die Psyche des Kindes soll gespalten werden, in einzelne Stücke, die man eben jeweils programmieren kann.

9:26

Wir alle haben davon gehört, dass ein Kind dann – auch als Erwachsener 5, 6 bis weit über 100 unterschiedliche Persönlichkeiten hat

9:32

Genau dieses Resultat gilt es zu erzielen, wobei diese Persönlichkeiten eben nichts voneinander wissen sollen.

9:39

Dazu braucht es zielgerichtete als auch exakte Folter. So zynisch das jetzt ist, sind die Folterknechte, die darüber Bescheid wissen, innerhalb dieser Gruppen aber auch von Regierungsseite, hoch angesehen.

9:49

Man muss genau wissen, was man dabei tut.

9:59

M: Und die Seele, der Zweck des Traumas, der traumatischen Ereignisse, ist es also, dass die Seele den Körper verlässt?

10:14

Also, was wird dann gemacht? Hat es etwas mit Dämonen und Satan zu tun, das es zu Besetzungen des Kindes kommt, oder?

10:25

A: Ja. Teilweise definitiv. Ja.

10:33

Im Lauf der letzten Jahre habe ich viele – heftig programmierte – Überlebende dieser Gewalt kennen gelernt und viele davon,

10:45

hatten Persönlichkeitsteile, die komplett von Entitäten oder wie auch immer wir dieses Phänomen nennen wollen, besetzt waren und sind.

10:54

Ich habe damals auch realisiert – habe es allerdings nicht an die Gerichte berichtet, da es zu gefährlich gewesen wäre –

11:01

– auch bei meinem Sohn mit 2 1/2 Jahren – der mir damals einen Persönlichkeitsanteil gezeigt hat, der ausschließlich und komplett schwarze Augen ohne weißen Augenapfel gehabt hatte.

11:13

M: wow.

11:21

A: Ich habe Jahre später, an sich viele Jahre später herausgefunden in einem Interview mit David Icke,

11:23

dass dies dann passiert, wenn die Entität sehr stark den Persönlichkeitsanteil übernommen hat.

11:29

Stell Dir vor, ich war eine liebvolle Mama, habe auf meinen Sohn gut Acht gegeben, und plötzlich

11:39

hast Du das Kind mit Flashbacks, mit der hochgradigen Traumatisierung, und dann siehst Du Dein Kind auch innerhalb einer seiner Persönlichkeitsanteile mit diesen komplett schwarzen Augen.

11:48

Also es ist ein Schock gefolgt vom nächsten Schock.

11:51

und was ich beschlossen habe

11:53

ist, also ich habe beschlossen, nicht ins Gefühl zu gehen bei alldem,

12:04

da ich nicht in der Lage gewesen wäre, meinem Sohn zu helfen

12:05

als ich auch nicht in der Lage sein würde, jetzt darüber zu berichten und anderen zu helfen.

12:12

M: Also, Deine Situtation ist momentan, dass Du keinen Zugang zu Deinem Sohn hast, das letzte Mal Du letzten Sommer ihn sehen durftest?

12:20

A: Nein. Es war im Sommer 2015.

12:22

M: 2015.

12:24

Also vor eineinhalb Jahren?

12:26

A: Ja, letztes Jahr.

12:28

Was sie während dieser Besuche machen oder gemacht haben – ich hätte die Erlaubnis ihn alle 2 Monate für 2 Stunden sehen zu dürfen –

12:37

– und eben im Sommer 2015 habe ich realisiert, dass sie diese Besuche für seine Programmierungen verwenden.

12:44

Einerseits um mir die Programmierschritte offen zu zeigen, die sie an ihm durchgeführt haben

12:52

so haben sie mir zum Beispiel offen gezeigt, dass mein Sohn gekreuzigt wurde – er hatte eindeutige Wunden an seinen Füßen –

12:57

all sein Leid

12:59

und eben im Sommer 2015 hatte er 100%ig eindeutige Anzeichen – ich habe es zusätzlich mit Spezialisten abgeklärt –

13:06

dass er auch eine Reizentzugsprogrammmierung (sensory deprivation) durchleben musste.

13:12

Also, sie legen ihn in den Reizentzugsprogrammierungs-Behälter

13:14

und danach darf er mich, seine Mama sehen.

13:16

Daher habe ich beschlossen,

13:18

um ihn bei Gericht weiter zu kämpfen,

13:20

um die Obsorge, also die volle Obsorge wiederzuerhalten

13:22

um ihn – zumindest über die Wochenenden bei mir zu haben,

13:29

weil das ist unvorstellbare Folter

13:31

Dein gefoltertes Kind zu sehen und ihm nicht helfen zu können

13:33

nichts tun zu können für ihn.

13:35

M: Ja. Verständlich.

13:37

Also grundlegend zum Verständnis, satanisch ritueller Missbrauch, trauma based mind control sind also die Begriffe, die wir verstehen müssen

13:49

und es gibt auch SCA, systematic chronic abuse

13:56

und eben MK Ultra, den einige von uns sehr gut kennen.

13:58

Also das mind control Programm des CIA.

14:05

Man kann also Symptome von (Klein)Kindern erkennen? Und, was kannst Du uns über die Begriffe zuvor sagen?

14:15

A: Also im Lauf der letzten Jahrhunderte hat es unterschiedliche Bezeichnungen für dieses Verbrechen gegeben

14:23

der Begriff, der derzeit am bekanntesten ist, ist satanisch oder sadistisch ritueller Missbrauch

14:30

Was wir herausgefunden haben ist allerdings, dass dieser Begriff nur ein Teil des Gesamten ist.

14:39

Der Begriff trauma based mind control und MK Ultra ist meiner Meinung nach präziser

14:45

da seit Jahrhunderten satanisch ritueller Missbrauch durchgeführt wird, und die Machthaber nicht nur nichts dagegen tun, sondern

14:57

es von Regierungsseite her erwünscht ist

15:02

akzeptiert als auch hoch geschätzt wird.

15:04

Wenn man in die trauma based mind control Agenda schaut, sieht man mehr als klar, dass die Regierungen

15:11

selbst an diesem Verbrechen Interesse haben, da sie Personal in eigener Sache produzieren

15:18

also, als Politiker, Geheimdienstler, Militärs,

15:26

ja sogar Richter sind oft programmiert.

15:28

Daher brauchen sie diese trauma based mind control Agenda, um ihr Personal in eigener Sache zu schaffen, um diese kontrollieren und wie Marionetten manipulieren zu können.

15:39

Und, als neuer Begriff, den ich zuerst in Slaters Arbeit gefunden habe, ist

15:45

systematisch chronischer Missbrauch

15:49

da etliche Wissenschaftler dabei sind, einen Überbegriff zu finden, der all diese

15:55

Verbrechen, inklusive schwere chronische Traumatisierung, beinhaltet.

 

16:00

M: Also, es geht vor allem darum das Ego zu zerstören, die Psyche zu fragmentieren

16:07

damit multiple Persönlichkeiten zu schaffen, gehorsame und zerstörte Kinder,

16:16

die später ihre Agenten werden

16:18

in allen Bereichen der Gesellschaft, also im Bereich der schwarzen Spiritualität, im Militär und der Regierung, in der Unterhaltungsindustrie und in Hollywood, als Akademiker oder Ärzte, stimmt das?

16:31

A: Ja, genau.

16:33

M: Das ist das Bild, das gerade zu sehen ist am Bildschirm.

16:35

A: Ja. Wir werden oft gefragt, wer sind „die“? Dieses Chart zeigt, wer „die“ sind.

16:42

Carmen Holiday, eine brilliante Wissenschaftlerin, hat diesen Umstand in einem Satz zusammengefasst: „…Programmierte Roboter programmieren Roboter…“

16:51

M: Ja. Sie duplizieren und reproduzieren,

16:58

von dem, wovon sie selbst betroffen waren als Opfer

17:00

Stimmt das?

17:02

Sie selbst wurden über Folter programmiert, und sie duplizieren und reproduzieren was sie selbst erlebt haben

17:08

Ähnlich wie die Systematik des Vaters, der als Kind missbraucht worden ist und das nun an seinen eigenen Kindern wiederholt

17:19

A: Ja.

17:21

M: Das ist schrecklich – Trauma ist

17:23

der prägendste Eindruck – oder, wie soll ich sagen, ich suche nach Worten –

17:32

Trauma ist eines der emotionalen Zustände, die am tiefsten im Bewusstsein der Menschen bleibt.

17:44

Seit Generationen und Inkarnationen wird Trauma genutzt um Menschen an sich zu kontrollieren. Ja. Trauma ist eines der emotionalen Zustände, die am tiefsten im Bewusstsein der Menschen bleibt.

17:44

Richtig?

A: Ja.

M: Seit Generationen und Inkarnationen wird Trauma genutzt um Menschen an sich zu kontrollieren.

17:50

Es existiert auch Massen Gehirnwäsche (mind control), aber aber das geschieht eher auf einer individuellen Basis.

17:57

Es gibt auf der ganzen Welt viele Kinder

18:02

die einige große Fälle ins Rollen gebracht haben

18:07

Wenn wir auf das nächste Chart schauen – Nummer 3

18:09

Ja, das Chart 3, wo einige bekannte Fälle abgebildet sind

18:19

Das Vogue-Modell

18:21

wir sehen Deborah

18:25

M: Ja, das sind Fälle, die aufgedeckt worden sind, allerdings sind beinahe alle Kinder

18:33

nach wie vor unter Obhut der Täter und Täterinnen.

18:35

Wie also die deutschen Fälle von Aaron, der nach wie vor bei den Tätern leben muss, oder

18:43

mein Sohn, der auch nach wie vor unter Obhut der Täter und Täterinnen ist

18:45

oder Kian, der ebenfalls unter der Obhut der Täter ist.

18:51

Hinter all diesen Kindern stehen dramatische Geschichten

18:56

Kian zum Beispiel wurde nach der Geburt seiner Mutter weggenommen

19:02

um ihn dann für satanisch rituellen Missbrauch zu benutzen wie es scheint

19:07

die Beweislage ist erdrückend

19:12

er ist nach wie vor unter Obhut einer Pflegefamilie und seiner Mutter wird der Kontakt mit ihm verweigert.

19:20

M: Verstehe. Verstehe. Verstehe. Es gibt aber auch berühmte Kinder, oder Kinder die als Erwachsene sehr berühmt wurden

19:33

A: Ja

19:35

Also, ich habe, ich wollte es sichtbar machen – nun: Wir haben alle aus den Medienberichten, in der Schule oder wo auch immer gelernt

19:47

dass sexueller Missbrauch in – wie soll ich es formulieren – in unteren sozialen Schichten geschehen würde.

19:54

Dort würden diese Kinder eben missbraucht werden.

20:03

Das ist eine der größten Lügen, da all die Kinder

20:09

aus Freimaurerfamilien,

20:11

aus Familien mit Militärhintergrund

20:13

auch aus Familien aus Adelsgeschlechtern

20:16

gehen durch Programme wie trauma based mind control.

20:22

Daher habe ich Bilder in die Präsentation gestellt, wo es mehr als offensichtlich ist.

20:33

Barack Obama – Ja, der jetzige Präsident, der noch einen Monat im Amt ist. (…)

20:41

Dann Suri Cruise, die ein Kind ist, die durch eines dieser Programme muss.

20:50

Sie zeigt jedes Anzeichen, das ein Kind haben kann, soweit man es auf Bildern und Videos von ihr sehen kann.

20:57

Dann: Die Adoptivtochter von Sir Bob Geldorf.

21:08

Niemand hat sich um ihre Symptome gekümmert als Kind.

21:14

Es ist unvorstellbar, was in dieser Familie geschehen ist

21:18

es gab Gerüchte, dass er (Sir Bob Geldorf) seine Ex-Frau und deren neuen Ehemann ermorden ließ, danach das gemeinsame Kind der beiden adoptiert hat

21:26

Wie also kann es sein, dass ein Kind in einer satanischen Familie, die dem OTO angehört, also dem ordo templis orientis landet

21:32

Es ist unvorstellbar, dass dieses Kind bei diesem Adoptivvater leben musste.

21:37

Dann, wir wissen seit Machiavellis „Il Principe“,

21:44

dass Adelige und Königshäuser ihre eigenen Kinder programmieren

21:54

um sie zu drillen

21:56

sie sollen keine Gefühle haben, sie sollen lediglich funktionieren wie Marionetten

22:02

und daher, natürlich ist auch die britische Linie davon betroffen.

22:08

Es ist also keinesfalls ein Verbrechen, dass in unteren Schichten geschieht

22:15

oder bei Drogensüchtigen oder Waisen – wie immer behauptet. Natürlich sollen auch diese Kinder nicht leiden,

22:22

aber wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, das all das in Elite – Familien durchgeführt wird und passiert.

22:27

Wir haben auch so viele Berichte von Angehörigen des Rothschild Clans, die über Vergewaltigungen und Folter berichten

22:33

die diese als Kinder erleiden mussten.

22:35

M: Stimmt. – – –

A: Wir müssen der Realität ins Auge sehen, dass

22:37

dass die Machthaber selber, unsere Elite, durch solche Programme gegangen sind.

22:43

M: Gut. Du nennst sie Elite, ich nenne sie Psychophaten.

22:45

Aber gut.

22:49

A: Aber sie wurden genau dazu über Programme gemacht. Aber gut.

22:50

Aber sie wurden genau dazu über Programme gemacht.

22:52

Ich will nicht den Opfern die Schuld dafür geben.

22:54

Allerdings müssen wir sehen, dass sie selbst Opfer sind.

22:59

Ich mag nicht, was sie machen – dass sie also das wiederholen an anderen Kindern was sie selbst erlitten haben

23:05

sie sind erwachsen, sie sollten das ganze stoppen.

23:07

Da sie selbst durch diese Programme gegangen sind,

23:13

sind sie extrem abhängig

23:14

vom System, dass sie füttert. Ohne ihre Familien sind sie extrem abhängig

23:17

ohne ihre freimaurerischen – wie heißt das – Gruppen

23:19

sind sie „nichts“ – meiner Meinung nach ist es äußerst schwierig für sie selbst den Weg zur nächsten Busstation zu finden.

23:30

Da sie so abhängig sind.

23:32

M: Stimmt.

23:34

Lass uns über die einzelnen Schritte der Programmierungen reden!

23:42

Wie also funktioniert das Programmieren? Es gibt da diese amerikanische Künstlerin und Überlebende Lynn Schirmer, die

23:58

das in 9 Schritten künstlerisch festgehalten hat

24:00

Erzähl uns darüber – es beginnt als Baby im Bauch der Mutter?

24:04

Das ist so krank. Erzähle darüber, bitte.

24:09

A: Also, die Folter der Babies beginnt tatsächlich bereits im Bauch der Mutter.

24:15

Warum? Generell werden – als eine Art Rezept –

24:22

Mütter benötigt, die die Fähigkeit haben zu dissoziieren oder dissoziiert sind.

24:29

Ich verwende exakt beide Begriffe, da ich selbst die Fähigkeit habe, zu dissoziieren

24:36

und diese Fähigkeit immer als eine Gabe angesehen habe.

24:38

Keinesfalls als Bürde.

24:41

Wie alles hat es vielleicht beide Seiten.

24:43

Für mich war es immer eine Gabe.

24:45

Momentan, also, brauchen Sie nach wie vor Mütter, die eben dissoziiert sind oder in der Lage sind, zu dissoziieren. Warum?

24:52

Im Mutterbauch soll das Baby diese Fähigkeit lernen.

24:57

Da das später für die Folter benötigt wird, weil, wenn das Kind nicht in der Lage ist, zu dissoziieren,

25:05

rasch genug, stirbt es.

25:07

Und wir wissen, dass sie hunderte von Kindern, weltweit über tausende von Kindern verlieren.

25:13

Weil diese eben nicht schnell genug aus ihrem Körper rausgehen, und aufgrund der Folter – sterben.

25:20

Daher wird mit dem „Training“ wie es genannt wird

25:24

eben im Mutterbauch begonnen.

25:26

Das bedeutet, das Kind wird bereits im Mutterbauch gefoltert.

25:28

M: Es führt also dazu, dass sie aus ihrem Körper rausgehen, also es ist ein künstlicher Trigger, aus ihrem Körper hinauszugehen – durch Folter und Trauma verursacht?

25:38

A: Ja, genau.

25:45

Und, ja, man muss diese Fähigkeit haben oder gelernt haben, da man sonst diese Folter nicht überleben könnte. Wir als Erwachsene

25:51

könnten keinesfalls die Folter überleben, durch die diese Kleinkinder und Babies gehen müssen.

25:54

Wir könnten das nicht aushalten.

25:56

Aber eben, Babies und Kleinkinder können das aushalten, wenn sie die Fähigkeit erlernt haben, aus ihren Körpern rauszugehen.

26:00

M: Verständlich.

26:02

Daher beginnt das „Dissoziationstraining“ wie es genannt wird – der Begriff ist furchtbar –

26:08

allerdings muss man das Ganze auch auf wissenschaftlichen Niveau betrachten – da man sonst „deren“ System nicht versteht

26:13

beginnt eben im Mutterbauch.

26:16

Und, das wird auf unterschiedliche Arten durchgeführt:

26:20

Wir wissen, dass die Mütter, also der Babybauch geschlagen wird,

26:25

die Babies im Bauch mit Nadeln gestochen werden, um sie zu verletzen

26:29

Am wichtigsten ist allerdings, die schwangere Mutter zu traumatisieren, sie anzuschreien, sie zu beleideigen oder herumzukommandieren

26:38

Und, die Mutter soll bittere Flüssigkeiten trinken – zum Beispiel in unserem Fall – hat mir mein Ex-Ehemann gesagt, „Schau,

26:55

das ist ein gesunder Kräutertee – den Du trinken solltest, da er gesund ist für schwangere Frauen“

27:00

So, also habe ich bitteren Kräutertee getrunken als Schwangere im Glauben, es wäre gesund, und, ich hatte keine Ahnung davon, dass das bereits Teil des Dissoziationstrainings meines Sohnes im Mutterbauch gewesen ist.

27:11

Sehr oft auch

27:17

wenn eine Mutter niemals damit einverstanden wäre, ihr Kind zu foltern oder foltern zu lassen,

27:24

dann wird die Mutter einfach betäubt oder unter Drogen gesetzt.

27:28

Und sie schlagen dann das Baby und so weiter.

27:31

M: Wow. Also sie setzen auch die Mutter unter Drogen? Ja, auch während der Schwangerschaft.

27:38

So, nachdem das Baby bereits gelernt hat, im Mutterbauch zu dissoziieren.

27:55

und die Mutter traumatisiert wurde, im Alter dann zwischen 1 1/2 und

28:03

vor dem 3. Lebensjahr, werden die Kinder bereits missbraucht und gefoltert?

28:08

A: Ja.

28:10

M: Wie geschieht das?

28:12

A: Vorerst ist es wichtig, dass die Psyche des Kindes vor dem 3. Lebensjahr bereits zerbrochen ist

28:21

da genau in diesem Alter das trauma based mind control Programm beginnt.

28:28

Daher rate ich immer allen, ihre Kinder vor dem 3. Lebensjahr nicht aus den Augen zu lassen, extrem gut auf die Kinder bis dahin aufzupassen.

28:33

Also das Kind keinesfalls woanders zu lassen, sei es in Kinderkrippen oder sonstwo.

28:40

Einfach bis zum 3. Lebensjahr bei den Kindern zu bleiben. Auch danach können fruchtbare Dinge mit dem Kind passieren, allerdings

28:49

trauma based mind control Training ist fast nicht mehr möglich in diesem Alter.

28:53

Um das Kind zu programmieren, werden unterschiedliche Arten von Missbrauch durchgeführt:

28:58

An sich wird „sexueller“ Missbrauch bevorzugt

29:03

da dies sich als beste Methode herauskristallisiert hat

29:08

um die Psyche eines Kindes zu spalten

29:10

da es extrem verletzend ist auf Seelenebene, auf Bewusstseinsebene und auch auf der Körperebene

29:20

und hat sich diese Methode als die effizienteste Art erwiesen,

29:23

ebendiese Spaltung durchzuführen.

29:25

Dann natürlich werden die Kinder gefoltert, das bedeutet

29:30

– also mein Sohn hat mir berichtet, dass er Kot essen hat müssen

29:37

Blut trinken hat müssen

29:39

als er auch Urin schlucken und Erbrochenes aufschlecken hat müssen.

29:42

Extrem wichtig dabei ist, dass während die Kleinkinder gefoltert werden, eine Gruppe von Menschen sie dabei auslacht und verspottet

29:55

Das ist sehr wichtig, damit das Kind sein Selbstvertrauen verliert, was notwendig ist, um das Kind vollständig zu zerbrechen.

30:08

Aus diesem Grund sind auch alle Arten von Ritualen extrem beliebt, wo sie unter anderem all das durchführen können.

30:15

Eine einzelne Person

30:17

wäre niemals in der Lage

30:19

das alleine durchzuführen.

30:21

M: Also das Kind soll seine Souveränität verlieren, um ein gehorsamer Sklave zu werden

30:35

und – ja, das ist extrem krank – und ist an sich vergleichbar mit dem „Hänseln“

30:44

in Sportvereinen oder Sportteams oder in Gymnasien.

30:52

Es ist eine kranke Zeremonie, auch wenn es vielleicht nicht so weit geht – zumindest nicht immer.

31:02

A: Ja, es ist der selbe Mechanismus, da jede Form von Verrat oder Vertrauensbruch extrem schmerzhaft ist für die Seele, wenn man in Gruppen ausgelacht wird,

31:10

oder auch einfach nur so unfair behandelt wird

31:12

Niemand hilft, es ist bereits herzzerreissend einfach diese Erzählungen zu hören darüber.

31:19

Das führt dazu, dass eben diese Kinder extrem offen für Manipulation und weitere Programmierungen werden – aus diesem Grund wird es eben durchgeführt.

31:25

Und aus diesem Grund werden eben diese Rituale akzeptiert – da innerhalb dieser Rituale – all das eben durchgeführt wird.

31:32

Und genau darüber hat mir auch mein damals 2 1/2jähriger Sohn berichtet – ohne dass ich Fachliteratur darüber zur Verfügung gehabt hätte.

31:41

M: Wow. Okay. Er hat also eine gespaltene Persönlichkeit.

31:52

Wie geschieht das also im Detail? Sein Vater, Du sagst, er ist nicht sein Vater, wird in eine Ehe mit Dir gesteckt

32:01

um die Schwangerschaft im Auge zu behalten, um das Kind dann jeden Freitag Nachmittag mit ihm Rituale durchzuführen.

32:10

A: Jeden Samstag.

M: Warum Samstag?

32:20

Gibt es eine Bedeutung?

A: Nein. Damals war ich nach wie vor in Karenz

32:31

und er hat gearbeitet und ich wollte fair sein – Ich wollte eine liebevolle Patchwork-Familie haben, ursprünglich wollte ich immer eine große Familie haben, mit vielen Kindern

32:43

da wir uns aber scheiden haben lassen – ich hatte damals keine Ahnung davon, was geplant war –

32:48

wollte ich, dass die beiden einfach gemeinsam glücklich sind, er seinen Vater haben sollte und habe gerne akzeptiert, dass er den Kleinen besuchen oder holen kann – jeden Samstag.

33:03

Deshalb war eben Samstag der Tag an dem jeweils alles geschen ist. Allerdings, in dieser Phase hat diese Gruppe so derartig viel Personal,

33:11

zu ihrer Verfügung, da es so eine extrem wichtige Phase ist, und hätte ich ihm gesagt, „du kannst den Kleinen am Dienstag haben“ , dann wäre es auch an Dienstagen geschehen.

33:19

Da es eben so derartig wichtig in dieser Phase ist, die Kinder zu brechen.

33:26

Den Willen der Kinder zu brechen. Daher war Samstag eben der Tag bei uns festgelegt, weil mein Ex-Ehemann unter der Woche gearbeitet hat.

33:38

M: Okay. Wir haben nun eine Frage auf französisch reinbekommen, die nichts bedeutet.

33:50

Es gibt viele Trolle in Frankreich, kann ich Dir sagen.

33:59

Sie versuchen, unser Thema von heute durcheinanderzubringen.

34:07

Du bist auch der Meinung, dass Dein Ex-Ehemann Teil und Mitglied von geheimdienstlichen Gruppen war und ist?

34:19

A: Er hat mir immer erzählt, dass er für das iranische Militär gearbeitet hätte.

34:30

Er hat mir immer berichtet, dass er eine fundierte militärische Ausbildung abolviert hat.

34:38

Allerdings hat er mir versichert, dass er das nun nicht mehr tun würde, allerdings war es mehr als offensichtlich, dass er die Fähigkeiten, das Training, die Ausbildung erhalten hat: So hat er etliche Sprachen auf muttersprachlichem Nivau gesprochen,

34:50

er war sehr mit Sabotagetechniken vertraut, als er auch eine Suffi-Schule besucht hat, wie er mir immer wieder erzählt hat.

35:02

Daher war er auch extrem versiert in schwarzer Magie, wie ich teilweise bemerkt habe. Er hat es gerne gezeigt und als Psychotherapeut und so weiter – in Summe war er hochausgebildet.

35:18

M: Also ein hoch ausgebildeter und trainierter, vor allem im Okkulten versierter Agent? Ja.

35:32

Du hast auch erzählt, er könnte für den Mossad gearbeitet haben?

35:34

A: Ja. – Wir haben hier wissenschaftliche Literatur

35:36

die nachweist, dass alle Geheimdienste miteinander arbeiten.

35:43

Für uns ist das schwer zu verstehen.

35:45

Allerdings kann ich das in unserem Fall zumindest mehr als bestätigen: Wir haben den Iranischen Geheimdienst,

35:56

wir haben den Mossad involviert

35:58

den CIA, Österreichische Dienste, als auch den Britischen MI5 und MI6

36:04

und, wir haben auch Verbindungen zu Russland. Dabei kann man extrem gut sehen, dass dieses Verbrechen auf internationalem Niveau durchgeführt wird und wir wissen, was trauma based mind control anbelangt, dass hier eben zusammengearbeitet wird.

36:20

Es werden Informationen ausgetauscht es wird gemeinsam geforscht, da sie nach wie vor dabei sind den „Übermenschen“ – wie schon die Nazis – zu kreieren.

36:36

Nach wie vor wollen sie diesen „Übermensch“ kreieren und basierend darauf, macht es Sinn, dass sie auch gemeinsam daran arbeiten.

36:49

M: Richtig. Alles kommt von den Nazis, von den Todeslagern der Nazis und wie Du mir voher erzählt hast, haben sie auch damals bereits zusammengearbeitet.

37:02

Juden haben andere Juden in die Todeslager gebracht, den Nazis ausgeliefert, also alle haben bereits damals zusammengearbeitet – es keine Dualität in dieser Welt – all die Arschlöcher arbeiten zusammen, alle Psychopathen —

37:16

Ja – Es gibt keine Dualität.

A: Genau. Wie schon zur Zeit der Inquisiton, werden die Guten abgeschlachtet, der Rest kommt an die Macht und die die schweigen, dürfen überleben.

37:31

Eine extrem einfache Strategie, die seit Jahrhunderten angewandt wird.

37:35

Und die nun mittlerweile perfektioniert worden ist.

37:37

Auch während der Nazi-Zeit wurden etliche einheimische Kinder und Erwachsene – noch bevor sie so derartig viele Juden umgebracht haben – in Psychiatrien und Todeslager verschleppt, also extrem viele Deutsche und Österreicher umgebracht.

37:55

Selbstredend haben sie auch an diesen Opfern Experimente durchgeführt.

38:02

Aber, selbstverständlich waren die Hauptzielgruppe die jüdische Bevölkerung.

38:04

Sie haben eben mit diesen weiterexperimentiert, allerdings wissen wir mittlerweile auch, dass selbst hier jüdische Ärzte aus dem Untergrund mit den Nazi-Doktoren zusammengearbeitet haben, bei den trauma based mind control Programmierungen.

38:21

Und auch heute, also jetzt hören wir Berichte aus Israel, dass der Staat

38:32

also die Regierung Kinder aus den Familien stiehlt, um sie zu programmieren. Also, es wird in jeder Kultur, in jeder Religion, in jeder religiösen Gruppe durchgeführt

38:42

und wir müssen damit aufhören, zu glauben hier sind die Guten, dort die Bösen und begreifen, dass wir beide als unmittelbare Nachbarn haben.

38:51

M: Alles läuft an die Spitze der Pyramide zusammen und es werden Kinder programmiert, von Programmierern, die durch ebendiese Folter gegangen sind. Vor allem gibt es immer mehr Kinder, die mit para-psychologischen oder anderen Fähigkeiten geboren werden – um diese zu unterdrücken, muß weitergemacht werden – meine optimistische Einschätzung.

39:16

Was waren die ersten Zeichen die Du bei Deinem Sohn Luki bemerkt hast und wie alt war er damals?

39:28

A: Also, als er 2 Jahre alt war, nach ersten Besuchen wurde er krank, ernsthaft krank – kein Arzt konnte mir sagen, was er hätte.

39:44

extrem hohes Fieber, so als ob er sterben würde –

39:50

er war damals nicht in der Lage mir irgendetwas zu erzählen, da er durch das Trauma auch sprachlich regressiert ist

39:55

dann, allerdings praktisch über Nacht, im Alter von 2 Jahren und 2 Monaten

40:09

hat er vorgeben „glücklich“ zu sein – es war damals diese Persönlichkeit bereits fertig,

40:17

die immer (künstlich) „gelächelt“ hat – dazwischen hat es allerdings Flashbacks und so weiter gegeben, und ich habe mir extrem große Sorgen gemacht.

40:26

Weitere 2 Monate später habe ich dann langsam – Schritt für Schritt – alles erfahren, da eben Stück für Stück aus dem Kleinen herausgebrochen ist.

40:36

Ich hatte das Glück, Vergleichende Literaturwissenschaft studiert zu haben, damit verbunden bin ich spezialisiert auf Texte und Textanalysen

40:44

dieser Umstand hat mir extrem geholfen, da ich mir jedes Wort gemerkt hatte, als ich auch diese Versatzstücke später in eine Chronologie bringen konnte.

40:56

Das war extrem hilfreich.

41:02

Vor allem auch, um sprachlich auszudrücken, worüber mein Sohn mir berichtet hat, da die unglaublichsten Dinge dabei waren, über die mein Sohn berichtet hat

41:08

So hat er mir innerhalb eines Flashbacks berichtet, dass er mit einer Klobürste gefoltert worden ist.

41:18

Man hat also das Problem die unglaublichsten Dinge geschildert zu bekommen, man denkt sich, das kann nicht sein, hat man allerdings das gefolterte Kind in einem Flashback vor sich, hat man keine Zweifel mehr, dass es genau so gewesen ist.

41:33

M: Ja. Ich weiß. Du hast uns über Verbindungen zu geheimdienstlichen Organisationen berichtet.

41:49

Es scheint, einige Hörer zu bewegen – auch einige Mossad Mitarbeiter, die scheinbar zuhören – Hallo

42:04

– es ist keine Religion, es ist

42:06

lediglich eine psychopathische Ideologie

42:08

wie Nationalsozialismus. Es ist dasselbe.

42:10

Diese Programme, Du sagst Deine Familie, also Deine Mutter ist in einem dieser Programme entstanden oder programmiert?

42:21

Innerhalb eines Nazi-Programmes während des Krieges, stimmt das?

42:25

Kannst Du uns mehr darüber berichten? Da, es klingt ählich wie die Berichte von ET-Entführungen, die häufig von genetischen Eperimenten berichten oder davon, dass sie großes Interesse an spezifischer Genetik haben oder etwas anderes auf Seelenebene

42:44

was sie interessieren scheint.

42:54

A: Gut, also okay. Was ich noch zum Mossad anmerken möchte, Luki, mein Sohn hat Täter erkannt auf der einen Seite aus hochrangigen (früheren) Nazi-Familien

43:03

die dieses Verbrechen an ihm Hand in Hand mit hochrangigen jüdischen Familen durchgeführt haben. Sie arbeiten also zusammen.

43:12

Und wir wissen darüber seit den 90ern, dass der Mossad jeden Juden weltweit gefragt hat, ob er (in)formell für den Mossad arbeiten möchte.

43:24

Ich habe damals gedacht, das sei eine großartige Idee, damit sie sich besser schützen können.

43:33

Dieser Meinung bin ich nicht mehr. Aber es ist so wie es ist. Ich habe komplex programmierte Freunde aus den jüdischen Gemeinden, sie machen auch ihre eigenen Leute zu Opfern. Es geht also gerade nicht darum, aufeinander loszugehen, sondern

43:52

gemeinsam gegen dieses Verbrechen aufzustehen, keinefalls gegen eine spezielle Gruppierung.

43:57

Und Deine Frage wegen meiner Familie…. – – –

M: Hat es auch etwas mit der Blutgruppe zu tun oder nicht?

44:07

A: Ich denke wir wissen derzeit nicht genug darüber. Es wird behauptet, dass es für Programmierungen interessante Blutgruppen gibt – ich habe – genauso wie mein Sohn 0 positiv,

44:21

also von der heißt es das wäre die Blutgruppe der Langstreckenläufer, also Menschen mit dieser Blutgruppe würden für langfristige Einsätze benötigt werden. Dann, die Blutgruppe A, glaube ich würde für kurze extrem Kraft benötigende Einsätze verwendet werden.

44:40

Wo man eben all seine Kraft in 5 Minuten einbringen muss. Ich denke allerdings, dass wir deren Kriterien nicht kennen, sie weit mehr darüber Bescheid wissen, welche Informationen in unserem Blut oder unserer DNA vorhanden ist.

44:56

M: Okay. Ja. Du hast berichtet, dass Deine Mutter extrem ohne Emotionen war, als Du ihr von Deinem Sohn berichtet hast – sie hat keine Emotionen gezeigt

45:14

Dir gegenüber, keine Sympathie gezeigt, sie hat gelacht? – – –

A: Ja, ich bin davon überzeugt, dass sie selbst programmiert worden ist…

45:31

sie zeigt typische Anzeichen für eine weibliche Täterin, die Sorte der narzisstisch sadistischen Täterin

45:45

Dieser Typ von Frau wird benötigt, um Kinder großzuziehen, da diese Mutter diese Kinder handhaben muss, extrem grausam zu den Kindern sein muss – keinesfalls das Kind trösten darf, wenn es weint oder es eben alleine lassen muss – also herzzerreißende Situationen

46:06

jeden einzelnen Tag. Man benötigt also diesen Typ von programmierter Mutter, und speziell bei meiner Mutter – ich habe nie bemerkt wie krank sie ist, mir ist nur aufgefallen, dass sie eigenartig ist –

46:24

ich hatte keine Ahnung – Luki, mein Sohn hat mir berichtet, dass sie involviert ist. Ich konnte es anfangs selbst nicht glauben, aber natürlich habe ich es dann realisiert.

46:35

Sie scheint direkt von den Nazi-Doktoren programmiert worden zu sein.

46:46

Wie etliche in Österreich. Österreich ist bei diesem Thema extrem unbekannt, aber man darf nicht vergessen, dass die SS-ärztliche Akademie der Nazi-Elite in Graz in der Steiermark beheimatet war

47:07

M: Mengele war auch da? – – –

A: Mengele war dort, Aribert Heim ist in Graz zur Schule gegangen – er war nach Mengele der berühmteste Programmierer und wird als „Dr. Tod“ in zahlreichen Büchern und Protokollen beschrieben.

47:19

Aribert Heim hat intensiv in Mauthausen, also im Todeslager Mauthausen geforscht.

47:28

Wir hier haben 3. oder 4 REICH Programmierer – und auch Kay Griggs erwähnt 1998 in einem Interview mit Rick Strawcutter,

47:40

dass Wiener Psycholgen und Psychiater weltweit „Programmierungen“ unterrichten.

47:54

M: Ja. Um wieder auf unsere Charts zu sehen –

48:05

Biofeedback Training blockiert Zugang zu einigen Regionen im Gehirn und koordiniert Persönlichkeitsanteile, mittels Elektroschocks…

48:21

Also es geht darum, Persönlichkeitsanteile im Gehirn zu kreieren, und Mengele hat in den Todescamps daran gearbeitet.

48:37

A: Ja. Hier geht es auch um die Seele, hier kommen die Satanisten ins Spiel, es geht darum die Seele an ihrer Entwicklung zu hindern, die Seele aufzuspalten.

48:53

Die Kombination daraus ist wichtig, da hier die Verbindung zwischen satanisch rituellem Missbrauch und trauma based mind control liegt – also Programmierungen im Regierungsauftrag.

49:14

M: Es gibt auch Berichte der (Klein)Kinder, dass sie nicht nur von Erwachsenen vergewaltigt werden, sondern auch von Hunden – das ist bestialisch.

49:31

A: Ja. Ich habe dazu umfangreiche Recherchen angestellt, da mein eigener Sohn zuerst Hunde geliebt hat, nach den Traumata plötzlich Panik vor ihnen hatte….

49:46

Ich habe dazu Überlebende dieser Gewaltform befragt, die unendlich viele Erinnerungen daran haben, die mir großartigerweise berichtet haben, dass es extrem oft durchgeführt wird – Vergewaltigung mit Tieren –

49:57

da dies extrem verletzend und beschämend ist, es die Seele massiv verletzt.

50:05

Wenn ein anderes Wesen das Kind vergewaltigt, also ein Hund hat ein Fell, macht es Angst und tut wahnsinnig weh, während die anderen dabeistehen und das Kind auslachen….

50:21

und man darf nicht vergessen, dass wenn das Kind dann in einer Familie mit Hunden lebt, das Kind automatisch durch den Hund (un)bewusst erinnert wird an die Folter, also getriggert wird und immer funktionieren wird, einfach nur weil der Hund da ist.

50:34

Mit solchen Trigger wird massiv gearbeitet. Also der klassische deutsche Schäferhund, zum Beispiel. Ich meine, es ist bestialisch, allerdings bestialisch brillante Intelligenz dahinter.

50:46

M: Stimmt. Ja.

50:48

Was sie auch machen, um Kinder dazu zu bringen zu dissoziieren, aus ihrem Körper rauszugehen

50:57

sperren sie sie in Käfige, Boxen, Wassertanks, und so weiter ein?

51:04

Ja. Im dunkeln über einen langen Zeitraum. Ja. Wir haben einige Fälle gehabt. War es nicht in Österreich, wo herausgekommen ist, dass ein junges Mädchen

51:18

jahrelang in einem Keller eingesperrt war? – – –

A: Ja, das war Natascha Kampusch…

51:23

… und sie ist klassischer Fall von Vertuschung, ein klassischer Fall von trauma based mind control, da auch die Österreichischen Behörden behauptet hatten,

51:34

ein Einzeltäter hätte die Tat begangen…

51:36

… der sie eben in einem Keller jahrelang gehalten hätte…

51:42

Der zweite Fall, den wir hier in Österreich hatten, ist der Fall Fritzl, der seine Tochter auch in einer Art Keller gegangen gehalten hat

51:51

… und mit ihr etliche Kinder gezeugt hat. Also, ein ganzes Dorf wollte nicht bemerkt haben, was los war.

M: So das sind in der Tat Vertuschungen…

52:04

A: … und der Fall Fritzl ist 100%ig ein Fall von satanisch rituellem Missbrauch.

52:11

Vor allem auch, da diese Gruppen es lieben, Frauen zu schwängern, die diesen Kindern das Leben schenken, sie lieben es, mit Genetik zu spielen, sie lieben es mit verdeckten Vaterschaften zu spielen….

52:26

auch gibt es Gerüchte, dass Natascha Kampusch ein Kind geboren hat, dass nun in einer Adoptivfamilie woanders lebt.

52:33

Es gibt derartig viele Politiker oder Machthaber, die es lieben, informelle Dynastien (über diese Schwangerschaften) zu kreieren.

52:44

M: Ja. Wir werden noch über diese Ringe und Zirkel reden

52:52

auch über die Täter, vorher sollten wir noch die Symptome der (Klein)Kinder zu Ende besprechen.

53:01

Im 10. Chart erwähnst Du auf der Webseite, dass die (Klein)Kinder angeben, Teufel oder Außerirdische gesehen zu haben

53:11

Meinst Du, als von Ihnen Entführte, also haben sie die tatsächlich getroffen

53:20

oder waren es Hologramme oder holographische Projektionen?

53:28

A: Viele Kinder berichten darüber, Teufel oder ETs gesehen zu haben – mein Sohn Luki hat mir nichts darüber berichtet, aber ich weiß dass aus anderen Fällen und Fallverläufen.

53:40

Das Problem, das wir nun haben, ist, dass mit dieser 3D, 4D oder 7D Animations-Technologie derartig perfekte Bilder geschaffen werden können,

53:53

dass die neue Generation massiv über diese neue Technologie manipuliert werden kann

53:58

weil, was werden sie erzählen, wen sie getroffen haben und was sie erlebt haben? Nun gibt es auch, ich habe diese Information von Dir, Marc, …

54:09

dass es nun auch möglich ist, das Hologramm anzugreifen, also zu berühren

54:14

M: Ja. Stimmt, man kann es angreifen.

54:16

A: Daher wird die nachfolgende Generation es sehr schwer haben, tatsächlich die Wahrheit herauszufinden.

54:24

Da die Bilder, die Szenen wie auch immer manipuliert sein können.

54:31

M: Ja, man kann sie auch materialisieren. Ich habe hypnotische Rückführungen miterlebt, wo Leute darüber berichten in echten Treffen mit Teufeln oder Außerirdischen gewesen zu sein und manchmal auch physische Spuren danach davon gehabt haben.

54:49

Die letzten 20 Jahre gab es Hologramme, die Frage ist was die letzen Hunderttausend Jahre vor sich gegangen ist

54:59

trauma based mind control seit der Antike, seit den Summerern, dem alten Ägypten

55:07

und wir werden später noch über die alte Sprache reden, mit der Dein Sohn mit Dir geredet hat, als Baby

55:17

– und es gab damals auch offiziell kein Hologramm – vielleicht leben wir in einer holographischen Illusion.

55:26

in dieser materialisierten Welt in der wir Leben und in der wir es zu tun haben

55:31

scheint es allerdings auch tatsächliche physische Begegnungen zu geben

55:36

nicht nur Hologramme, Halluzinationen oder synthetische Telepathie.

55:43

Erzähl uns über die alte Sprache, mit der Dein Sohn Luki mit Dir gesprochen hat?

55:51

Und, wie alt war er? – – –

A: Er war 4 bis 5 Monate alt, damals und er hat zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf Deutsch gesprochen.

56:01

Aber eines Tages, plötzlich, hat er mich angestrahlt, er hatte dabei die Energie eines jungen Mannes in seinen 20ern

56:12

und redete, redete, redete 3 Minuten lang… Ich habe mir damals gedacht, wow – was geht hier vor? – habe allerdings fast niemanden darüber berichtet. Allerdings, vor einem Jahr bei Recherchen habe ich herausgefunden, dass

56:36

die Vorgänger der Thule und Vril Gruppe – Madame Blavatsky, Hartmann etc. speziell hier in Wien –

56:50

Experimente mit Babies und Kleinkindern gemacht haben und darüber berichtet haben, dass diese Kinder in unterschiedlichen Sprachen zu sprechen begonnen haben.

57:02

Daher, ist es also wissenschaftlich belegt. Zuvor habe ich mich nicht getraut darüber zu reden. Wenn Du Deinem praktischen Arzt ums Eck darüber berichtest, während Dein Baby mit dem Schnuller im Mund zuhört, dann bist Du das Kind los – sofort.

57:21

M: Stimmt. Ja. Klar. Du hast auch erwähnt, dass Du ihn mit schwarzen Augen gesehen hast?

57:33

A: Ja, das war nach den Traumata. Als 4 Monate alter Bub hat er mit mir in einer alten Sprache zu reden begonnen, und ich habe eben mittlerweile Fachliteratur dazu gefunden, die 150 Jahre alt ist.

57:47

Nach den Traumatisierungen, damals war er 2 1/2 Jahre alt

57:49

hatte er eine Persönlichkeit, die nur schwarze Augen hatte,

58:03

Es war wie in einem Horrorfilm

58:05

Und ich verstehe und respektiere jeden, der daran zweifelt, da auch ich so etwas nicht glauben würde, hätte ich es nicht selbst gesehen.

58:11

M: Das verstehe ich, ja. Und Du hast auch erwähnt, er hätte dabei „Mama ist böse“ gemurmelt? – – –

A: Ja – wie ein Mantra: „Mama ist böse“, „Mama ist böse“, „Mama ist böse“

58:27

Danach ist er eingeschlafen und ich habe mir nur gedacht „Um Gottes Willen“. Ich habe zuvor niemals „Rosemaries Baby“ gesehen, da ich solche Horrorfilme niemals ausgehalten habe,

58:40

aber nach der Kindeswegnahme habe ich den Film ansehen müssen und die Atmosphäre war ähnlich wie in diesem Film.

58:50

Und auch Roman Polansky wusste mehr über diese Dinge – er muss sich ja jetzt verstecken, da er inhaftiert werden würde, wegen einer Verurteilung wegen Pädophilie – und er wusste eben genau worüber er in diesem Film spricht.

59:05

M: Ja sicher. Denkst Du, er war auch ein Täter?

59:12

A: Ja, schau Dir doch die Bilder an. Es gibt wenig Zweifel – also nicht nur die Bilder, sondern die gesamte Atmosphäre, die Energie, die Frequenz, die darin sichtbar wird.

59:25

M: Stimmt. Ja. Wir machen jetzt mit den Symptomen weiter, um danach über diese Ringe sprechen zu können.

59:40

Grundlegend, diesen Kindern werden Drogen verabreicht oder müssen Alkohol trinken, werden auch mit Narkosemasken betäubt. Die Augen werden geblendet, die Ohren mit irritierenden und schmerzhaften Klängen verletzt? Stimmt das? – Ja.

60:00

Was meinst Du genau mit die Augen blenden? Was versteht man darunter? Ist das ähnlich wie stroboskopischen Lichtern?

60:13

A: Es geht darum die Augen zu blenden, und die Ohren zu verletzen.

60:22

M: Weil ich kenne 2 Österreichische Ärzte und Forscher, die mit stromboskopischen Lichtern gekommen sind – es sind Österreicher – später haben sie diese Lichter Lucia-Lichter genannt

60:36

die hier an Ufologen diese Lichter verkauft haben, und die außerkörperliche Erfahrungen verursachen sollten.

60:46

Deshalb frage ich hier nach. Es waren Österreichische Wissenschaftler, die das verkauft haben. – – – A: Ja, das wundert mich nicht – die Österreicher sind brilliante Forscher –

60:59

allerdings das Problem ist, dass ihre Forschungen oftmals auf bestialischen Humanexperimenten basieren.

61:06

M: Stimmt. Exakt.

61:13

Was meinst Du mit schrillen Geräuschen?

61:15

Verletzende Geräusche, also man kann die Ohren mit Geräuschen ja verletzen.

61:22

Sie spielen auch in die Ohren Klänge ein mit unterschiedlichen Frequenzen –

61:31

sie arbeiten auch beim Programmieren damit – also ein Kind wird gefoltert und sie betten dieses Ereignis in eine bestimmt Frequenz ein. Das führt dann dazu, dass diese Frequenz ausreicht, um das gesamte Erlebnis unbewusst zu triggern.

61:42

das funktioniert auch dann, wenn man keine bewussten Erinnerungen mehr an das Erlebnis hat.

61:55

M: Also es geht immer um Trauma und um Schock.

62:12

Du hast auch an eine Statistik gearbeitet – …

62:14

A: Tammi Stefano, eine amerikanische Psycholgin

62:23

die sich extrem gegen Kindesmissbrauch einsetzt, hat gemeint, dass ein einzelner Täter, also Pädophiler, wird im Laufe seines Lebens 100 bis 130 Kinder vergewaltigen.

62:36

Im Durchschnitt. Ich habe diese Zahlen genommen und gesagt, also ein Täter vergewaltigt 100 Kinder, ich füge die Annahme hinzu, dass 10% dieser Kinder selbst zu Tätern werden. Dann habe all das hochgerechnet und herausgefunden, dass dieser eine Täter nach 5 Generationen

63:05

1 Million Kinder zu Opfern gemacht hat. Ich habe diese Zahlen mehrfach überprüft, da ich es selbst nicht glauben konnte.

63:21

Es gibt einen Punkt, an der das Verbrechen exponentiell steigt.

63:35

Man kann die Zahlen austauschen wie man möchte, allerdings gibt es trotzdem diese exponentielle Steigerung. Und in dieser Kurve sind wir gerade.

63:47

Denkt man an die Kinderhandelsringe, Kindeswegnahmen, trauma based mind control in Regierungsprogrammen – man sieht hier bereits diese exponentielle Steigerung.

64:01

In einem Ausmaß wo man sich nur mehr fragen kann „Was ist hier los?“

64:06

M: Ja. Du hast auch eine Liste mit Täterinnen zusammengestellt, die Luki erkannt hat und auf der Webseite veröffentlicht. Welche Funktionen, also Positionen, haben diese in unserer Gesellschaft inne?

64:27

A: Sie sind aus der Psychologenschaft, Ärzteschaft, viele sind Psychotherapeuten

64:41

Und dann natürlich – wie immer – Familienmitglieder, da man diese Familienmitglieder in solchen Verbrechen involviert haben muss

64:50

Das ist die Liste, hauptsächlich.

64:58

Der Grund warum ich diese Namen auf der Webseite veröffentlicht habe, war, weil ich gehofft habe, sie würden zur Staatsanwaltschaft gehen und dort diesen Umstand kommunizieren

65:12

dort angeben, dass sie nicht am Verbrechen beteiligt gewesen wären und die Staatsanwaltschaft zum Einschreiten ersuchten würden. Allerdings, niemand ist zur Staatsanwaltschaft gegangen.

65:20

Das ist höchst interessant. Entweder ist es ihnen egal oder sie sind derart hochgradig involviert, dass sie nie dorthin gegangen sind.

65:30

M: Sie machen also keinen Mucks.

65:32

A: Nein. Ich würde sofort zur Staatsanwaltschaft gehen und um sofortige Überprüfung ersuchen.

65:34

Da das niemand gemacht hat, ist es für mich selbsterklärend.

65:45

M: Ja. Kein Spass. Die meisten der Täter leben in Österreich, aber es gibt Kontakte zum CIA, zu Russland, zu Belgien, es sind mächtige Politiker involviert

66:01

Wer noch? Du hast doch auch erwähnt, dass etliche der Täter zu den alten Nazis Verbindungen haben, zu Freimaurern, einer der Täter ein Großlogenmeister in München ist.

66:18

A: Nein, der Großlogenmeister in München, ist insofern involviert, als sein Neffe mit dessen Frau als Täter erkannt und angezeigt wurden.

66:33

Die ehemaligen Nazis haben vorrangig Kontakt zum CIA aber auch zu Russland – man kann hier das gesamte Netzwerk ableiten.

66:46

M: Ja, das wissen wir seit Operation Paperclip, dass alle zusammenarbeiten, das 4.e Reich nun in Amerika ist…

67:00

A: … es sind auch hochkarätige Politiker involviert – so der Sohn vom besten Freund des Bundespräsidenten hier.

67:15

M: Der Französische?

A: Nein, hier Heinz Fischer. Aber weil Du Sarkozy erwähnt hast,

67:22

sie haben alle Verbindungen zueinander über die Ehrenlegion, die Großloge in Frankreich.

67:31

M: Okay. Du hast noch etwas vom Sohn vom früheren französischen Präsidenten erwähnt?

67:43

A: Ja. Teile der Gruppe hat scheinbar eben auch Kontakte zu diesem Präsidentensohn. Es scheint eine Party der Elite zu sein.

67:56

Die programmierten Kinder der Elite, genießen es, nun selbst Kinder zu foltern und zu programmieren.

68:03

M: So, sie wiederholen also das, was sie selbst erleiden mussten.

68:10

Also, Nazi-Programmierungen, Rituale, hast Du erwähnt, die Täter sind selbst Opfer und die Regierungen

68:18

einige der Programme hatten keinen Erfolg, wie es aussieht, und scheinen nicht zu funktionieren

68:26

Sie kommen aus ihrer Programmierung heraus und könnten darüber reden, nicht?

68:30

A: Ja, natürlich könnten sie darüber reden. Aber die meisten wollen nicht. – – –

M: Also, es ist das übliche Mafia-Erpressungs-System

68:44

und es ist enorm viel Geld dabei zu machen?

68:46

auch Geheimdienste? – – –

A: Ja! Du darfst nicht vergessen, dass selbst mein Sohn mit 2 1/2 Jahren mir darüber berichtet hat,

68:55

dass sie alles gefilmt haben, Bilder geschossen haben.

69:00

Wenn man also dabei gefilmt wird, während man ein Kind foltert, ist man für immer in den Händen derjenigen

69:07

– sei es Geheimdienst, Schattenregierung oder sonstwem – die dieses Filmmaterial besitzen.

69:15

Sie wagen also nicht darüber zu reden und das ist auch als strategische Verstrickung bekannt,

69:22

die von Geheimdiensten weltweit durchgeführt wird. Der deutsche Geheimdienst ist darauf spezialisiert, die Nazis haben das bereits großflächig durchgeführt

69:31

M: Richtig. Ja. Warum brauchen sie die Kinder, also warum ist es so wichtig, dass die Kinder dissoziiert sind?

69:37

Im Alter bis 3 Jahren? Wo sie noch so derartig mit der Quelle verbunden sind? Experimente mit Babies durchgeführt werden, Channneling mit Babies gemacht wird?

69:48

Und ich habe Dir gegenüber erwähnt, dass auch Teleportations-Experimente mit Kindern durchgeführt werden – Andrew Basagio hat darüber berichtet.

69:57

A: The Montauk Kinder… – – –

M: Ja. Ja. das Montauk Projekt.

70:05

Also das ist der Grund für die Dissoziation? Um die Kinder von klein an, kontrollieren zu können – wie Freud und Jung meinten,

70:18

Wer die Kindheit kontrolliert, kontrolliert den gesamten Menschen, auch wenn er erwachsen ist.

70:27

A: Ja – nach dem 3. Lebensjahr ist es fast unmöglich die Persönlichkeit eines Kindes auf diese Art und Weise zu spalten.

70:38

Man kann das Kind verletzen, foltern, natürlich.

70:46

Nach dem 3. Lebensjahr spaltet sich die Psyche nicht mehr so ab, wie man es zum Programmieren benötigt. Man kann das Kind verletzen, foltern, natürlich.

70:46

Nach dem 3. Lebensjahr spaltet sich die Psyche nicht mehr so ab, wie man es zum Programmieren benötigt.

70:48

Sie können diese Persönlichkeitsteile nur mehr schwer programmieren.

70:59

Sie brauchen größere Persönlichkeitsanteile und sie möchten 5-6 aktive Persönlichkeitsanteile erzielen, meist sogar mehr.

71:11

M: Sie suchen auch nach Kindern mit speziellen Fähigkeiten. So wie Luki, der mit 1 1/2 Jahren das ABC konnte, Buchstaben erkannte und kurz darauf seine ersten Wörter gelesen hat, stimmt das?

71:33

A: Ja. Ja. Das kommt auch von Aleister Crowley, der gemeint hat „intelligent, Buben, blond, geliebt/gefördert“ – diese Buben würden die meiste Energie bei den Opferungen geben – also, kommt das auch aus dieser satanischen Ecke.

71:57

Was ich auch herausgefunden habe, es ist extrem wichtig und es war sehr schwer zu verstehen, was mein Sohn mir zu berichten versucht hat:

72:06

Er hat mir immer wieder erzählt, dass er Dinge versprechen hat müssen. Ich habe mich gewundert, was das Problem daran ist.

72:16

Nach einiger Zeit, das habe ich auch in der Fachliteratur gefunden, an sich das Hauptstück

72:27

– er musste die Bürden, also die Lasten der Täter und Täterinnen auf sich nehmen, also die karmische Schuld wurde ihm übertragen –

72:36

Und ich habe ihn vor mich gesehen – ich habe zeitgleich auch Teile der Täterschaft vor mir gesehen, die auf einmal erholt und entspannt waren – zuvor haben sie verbissen gewirkt – während mein Sohn an diesen Lasten schwer getragen hat, sie massiv schwer auf seiner Seele gelegen sind.

72:54

Und es wird eben auch in der Fachliteratur erwähnt, dass diese energetischen und karmischen Transfers stattfinden als auch erwähnt wird, dass Verträge mit den (Klein)Kindern abgeschlossen werden.

73:06

„Du wirst mir erlauben, in Dein System zu gehen und Energie zu holen“ – oder wasauchimmer.

73:14

Und ich denke, dass das eine Hauptmotivation der Täterschaft ist, bei solchen Ritualen mitzumachen.

73:20

Es wird auch in einem Hollywood Film thematisiert – „The Imaginarium of Doctor Parnassus“ –

73:39

wo eben auf diese Art von energetischen Transfers eingegangen wird.

73:48

M: Lass uns zur Motivation, zu den Zielen und Bestrebungen zurückgehen

73:59

Du hast mir erklärt, dass sie Kinder mit besonderen Fähigkeiten suchen, die Tätergruppe exakt wusste, wer er war.

74:15

Also sie suchen nach Kindern, die besonders lichtvoll sind, ähnlich wie Jesus, diese Fähigkeiten besitzen könnten.

74:19

Und sie nehmen mit Vorliebe diese lichtvollen Kindern. Manche Familien in Österreich kooperieren gerne mit den Behörden…

74:27

Du hast Deinen Sohn also 2015 in Obhut einer Pflegefamilie gesehen

74:37

in einem Kinderschutzzentrum, das ähnlich einem Kinderhandelsplatz ausgesehen hat, wie in einem Film, über den Du berichtet hast…

74:51

A: Ja – es war schockierend. Es gab dort eine Halle dieses Pflegevereins (Steiermark), die genauso aus aussieht wie die im sehr bekannten Film über child trafficking (Operation Zucker) – also die Halle, mit einem Piano, wo Kinder zum Verkauf angeboten werden (könnten).

75:09

Es ist mehr als offensichtlich, da eben die Programmierer dissoziierte Kinder benötigen und sexuelle Gewalt die effizienteste Methode ist, die auch Geld einbringt

75:15

Und ich habe derzeit keine Beweise dafür, aber die Ähnlichkeiten sind schockierend.

75:32

Auch stellt sich die Frage, warum ein Kinderschutzzentrum derartig viel Geld zur Verfügung hat – woher kommt das Geld?

75:47

M: Child trafficking ist überall massiv – weltweit – von Afrika über Asien, Europa, Amerika…

76:04

Du hast erwähnt, dass sie nach möglichen Müttern Ausschau halten, die in der Lage sind zu dissoziieren oder dissoziiert sind, und auch begabt sind – daher sind diese Mütter Zielpersonen, stimmt das?

76:15

A: Ja. – – –

M: Und die Babies lernen etliche dieser Fähigkeiten von der traumatisiereten Mama während der Schwangerschaft im Babybauch?

76:25

Wie Du es auch zuvor beschrieben hast. Sie versuchen ein Szenario zu kreieren, dass wenn Du in der Öffentlichkeit darüber redest oder es vor Gericht bringst, sie behaupten, dass die Mütter verrückt wären?

76:54

A: Ja. Allerdings das ist das Problem. In den meisten Fällen werden diese Mütter gejagt, von allem ferngehalten, es folgt Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit und nach einiger Zeit,

77:15

brechen die Mütter tatsächlich zusammen und dann kommen sie und sagen „Schaut! Wir haben es immer gesagt: Sie ist verrückt.“ – Das ist ein bestialisches zynisches Spiel und man muss extrem stark sein, nicht mitzuspielen.

77:30

Ein wichtiger Punkt ist, dass die Mütter bereits während der Schwangerschaft traumatisiert werden, indem man sie anschreit, sie beleidigt, und so weiter um sie eben zu traumatisieren oder auch zu retraumatisieren.

77:50

Man darf nicht vergessen, das Psychologen und Psychiater in diese Verbrechen involviert sind – natürlich ist es immer ihr Ziel, die Mütter als „geisteskrank“ darzustellen. Wir haben Fälle oder wissen von Fällen, wo Müttern, schwangeren Müttern

78:07

das Kind über Kaiserschnitt weggenommen worden ist, und die in einem Spital aufwachen, wo ihnen erklärt wird, das Kind hätte entbunden werden müssen, da sie geisteskrank wären. Kannst Du Dir das vorstellen?

78:19

Stell Dir vor: Du wachst in einem staatlichen Spital auf, hast keine Ahnung was passiert ist, hast keine Ahnung von einer geistigen Erkrankung, Du weißt nur, Du bist nicht mehr schwanger, während Dir Ärzte erklären, Du wärst nun geistig erkrankt!

78:35

Man muss so derartig stark sein, nicht tatsächlich geisteskrank zu werden, so derartig stark, um am Boden zu bleiben und um das Kind zu kämpfen.

78:49

Niemals aufgeben. Nicht wirklich in eine geistige Erkrankung zu gehen. Da sie auch massiv mit Gas-Lightening (also systematischer Zersetzung), Mobbing, Gang-Stalking arbeiten

78:58

Es gibt Menschenjagten auf die Mütter, Einbrüche in der Wohnung, sie setzen die Mütter unter Drogen, Manipulieren Dinge am Auto – in Summe muß man massiv stark sein, die Nerven zu behalten um eben

79:13

nicht verrückt zu werden in all diesem Schmerz ums Kind, weil das ist genau der Weg auf den sie Dich bringen versuchen.

79:19

Dann brauchen sie nämlich nur behaupten: „Schaut! Wir hatten Recht! Sie kann keinesfalls ihr Kind großziehen!“ – – –

M: Ja das stimmt, man ist da so traumatisiert

79:29

man muss auf jeden Fall handlungsfähig bleiben.

79:36

A: Man muss sich immer wieder aufs Neue beruhigen, zentriert bleiben, stark sein.

79:46

Immer wieder innehalten dann weiterkämpfen – selbstverständlich wollen sie diese Mütter als geisteskranke Irre präsentieren.

79:57

M: Du hast auch über Heilungsworkshops berichtet, an denen Du für 2017 arbeitest und hast auch etwas über Deutschland erwähnt

80:10

Es gibt in Deutschland offizielle Zahlen zu Kindesabnahmen – über 50.000 pro Jahr. Denkst Du, es werden Armeen aus diesen Kindern gemacht?

80:22

Indem man diesen Eltern die Kinder wegnimmt, sogar Neugeborene wegnimmt oder sie – über Kaiserschnitt entbindet – um sie den Eltern wegzunehmen?

80:37

Es gibt dazu Mütter, die darüber reden? Eine Mutter, hast Du mir berichtet, sitzt für 13 Jahre in Haft, weil sie ihre Tochter beschützt hat?

80:48

A: Ja. Genau.

80:50

Wow. – – –

A: Das ist Standard. Wenn Du in dieser Situation bist, ist das Standard, auch über solche Fälle zu erfahren.

80:57

Wir haben diese Situation in allen Ländern unserer westlichen Welt – es wird in allen westlichen Ländern durchgeführt.

81:07

Wir sehen, dass immer mehr Jugendamtsmitarbeiter gesucht werden, immer mehr Kinderschutzzentrumsmitarbeiter gesucht werden, ein Kinderheim nach dem nächsten gebaut wird.

81:22

Es gibt dort Geld, Unsummen von Geld in diesem Bereich. Wir wissen wozu Gier führen kann….

81:32

Menschen sind also bereit das anderen Menschen anzutun, also Kindern

81:41

und Teile der Kinder gehen direkt zu Humanexperimenten, teilweise für satanisch rituellen Missbrauch, einige werden verloren, wiederum welche werden ins Ausland transferiert

81:52

Und, es ist ihnen egal. Es ist ihnen einfach egal. Es ist ihnen egal. Für sie ist es einfach nur ein Geschäft.

82:01

Und es macht Ihnen auch nichts aus, das Kindern anzutun. Dann gibt es natürlich auch noch die Pharma-Experimente an den Kindern.

82:08

Und jeder der involviert ist, bekommt sehr viel Geld. Keiner kann scheinbar widerstehen oder sie sind zu dumm oder grausam – was auch immer.

82:19

Sie folgen einfach dieser Agenda. Wir haben Berichte von Norwegen bis nach Italien, es wird überall durchgeführt. Die Eltern, es sind ja auch Papis betroffen

82:33

sind so derartig schockiert – müssen die Fähigkeit haben zu reden oder zu schreiben, da ihnen sonst niemand zuhört.

82:41

Man muss so derartig stark sein und braucht viele Fähigkeiten. Daher sagen sich Etliche, ich kann dieses Spiel nur verlieren und verzichte auf das Kind.

83:10

M: Stimmt. ja. Du hast auch von Jagden gesprochen, Jagden auf Kinder als auch auf Erwachsene. Das ist ernst? – – –

A: Ja, leider. Selbst mein Sohn hat mir geschildert, gezeigt, dass er selbst an solchen Jagden teilnehmen hat müssen

83:16

M: okay.

83:18

Er wurde mit Autos gejagt – also er ist durchgedreht, sobald ein Auto in seiner Nähe gestartet ist – er ist da wie ein angeschossenes Wild einfach nur weggerannt, voller Panik.

83:25

Alles ist immer extrem schnell gegangen, aus dem Nichts. Und es hat gedauert, bis ich erkennen konnte, was ihn getriggert hat.

83:41

Wir wissen um die Geschichten rund um Adelshäuser, es gibt unzählige Betroffene, die in Zeugenaussagen geschildert haben, dass sie an solchen Jagden teilnehmen haben müssen

83:54

Und aus Afrika wissen wir, dass dort diese Jagden stattfinden und Marc, ich habe es Dir gesagt, wannimmer ich an Afrika denke, bin ich so derartig schockiert, wenn ich daran denke, was sie dort alles gemacht haben müssen.

84:18

Es muss alles übertreffen, was wir jemals gehört haben zuvor.

84:26

M: Du hast mir geschildert, dass Dämonen ein wichtiges Thema sind, der Vatikan Teil ist, in diesem System

84:43

aus Pädophilenringen, gleichzeitig verstrickt sind, niemals etwas zu sagen, die meisten selbst als Kinder missbraucht wurden und nun eben selbst Kinder missbrauchen.

84:57

A: Ja. Die meisten von ihnen sind programmiert, um Täter zu werden – Du darfst nicht vergessen, sie wurden gedrillt dazu über Folter – um zu Tätern zu werden.

85:09

Auch junge Mädchen werden dazu gedrillt „Du wirst uns Deine Kinder bringen, Deine Enkelkinder und Deine Urenkelkinder zum Programmieren.“

85:21

Aus diesem Grund haben wir dieses Verbrechen so oft innerhalb von Familien. Das Hauptproblem ist, dass sie später als Erwachsene Täter werden, keine Heilung finden können, keine Resilienz finden können und die Machthaber können nicht sehen, dass sie selbst durch diese Programme gegangen sind, da für sie alles „fein“ ist – sie haben Macht, Geld

85:44

gute Jobs, genießen einen guten Ruf, daher ist es für diese Gruppe am schwersten zu verstehen, dass sie als Kinder durch diese Programme ebenfalls durchgegangen sind.

85:53

M: Ein Hörer schreibt, er war ein „Beobachter“ und hatte Kinder zu markieren –

86:07

während – wie ich denke – außerkörperlicher Erfahrungen.

86:17

Welchen Zweck dient das? Welchen Grund hat das?

86:23

A: Ich habe es nicht verstanden. Was hat er tun müssen?

M: Er sagt, er war ein „Beobachter“.

86:36

Er hat sie selektiert, und markiert, während außerkörperlicher Aufträge.

86:44

A: Also was ich an meinem eigenen Sohn realisiert habe, und habe es auch in der Fachliteratur gefunden:

86:52

Wir wissen, dass die Kinder die über diese Verbrechen berichten, die sich trauen darüber zu reden, unabhängig vom Alter,

87:00

nachdem sie in die Kulte oder in Regierungsprogramme zurückgebracht wurden, diese Kinder strengstens bestraft werden.

87:10

Vor allem um die anderen zu erziehen, ein Exempel zu statuieren. Also wenn ich das richtig mit dem Beobachter verstanden habe, war er bei so einem Ritual anwesend, damit er für den Rest seines Lebens schweigt.

87:23

M: Okay. Das bedeutet, dass er selbst als Kind missbraucht worden ist. – – –

A: Ja, sicher. Meist arbeiten sie mit Deckerinnerungen, also man hat eine Erinnerung, die extrem schmerzhaft oder herzzerreissend ist, aber man muß dahinter sehen, dann nochmals dahinter –

87:46

in den meisten Fällen sind dahinter eben noch schmerzhaftere oder grausamere Geschichten versteckt

87:54

So kann man auch den Grund und Zweck der Programmierung herausfinden. Sobald man das weiß kann ein Heilungsprozess einsetzen.

88:10

Auch ich habe das mit meinem eigenen Sohn erlebt: Jede Geschichte, die er mir erzählen konnte, alles was er verständlich kommunizieren konnte,

88:22

gerade bei diesen Prozessen ging die Heilung massiv schnell voran. Es war erstaunlich, selbst erstaunlich für mich.

88:31

M: Du hast erwähnt, Du hast keine Erinnerungen an Deine Kindheit. – – –

A: Ja – ich habe ein großes Problem mit meinen eigenen Kindheitserinnerungen, ich kann mich an alles erinnern ab meinem 15. Lebensjahr, davor an sehr wenig.

88:54

M: Wow. Du machst gerade hypnotische Rückführungen, um diese Dinge aufzulösen? – – –

A: Ja – ich habe gerade damit begonnen.

89:12

Zuvor wollte ich es nicht, um nicht meine eigene Geschichte mit der meines Sohnes oder der anderen Kinder zu vermischen.

89:19

Jetzt aber ist es Zeit, mit unterschiedlichen Methoden Heilungsarbeit für mich selbst durchzuführen.

89:25

M: Aber Du hast erwähnt, Familien sind in dieses Verbrechen involviert, Deine Familie ist involviert. Deine Mutter scheint zu 400% in dieses Verbrechen involviert zu sein.

89:40

Sie scheint aus einer Nazi-Einrichtung zu kommen, Lebensborn e.V. , eine genetische Breederin (Zuchtstute) – wie Du erzählt hast, eines der Kinder, die nach dem Krieg geboren wurden, also 1948.

89:53

Und auch – wie Du erzählt hast – wurde mit diesen Experimenten nicht aufgehört.

89:55

A: Nein, natürlich haben sie niemals damit aufgehört. Man denkt, weil sie die Todeslager geschlossen haben, wären diese Forschungseinrichtungen ebenfalls geschlossen worden. Nein, man hat nicht damit aufgehört.

90:07

Der wichtigste Programmierer neben Josef Mengele war Aribert Heim, der nach dem Krieg Nahe Karlsruhe, in Baden-Baden gelebt und gearbeitet hat, also einfach weiter programmiert hat.

90:18

Genauso haben sie ihre genetischen Experimente weitergeführt.

90:28

M: Erzähle uns mehr über den Fall dieser Dame in Straßburg, aus Estland, die nun in Straßburg die Täter verteidigt und die als Kind selbst missbraucht worden ist.

90:45

A: Das ist eine hochinteressante Geschichte: Nachdem Du in Deinem eigenen Land einen sehr langen Weg durch die Gerichtsinstanzen gegangen bist, egal ob in Norwegen, Italien oder sonstwo, danach landest Du irgendwann beim Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg.

90:59

Vor allem auch weil es am Ende des Tages nicht mehr viele Möglichkeiten gibt.

91:07

M: Darf ich ihren Namen sagen – Julia Laffranque – sie arbeitet in Straßburg als Richterin und ihr Vater war ein Psychiater, der auch für den russischen KGB gearbeitet hat.

91:20

A: Ja. Also, ich habe nach Straßburg geschrieben und habe als Antwort erhalten, die Republik Österreich hätte alles rechtens durchgeführt

91:30

dann allerdings habe ich nachrecherchiert, wer diese Richterin ist und sehr rasch herausgefunden, dass ihr Vater eben als Psychiater für den russischen KGB tätig war

91:39

habe mir Bildmaterial über sie angesehen – sie ist zu 100% programmiert – als ich auch herausgefunden habe, dass sie Chevalier der französischen Ehrenlegion mit 30 geworden ist.

91:53

Was unmöglich ist, weil nach Regeln der Ehrenlegion, man diesen Titel erst nach 15 bis 20 Jahre des Dienstes erlangen kann – nein – aus freimaurerischen Familien erhält man diesen Titel früher, offensichtlich weil man sie als Richterin in Straßburg benötigt hat.

92:09

M: Ich habe auch noch keinen Titel bekommen und ich bin um einiges älter. – –

A: Ja. Auf der einen Seite ist das natürlich sehr lustig, auf der anderen Seite ist es mehr als dramatisch auf allen Seiten: Sie verweigert eine Untersuchung meines Sohnes,

92:24

sie selbst ist durch ein trauma based mind control Programm gegangen

92:32

– Dr. Julia Laffranque – und es waren auch Bilder ihrer Kinder – im Alter von Kleinkindern – online – man hat sehr leicht bemerken können, dass auch ihre eigenen Kinder in einem dieser Programme sind.

92:47

Man hat das gesamte Drama, dass pogrammierte Richter ihre eigenen Kinder programmieren lassen, gleichzeitig jede Aufklärung in solchen Fällen verhindern.

93:00

In Summe, wenn man sich das aus einer Distanz ansieht, kann man nur sagen, dass das ein brilliant-bestialisches System ist.

93:09

M: Ja. Das stimmt. Es ist wie die Ouroboros – die Schlange, die sich in den Schwanz beisst. – – – Ja, genau, ich nenne es das perpetuum mobile des Bösen. – – – So sie hat es abgelehnt, sich den Fall Sadegh anzusehen. – – –

A: ja, genau.

93:29

Ich habe daraufhin dem Präsidenten des Menschenrechtsgerichtshofes, Dean Spielmann, geschrieben, ich habe zwar niemals eine Antwort erhalten von ihm, musste aber kurz darauf aus Österreich fliehen, weil man mich über Bestrahlung und Gifte umzubringen versucht hat.

93:39

Vielleicht war das die Antwort – ich weiß es nicht. – – –

M: So, Du bist in der glücklichen Lage am Leben zu sein – warum denkst Du, dass Du noch am Leben bist?

93:55

A: Im Moment ja – warten wir ab, was als Nächstes kommt. Was wir aus zahlreichen anderen Fällen wissen weltweit ist, dass man fast niemals seine Kinder aus diesen Programmen heraus bekommt.

94:11

Vorher zieht man es vor, diese Kinder umzubringen. Ich hoffe und bete, dass mein Sohn zu mir zurückkommt aber ich weiß nicht ob das geschehen wird, bevor er 18 Jahr alt ist.

94:26

M: Jetzt ist er 8 Jahre alt – – –

A: Ja, er wird im Februar 8 Jahre alt. – – –

M: Luki hat Dir von Schwüren, Eiden, Gelübden erzählt

94:39

eine horrende Geschichte nach der nächsten, Seelenverträge, karmische Verträge, Auflösungen dieser Vereinbarungen, Du hast von Sandra Fecht berichtet und von Workshops, wo man Lösungen finden kann in dieser Situation.

95:07

A: Also auch während ich massiv zersetzt worden bin, habe ich enorm viel Heilungsarbeit für mich selbst gemacht, machen müssen, um funktionieren zu können, handlungsfähig bleiben zu können.

95:24

Auch um alles niederschreiben zu können, die extrem umfangreiche Webseite zu schreiben, dabei wissenschaftlich zu arbeiten als auch bei Gericht gegen das Verbrechen vorzugehen – all das während man bestrahlt, gestalkt, zersetzt wird.

95:37

Seit damals habe ich bereits Heilungsarbeit durchgeführt, bereits 2011 habe ich bemerkt, wie effizient die Auflösungen von Verträgen ist, und habe diese „Revocations“, also Auflöungen, bereits für meinen Sohn Luki durchgeführt.

95:50

Es gibt ein Bild von ihm, das ich veröffentlicht habe, nachdem ich eine Nacht diese Auflösungen für ihn gemacht habe und die Erleichterung ist ihm anzusehen, ich habe damals bereits eben bemerkt wie wichtig und wirkungsvoll diese Auflösungen sind.

96:07

Also habe ich diese Auflösungen immer wieder durchgeführt. Mittlerweile empfehlen extrem viele Leute diese Auflösungen durchzuführen, und nun wissen wir auch, dass es notwendig ist, sie täglich für mehrere Wochen oder Monate durchzuführen. Oftmals wird behauptet, ein einziges Mal würde genügen – das stimmt nicht.

96:21

M: Gibt es die auf Deiner Webseite? – –

96:39

A: Ja, ich liebe die Auflösungen von Veronica Keen – von der Montague-Keen.com Webseite – und werde sie heute noch auf die Webseite traumabasedmindcontrol.com stellen – auch in Deutscher Übersetzung, aber jede Auflösung ist großartig – auch die von Andrew Bartzis sind extrem gut.

96:59

Man fühlt die Wirkung sofort – wenn sie wirken, ist sofort eine Verbesserung spürbar.

97:14

Wichtig ist eben, sie jeden Tag durchzuführen: Es wird mit Zeitachsen und Zeitlinien gespielt, mit der automatischen Erneuerung dieser Vereinbarungen – mehr wissen wir derzeit nicht darüber.

97:28

Daher: Wenn man sie jeden Tag durchführt, sind sie mehr als hilfreich.

97:40

Die 2. Sache, die man durchführen kann, ganz mit sich alleine – ich bevorzuge Dinge, die man selbst machen kann, wenn man auf der Flucht ist, zum Beispiel, komplett auf sich alleine gestellt ist – also, ich arbeite auch gerne mit Mineralien, also Kristallen.

98:05

Die man auch leicht mit sich herumtragen kann. Dann Meditationen, bei denen man ins Herz geht sind sehr hilfreich.

98:20

Und, ich war in der glücklichen Lage, Sandra Fecht diesen Sommer kennen zu lernen, die seit Jahrzehnten Heilungsmethoden für Überlebende von rituellem Missbrauch entwickelt hat.

98:43

Ihre Methode ist es, über Rückführungen zu arbeiten – also auch sie zieht es vor, zuerst die Wahrheit herauszufinden,

98:59

Und so bald man eben die Wahrheit kennt, geht die Heilung praktisch von alleine. – – –

M: Also Wahrheit und Balance als Heilungstechnik.

99:17

A: Wichtig ist eben, die Erinnerungen wieder zurück zu bekommen für die Heilung.

99:29

M: Du hast erwähnt, dass sie dumm sind, weil sie alles nur wiederholen können seit Jahrhunderten. – – –

A: Ja, genau, das ist unser Vorteil – – – Wir sind kreativer.

99:43

M: Also vom Mittelalter bis jetzt – es geht immer um Kontrolle und Folter. Daher ist es extrem wichtig, Aufklärungsarbeit zu machen, um das Bewusstsein für dieses Verbrechen zu schaffen.

100:06

Die Leute über Missbrauch oder satanisch rituellen Missbrauch zu informieren. Du hast erwähnt es gibt eine Art Checkliste dafür?

100:24

A: Ja. Das ist mein Spezialgebiet. Ich habe enorme Recherchen über den modus operandi dieses Verbrechens durchgeführt – man kann damit feststellen, ob jemand betroffen ist oder vielleicht betroffen ist, ob jemand involviert ist oder vielleicht involviert ist.

100:44

Ist das Kind in einem Programm, wird das Kind für SRA (satanisch rituellen Missbrauch) benutzt, ist das Kind traumatisiert? Das ist mein Spezialgebiet – vor allem geht es darum, komplexes Wissen im Alltag handhabbar zu machen:

101:00

Ich habe eben aus diesem Grund diese Informationen in Art Checklisten gepackt, um das Wissen auf einfache Art anwendbar zu machen.

101:13

Ohne solche informativen Checklisten kann man schwer arbeiten, da es zwischen 6 Monaten und 2 Jahren dauert, bis man sich in dieses Thema eingearbeitet hat.

101:23

eben in der Lage ist, den modus operandi dieses Verbrechens zu begreifen. Daher arbeite ich selber sehr gerne mit diesen Checklisten.

101:33

M: Fritz Springmeier macht auch exzellente Arbeit, nicht? – – –

A: Ja! – – –

M: Auch die Psychologin Ellen Lacter, hast Du mir berichtet, die ebenfalls auf dieses Thema seit Jahren spezialisiert ist und über die Webseite www.endritualabuse.org zu finden ist

101:46

A: Ja! – – –

M: Unterstützungsgruppen können auch sehr hilfreich sein – Hast Du Unterstützungsgruppen in Österreich?

101:54

A: Ich hatte Unterstützungsgruppen für den deutschsprachigen Raum, allerdings wurden sie von den Geheimdiensten oder von satanischen Gruppen komplett durcheinander gebracht

102:03

Daher habe ich beschlossen, die Gruppe mit Miesha Johnston´s amerikanischen Gruppe zusammenzulegen, in der ich für den deutschsprachigen Raum bei Bedarf übersetze.

102:10

M: Liebe Grüße an Miesha – ich hatte sie interviewt – – –

A: Ja! – und dort gibt es eben die offizielle Gruppe am Donnerstag Abend, aber auch die Gruppe am Sonntag Abend.

102:26

Ich übersetze eben dort. weil ich eben unter diesen Umständen meine gesamte Energie ausschließlich auf die Gruppen verwenden müßte.

102:36

Ich benötige enorm viel Zeit und Kraft für Recherchen als auch für Aufklärungsarbeit, da gerade in den deutschsprachigen Ländern fast niemand über diese Verbrechen spricht.

102:48

Daher habe ich eben beschlossen, für Übersetzungen Mieshas Assistentin zu sein. –

103:00

M: Du hast auch erwähnt, Du würdest mental mit Deinem Sohn kommunizieren, hin und wieder, auch deshalb, weil Du ihn seit Sommer 2015 nicht mehr gesehen hast. Danach hast Du erwähnt, hast Du Euren Fall nochmals bei Gericht eingebracht?

103:13

Was ist dann geschehen? – – –

A: Also ich habe – wie zuvor – die Nachricht erhalten von der Staatsanwaltschaft, dass es keinen Anfangsverdacht geben würde, also „in Ihrem Fall Frau Sadegh gibt es keinen Anfangsverdacht, mit besten Grüßen, Ihre Staatsanwaltschaft“ –

103:34

Die mentale Kommunikation habe ich an sich erst vor einigen Wochen oder Monaten begonnen – zuvor habe ich Hilfe benötigt, allerdings wäre es mir weitaus lieber, wenn ich meinen Sohn bei mir hätte und ich ihn direkt Fragen stellen könnte oder mit ihm reden könnte.

103:40

M: Du hast mir erklärt, dass im Fall Sadegh an die 10.000 Seiten existieren?

103:59

Und die Geheimdienste Dich massiv sabotieren

104:05

– einfach alles – Dein Auto, Deinen Drucker, es teilweise schwierig ist für Dich, Toner nachzukaufen – einfach alles

104:12

A: Ja, es gab Zeiten, wo ich nichts zum Essen hatte, ja.

104:18

M: Ja, und wenn Du wiederholt 400 Seiten einbringen musst bei Gericht, zum Beispiel, damit sich jemand nochmals den Fall widmet, Du dabei in Europa keine Arbeit findest – diesen Sommer hast Du mir erzählt, hast Du an die 300 Bewerbungen ausgeschickt – ohne Erfolg

104:31

Es ist ähnlich wie in den US, auch wie in Frankreich – sobald man auf diesen schwarzen Listen ist, kann man keine Arbeit finden. Dann hast Du mir erzählt, Du hast Deinen Computer in ein Bankschließfach gegeben –

104:51

A: Ja – Das war kurz nach der Kindesabnahme, wo ich meinen Laptop als auch ein Diktiergerät mit extrem wichtigen Audioaufnahmen von Treffen aufgenommen hatte.

104:53

Die habe ich in einen Banksafe getan, bin allerdings nach einigen Tagen nervös geworden

105:15

weil ich zu mir gesagt habe, Andrea, Du bist dumm – wenn diese Gruppe tatsächlich so derartig in den Geheimdiensten verankert ist,

105:23

dann haben sie Zugang zum Schließfach. Ich bin daraufhin zur Bank gerannt und habe meinen Laptop komplett gelöscht vorgefunden, also wirklich gelöscht

105:33

Und, das Diktiergerät – das war hochinteressant – wurde teilweise gelöscht, teilweise wurden Audioaufnahmen geändert und für eben diese Änderungen gibt es Zeugen.

105:43

M: Wow. – – –

A: Aber die Staatsanwaltschaft, die Korruptionsstaatsanwaltschaft, die höchten Gerichte wollen sich nach wie vor den Fall Sadegh nicht ansehen, da es nach wie vor „keinen Anfangsverdacht“ geben würde.

105:55

Also sie machen weiter mit der Vertuschung.

106:01

M: Ja. – – –

A: Also, wenn jemand wichtige Daten in einer solchen Situation hat – ich war vielleicht auch ein wenig ungeschickt damals – weißt Du,

106:12

ich war mehr eine Mama und war sicherlich nicht mehr so fit mit Computern und hatte all das wieder zu erlernen

106:20

– als Mama hast Du andere Themen mit Kindern – aber das beste ist, was man in dieser Situation machen kann ist etliche Kopien anzufertigen, diese bei Freunden zu verstauen, aber auch

106:30

– noch besser – alles zu publizieren – da es auch für diese Gruppe schwierig und vor allem extrem arbeitsaufwändig ist, die publizierten Daten zu ändern.

106:38

M: Was kannst Du uns zum derzeitigen Zustand von Luki mitteilen? Er ist unter offizieller Obhut des Jugendamtes?

106:57

Er ist in den Händen der Täter, oder?

107:05

A: Also, ich weiß es nicht, weil ich es nicht erfahren darf. Mir ist es nicht erlaubt, etwas über Luki zu erfahren, mir ist es nicht erlaubt Akteneinsicht in den Fall Sadegh zu nehmen

107:10

Mir ist es nicht erlaubt, meinen Sohn ohne Begleitung also ohne Supervisorin zu sehen, und wie ich Dir berichtet habe, Marc, ist diese Person dazu da, jede Art von Kommunikation zu stören, dabei geht es um Alltagsgespräche zwischen einer Mutter und ihrem Sohn, nicht um dieses furchtbare Thema.

107:27

Sie sind dazu da diese Bindung komplett zu zerstören, sie pfauchen das Kind an, wenn das Kind ein Flashback hat oder sogar einen Persönlichkeitswechsel hat, drehen sie sich weg und ignorieren sie diesen Umstand –

107:43

Sie sind auch da, um die Kinder zu triggern. Eine der Supervisorinnen von Luki – ich bin überzeugt davon, dass sie eine trauma based mind control Trainerin ist – ist eben zum Beispiel nur dazu da, das Kind zu triggern,

107:54

also, sobald mein Sohn Luki beginnt, mir etwas zu erzählen, geht sie dazwischen mit Trigger oder Triggerketten, man ist also dauernd umgeben von Geheimdienstmitarbeitern.

108:05

Ich habe die Behörden auch offiziell gefragt, wie es meinem Sohn geht, wie er in der Schule ist, wie ist er physich, mental, seelisch – keine Antwort, nichts.

108:21

Aber sie möchten nach wie vor, dass ich Alimente zahle – – –

M: Ja. Das, das ist Folter – –

A: Entschuldige, aber das ist für das Publikum wichtig zu wissen:

108:40

Bis vor 2 Jahren, also bis Dezember 2014 – mein Sohn wurde mir Anfang 2012 weggenommen – war ich offiziell als staatlich legitimierte Sozialberaterin tätig und habe Arbeitssuchenden in einer Art Regierungsprogrammen dabei geholfen, wieder Arbeit zu finden.

109:01

Also, bis 2014 war es mir erlaubt als Sozialberaterin zu arbeiten, war allerdings in den Augen der Regierung zu geisteskrank, meinen Sohn großzuziehen.

109:13

M: Ich sehe, es sieht so aus, als ob sie Dich und Euren Fall massiv vorführen würden. Du möchtest allerding jetzt den Fall zum Präzedenzfall machen

109:25

in juristischer Hinsicht, auch möchtest Du eine Pädokriminellen Datenbank aufbauen –

109:42

das ist Dein Ziel, oder, damit die Täter von den Opfern erkannt werden können, als auch Du hast erwähnt, dass die Gruppe der Programmierer nicht so groß ist, habe ich das richtig verstanden?

109:53

Sie arbeiten in allen Ländern – UK, Frankreich, Österreich, Israel, die Vereinigten Staaten – also international. – – –

A: Ja, genau. – – – Es gibt sogar Täter, von denen mir Luki berichtet hat als 2 1/2jähriger.

110:06

– die ihn eben gefoltert haben und die eben von einem 2 1/2jährigen Buben aus Österreich erkannt wurden, und mir hat eine 30jährige Deutsche Überlebende einige der bei Luki involvierten Täter auch als ihre Programmierer bestätigt, genauso wie eine amerikanische Frau, die zirka 40-50 Jahre alt ist, ebenfalls dieselben Programmierer als die ihren erkannt hat:

110:22

So, man sieht daran alleine, dass die trauma based mind control Programmierer und Folterknechte auf internationaler Ebene zusammenarbeiten, die Kerngruppe an sich nicht so groß ist.

110:36

Und zumindest zwischen Nachbarländern eng zusammengearbeitet wird – man hat es beim Dutroux Fall gesehen in Belgien mit diesen engen Verbindungen zu Frankreich, aber auch zu Deutschland und Österreich – sie arbeiten extrem vernetzt.

110:50

M: Also wie sieht es mit der Moral dieser Gruppe aus? Gibt es welche die nicht geisteskrank sind? Sind sie alle an der Schändung der Kinder dabei,

111:06

oder sind sie alle unter mind control? Gibt es einen einzigen Agenten, der auf der guten Seite steht, der für die Mütter und deren Kinder arbeitet?

111:18

A: Also ich habe den Eindruck, dass die „Guten“ entlassen werden oder sogar umgebracht werden

111:25

Wir haben so viele Fälle, wo behauptet wird, dass sich Polizeibeamte umgebracht hätten,

111:33

… also, sie lieben es, Expempel zu statuieren, damit jeder Angst hat…

111:43

Und ich habe den Eindruck, dass all diejenigen die noch schweigen, aufstehen müssen, um die Kinder zu schützen.

111:54

In Deiner Nachbarschaft, aber auch anderswo, weil diese Gruppe immer größer wird. Nun haben wir auch die Situation, dass die Kindeswegnahmen von staatlicher Seite her in der Anzahl immer mehr steigen

112:08

und international sind wir überzeugt, dass die Staaten gerade dabei sind sich Armeen zu schaffen und stehen wir nicht jetzt dagegen auf, es nahezu unmöglich wird in 20 Jahren noch etwas dagegen zu tun.

112:23

M: Okay, aber wozu brauchen sie Armeen mit all diesen hochfrequentigen Mikrowellen-Waffen?

112:32

Die Masse ist ohnehin davon betroffen, von Mikrowellen-Waffen, Skalarwellen und anderen Dingen?

112:48

Es ist überall – in Deinem Fernseher, in Deinem Mobiltelefon, einfach überall – daher, warum ist es notwendig eine Armee heranzuziehen, wenn ohnehin alle ruhig gestellt werden?

113:05

Weil mehr und mehr aufwachen?

113:15

A: Mehr und mehr sind einfach betroffen, Marc – sie wachen auf, weil sie sehen, bald sind wir die nächsten – nun sind wir an der Reihe –

113:17

deshalb, viele wachen auf, weil sie eben betroffen sind und um diese niederzuhalten,

113:28

das Verbrechen weiter zu vertuschen, ist es notwendig diese Gruppe mit Hilfe von Polizei und Militär niederzuhalten und, meine bescheidene Meinung ist es, sie benötigen diese Armee für ihre eigenen Leute.

113:45

Aber ich weiß nicht, ob es noch weitere Gründe dafür gibt – das ist zumindest mein Eindruck der Situation.

113:52

M: Die Agenten von „denen“ – Wer meinst Du steht hinter diesen okkulten Ringen und dieser Schattenregierung, wer benötigt diese Energie…?

114:07

… wer benötigt all dieses mind control, das vor allem hochbegabte Babies und Kleinkinder zu betreffen scheint?

114:16

Sie setzen immer den offensichtlich den begabten nach, stimmt das?

114:26

A: Also ich bin der Meinung, dass jedes einzelne Kind hochbegabt ist und mehr als talentiert ist. Ich denke, manchmal können es die Eltern vielleicht nicht sehen.

114:34

Aber zur Frage: Auch das ist Thema meiner wissenschaftlicher Arbeit und auch ich lande immer wieder aufs Neue im Vatikan und bei den Agenten des 4. Reiches.

114:51

Aber ich habe keine Ahnung, für wen sie arbeiten oder ob sie es sind, die bereits an der Spitze stehen.

115:00

Allerdings sind das die wichtigsten, die ich sehen kann, die sichtbar geworden sind – so zum Beispiel Wernher von Braun mit den Nachkommen aus dieser Familie, die immer noch hochaktiv ist – –

115:13

Diese wurden eben sichtbar auf höchster Ebene. Es gibt faszinierende Fotos mit Wernher von Braun mit Adolf Hitler,

115:23

wo man eindeutig sieht, dass Wernher von Braun der Chef ist. Jahre später dann gibt es Bilder mit Wernher von Braun neben Kennedy und wieder ist klar, dass Wernher von Braun der Chef ist.

115:38

Und natürlich der Vatikan mit dem schwarzen Papst. Diese Hierarchien sind eben sichtbar geworden – ob es noch andere, darüber gibt, weiß ich nicht, ich würde es aber extrem gerne herausfinden.

115:55

M: Ja. Aus hypnotischen Rückführungen haben wir Zeugenaussagen,

116:10

wo es so viele gemeinsame Punkte gibt – auch wenn es keinen Beweis gibt, ob es wahr ist – dass es Einfluss von Archonten gibt

116:24

und dazu Verbindungen mit Teufel, Dämonen, dracons, Reptiloiden aber auch zu greys – also es scheinen auch interdimensionale Wesen hier eine Rolle zu spielen, die nicht menschlichen Ursprungs sind.

116:44

Und Du siehst, dass sie Besessenheit in Kindern hervorrufen, Dein Kind sogar besetzt hatten, Dein Kind Dir gesagt hat „Mama ist böse“ mit komplett schwarzen Augen.

117:00

Und auch in einer alten Sprache geredet hat – es scheint immer um Besessenheit zu gehen, die Frage ist von wem besessen und wer zieht daraus welchen Vorteil?

117:10

Wer hat also einen Vorteil davon, wenn die Energie an die Spitze der Pyramide geht, wo diese Archonten oder deren Machthaber sind

117:20

schon seit hunderttausenden von Jahren und die Art wie man dahinter kommen kann ist es, das Bewußtsein zu erweitern, und

117:31

sich mit anderen zu verbinden, um neue Schlußfolgerungen ableiten zu können und damit beginnen können, diese Gesellschaft

117:38

von Grund auf neu aufzubauen, jenseits dieser Elite, die aus programmierten Psychopathen besteht. Wir haben noch einige wenige Minuten übrig, Andrea –

117:51

ich gebe Dir das Schlußwort: Was ist Dein Traum für 2017?

117:56

Für Euren Fall? Deinen Sohn? Dein Seelenheil?

118:07

Wenn ich so sagen darf?

118:09

A: Einfach, mein Traum ist, meinen Sohn Luki, damit verbunden die volle Obsorge zurückzuerhalten.

118:21

Ich würde sofort und unmittelbar ganz offiziell Österreich verlassen

118:37

um mit ihm in einem anderen Land zu leben. Das wäre mein persönlicher Traum, den ich präferieren würde.

118:45

Allerdings, um realistisch zu sein – Luki wäre das erste Kind, dass aus einem trauma based mind control Programm entlassen werden würde

118:55

hoffe ich vor allem, dass das Bewußtsein weiter steigt, immer mehr Menschen begreifen, was vor sich geht

119:09

da wir nun auch die Situation haben, dass einer intelligenter ist, als der nächste – nicht, dass es nicht großartig ist, dieses Selbstbewusstsein zu haben, allerdings ist es auch notwendig, hart zu arbeiten, profunde Forschung zu betreiben,

119:25

weil das Wissen fliegt einem nicht zu indem man einige Videos auf Youtube ansieht, das Wissen kommt, indem man an die Quellen geht, Bücher liest, zu den Ursprüngen zurückgeht

119:41

das „Ägyptische Totenbuch“ – jetzt was trauma based mind control anbelangt zum Beispiel zu lesen. Und, wir müssen damit aufhören, anderen in der ersten Reihe zuzusehen –

119:54

wie sie Dinge aufdecken: Wir müssen ihnen beistehen, sie unterstützen – was, wenn sie auch diese umbringen, dann kann die nachfolgende Generation wieder bei Null beginnen. Schützt das Wissen, fertigt Kopien von Interviews oder Dokumenten an, kopiert Webseiten, schützt auch ja – Bücher – wir haben keine Ahnung was hier in fünf Jahren los ist.

120:17

Teilt diese Informationen, redet miteinander und, wenn es Fragen gibt, bin ich jederzeit bereit alles was ich weiß zu beantworten, auch kritische Fragen sind willkommen – ich nehme mir gerne die Zeit. Keine Zeit habe ich allerdings für nicht ernst gemeinte Bla-Bla-E-Mails, dafür fehlt mir einfach die Zeit.

120:49

Aber jede ernstgemeinte Frage wird gerne beantwortet. Das ist meine Hoffnung fürs kommende Jahr, und ja, ich hoffe, dass immer mehr Leuten bewusst wird, in welcher Situation wir Aufdecker als auch Wissenschaftler uns hier befinden und auch etwas spenden – gerne zu Weihnachten.

121:12

M: Ja. das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk.

121:17

Für Dich und all die Fälle, die es da draußen gibt, in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, die USA, oder Österreich. Ja. das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk.

auch die Mütter müssen sich an die Öffentlichkeit trauen, und nicht einfach Psychopathen ihre Babies überlassen, die diese Kinder energetisch aussaugen

121:53

und damit auch unser Aufwachen als Spezies verlangsamen – das sind also unsere Herausforderungen für 2017

122:07

Alles scheint von mind control bestimmt zu sein – wer das Bewusstsein der Menschen kontrolliert, kontrolliert den Planeten.

122:25

Dank Frauen wie Dir, Andrea haben zumindest Kinder die Hoffnung, dass sie aus diesem Missbrauchsszenario herauskommen

122:37

die sie seit 100.000en Jahren erleiden – Also danke Andrea, und ich hoffe wir hören uns bald wieder – Frohe Feiertage […]

A & M: Bye.



Thank you. Danke.

Kein Fotoromanza

„… programmed robots are programming robots …“

(Carmen Holiday)

Weltweit sind die Fallverläufe gleich. Selten wird ritueller Missbrauch oder trauma based mind control im (Klein)Kindalter entdeckt. Hier ein Fallverlauf als Foto/Filmdokumentation, stellvertretend für 1.000e von Fällen – weltweit für hunderttausende von Fällen – mitten im hier und jetzt, in der westlichen Welt.

1. Romeo-Strategie

Die Romeo-Strategie: Verliebt, verlobt, verheiratet – das in Rekordtempo und entspricht den meisten (internationalen) – unfreiwilligen – Fällen.

  • Kennzeichen: intensives Umwerben, schnelle Heirat, plötzliche (manchmal offen) ungeklärte Schwangerschaft
  • Ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft/Ehe ist der Auftrag erledigt.
  • Hauptsächliche Zielpersonen: Weiblich, (verdeckte oder offene) Blutlinie, dissoziativ/dissoziiert/Parapsychologische Fähigkeiten/Fälle von Entführung/Adoptionen in der Familiengeschichte & Familienmitglieder in Geheimdiensten/Logenbruder.schwesternschaften/Kulten/Behörden/Militär.

 

2. Geburt

Spätestens hier ist alles vorbereitet:

  • Ärzt/innen als auch Behörden sind bereits „vorinformiert“, dass mit Ihnen „etwas nicht stimmen“ würde, während sie selbst keine Ahnung zu haben, ins Radar der internationalen „Kinder-Sex“-Mafia geraten zu sein – die nicht nur aus einigen, wenigen Pädosadisten bestehet, sondern hinter der Staaten samt geheimdienstlichen Mitarbeiter/innen stehen, Teile der Ärzte/innen- und Psychologenschaft bereits darauf warten, gemeinsam mit den Pädosaditen und Teilen der Logenbruder/schwestern/schaft mit ihrem Kind einerseits Rituale durchzuführen, andererseits Humanexperimente im Sinne von trauma based mind control.
  • Während Sie also die Zeit als frischgebackene Mama genießen, arbeiten zahllose Menschen am Projekt „Kindesentzug“

keinFoto_1

keinfoto_2(Andrea & Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2009)

 

3. Aktion

Nun beginnt der zweite Teil der kultischen/geheimdienstlichen Aktion: Auf die Mütter als auch auf die Kinder wird massiver Terror ausgeübt. Sei es, dass die Kinder traumatisiert werden (selbstredend in Ihrer Abwesenheit) oder eben Sie offen attackiert werden – am besten zur Stillzeit. Auch beginnt offen, für dieses Kind „Werbung“ gemacht zu werden für die Pädosadist/innen: Je mehr und hochkarätigere Wesen aus dem Establishment „anbeißen“, desto mehr Geld. Deshalb werden „seltsame“ Bilder vom Kind geschossen, „eigenartige“ Filme gemacht. Verloren haben Sie im Prinzip bereits im Punkt 1.

  • Spätestens hier ist es extrem wichtig, die Stadt zu wechseln, am besten das Land oder zumindest mit Therapeuten, die auf rituellen Missbrauch spezialisiert sind, Kontakt aufzunehmen. Da bereits hier extrem viel Zeit und Mühe in Sie investiert worden ist, ist es wahrscheinlich, dass woimmer sie auftauchen, versucht wird, auf Sie und das Kind zuzugreifen.
  • Wir wissen mittlerweile um die Möglichkeiten der Dienste im Sinne von „gas-lightening“ oder von elektromagnetischen/Skalar-Waffen, von den anderen Mobbing- und Gang-Stalking Strategien ganz zu schweigen.
  • Für die einzelnen Agents/Kultmitglieder ist es lediglich „business as usual“ oder ein „Machtkitzel“, eine Mutprobe – erwarten Sie keinesfalls eine Kursumkehr – die Entlohnung erfolgt nach Auslieferung des Kindes an Pädosadist/innen und der an Humanexperimenten interessierten Ärzt/innenschaft.
  • & vergessen Sie nicht welche Höchstpreise man für ein (Klein)Kind in diesem Alter erzielen kann.

[Pädo-Teaser Filme auf Youtube folgen]

 

4. Reaktion

Ohne es zu bemerken, werden Sie in die Situation gebracht, zu reagieren. Egal was sie tun, man wird versuchen, Unruhe zu stiften, meist von immer mehreren Seiten. Ziel ist bereits hier im Idealfall Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Isolation. Nach wie vor haben Sie in der Regel keine Ahnung welche Gruppierung hinter der Aktion steht. Das, während Sie nichtsahnend und überglücklich die ersten Schritte Ihres Kindes begleiten.

keinfoto_3keinfoto_4keinfoto_5(Andrea & Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2009/2010)

 

5. Finale

Während Sie denken, es wäre nun Ruhe eingekehrt, beginnt das eigentliche Finale: Das geliebte und geförderte Kind (laut Crowley geben diese die meiste Energie her bei der Opferung, also: geliebt/gefördert/blond/männlich) muss den Täter/innen übergeben werden: Die Humanmediziner warten darauf, genauso wie die PsychologInnenschaft, die BehördenmitarbeiterInnen, etc. – vor allem die vorauszahlenden Pädosadist/innen. Jeder verdient daran, in weiterer Folge verdienen auch unzählige Helfershelfer daran, was den Personenkreis täglich wachsen lässt. Dadurch, dass dieses Verbrechen fast unbekannt ist, weiß wahrscheinlich nicht einmal Ihr Hausarzt ums Eck etwas davon.

Hier vor dem ersten Besuch beim Papa alleine, 25.10.2010:

 

keinfoto_6Nach den Besuchen beim Papa alleine:

Vierundzwanzig bis achtundvierzig Stunden später brechen jeweils die Verletzungen aus den Kindern heraus. Oft werden sie zusätzlich unter Drogen gesetzt. In weiterer Folge regessieren diese Kinder sprachlich massiv versuchen einzelne Dinge zu erzählen, die scheinbar keinen Sinn machen. Das ist in weiterer Folge die Phase, in der mir der Bub erzählen versucht, beim Papa gäbe es ein Ballettkleid, Oma würde ihm sagen der Papa wäre lieber, wo er mir – sprachlich massiv regressiv – versucht zu erzählen, dass alle aus unserem Umfeld ihm „Aua“ machen beim Papa und „böse“ wären.

Die Kinder werden meist schwer psychosomatisch krank (also die Krankheiten mit hohem Fieber, verbunden mit Ohrenproblemen, kurzzeitigen Augenproblemen, massive Stimmungsschwankungen mit Persönlichkeitswechsel, Zornanfälle, Traurigkeit, die Sie sich nicht erklären können) – für alle Ärzt/innen angeblich kein Problem. Auch wird das Umfeld diese Kinder „triggern“, das heißt, durch deren Anwesenheit, erinnert sich das Kind an das „Aua“, also die Folter und – schweigt.

keinfoto_7

keinfoto_8

keinfoto_9

keinfoto_10

(Andrea & Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2010/11)

 

Nach einer Zeit der gezielten Abrichtung über rituellen Missbrauch und trauma based mind control Programmierungen wird Ihr Kind über Nacht praktisch „gesund“: Marrionettenhaft und in Momentaufnahmen. Im Langzeitzeitraum folgen Flashbacks, Persönlichkeitswechsel, etc.

  • Erste Programmierungen machen sich sichtbarkeinfoto_11

(Andrea & Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2011)

Dazwischen aber – vor allem wenn es zu lange Pausen zwischen der Gewalt gibt, brechen immer und immer Dinge aus dem Kind heraus – in Form von Flashbacks. Glauben Sie jeden einzelnen Satz. Egal wie absurd es Ihnen erscheinen mag. Protokollieren Sie (Film-, Tonbandaufnahmen, schriftlich).

  • Spaltungskopfschmerz/Persönlichkeitswechselkeinfoto_12

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2011)

  • Kinderbaby-Porno-Bilder (die nebenbei mit meinem Fotoapparat gemacht wurden – die Bilder sind nach wie vor nicht in der Kinderbabypornodatenbank der Interpol)

keinfoto_13

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2011 – unbekannter „Fotograph“)

  • Zeichnungen, die weit das Niveau von 2jährigen übersteigen, werden gemacht, wo mehr als offensichtlich das Trauma verarbeitet wird.

keinfoto_14

keinfoto_15

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2011)

 

6. Heilung

Durch Besuchspausen, unendlich viel Geduld uns Liebe, beginnt ein „Heilungsprozess“. Hier geht es darum, den Kindern wieder ihren Willen zu lassen. Das ist wörtlich zu nehmen. Nach einiger Zeit können Sie wieder beginnen zu verhandeln oder zu diskutieren. Ein paar Tage oder Wochen darf das Kind alles tun und lassen, was es möchte (vorausgesetzt es gefährdet nicht seine oder Ihre Gesundheit)

keinfoto_16

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2011)

Auflösung der Gelübde und Eide […]

keinfoto_17

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2012)

Langsam Normalität schaffen versuchen – bleiben Sie unbedingt in dieser Zeit bei Ihrem Kind und lassen sie es wortwörtlich nicht aus den Augen. Heilung in diesem Alter geht extrem rasch vor sich – unabhängig von bleibenden Verletzungen (meist sind die inneren Genitalien – verursacht durch Verstümmelung, Quetschung oder Amputation der Bulbourethraldrüse, die Ohren, die Nase, die Augen, etc. betroffen). Ein CT/MT schafft Klarheit – mittlerweile ist es außerdem ratsam, nach Chips (meist über die Nase eingeführt) zu suchen. Kurzfristig sind auch Bluttests auf Drogen, etc. zu empfehlen, da die (Klein)Kinder bereits unter Drogen gesetzt werden.

 

7. Post-Finale

Wenn Sie bis jetzt niemand gefunden haben, der das Kind und Sie – auch mit seinem/ihrem Leben – schützt, kommt es zur Kindesabnahme, allen Beweisen, Dokumentationen, etc. zum Trotz. Das Kind wird nun bestraft – Märtyrerkinder werden sie genannt. Sie berichten alles, erzählen über alles und werden anschließend vom pädosadistischen Behördenapparat abgeholt und massiv gefoltert und dienst auch der Programmierung von Täter/innen-Kinder, niemals, wirklich niemals, etwas zu sagen.

Es folgen Vergewaltigungen, rituelle Kreuzigungen, Elektroschocks, sensory deprivation, spinning, etc. – vor allem geht es nun darum, die Erinnerungen komplett auszulöschen eine neues, komplett künstliches Persönlichkeitsprofil zu schaffen.

Die einzelnen Schritte der Folter hat niemand derartig gut auf den Punkt gebracht, wie die selbst betroffene Künstlerin Lynn Schirmer:

keinfoto_lynn_1 keinfoto_lynn_2 keinfoto_lynn_3 keinfoto_lynn_4 keinfoto_lynn_5 keinfoto_lynn_6 keinfoto_lynn_7 keinfoto_lynn_8 keinfoto_lynn_9

 

8. Ende

Während also schützende Elternteile bis dahin entsorgt worden sind in der Regel – vergleiche Human Hunt – wurde und wird das Kind systematisch auf Monate und Jahre programmiert, also gefoltert. Die Techniken sind mittlerweile massiv fortgeschritten und es wird vermutet, dass im Alter von 7-8 Jahren, die Kinder mittleweile „fertigprogrammiert“ sind, das Ende der Programmierungen nicht mehr bis zum 13. Lebensjahr dauert.

Eines der Ergebnisse, 2013: ein über alles geliebte Kind, das niemals ausführlich über MR/CT/Schwarzlicht/psychiatisch untersucht worden ist, das innerhalb von 10 Sekunden seine Persönlichkeit wechselt. Den beiden (Krisen)Pflegefamilien des Pflegevereins Steiermark ist selbstredend (vermeintlich) niemals etwas aufgefallen. Sämtlichen Ärzt/innen, Jugendamtspsycholog/innen, Kindergärtner/innen ebenfalls nicht. Es fließen Gelder, immense Gelder, in das Schweigen.

KeinFoto_Luki_PersonalitySplit_Ende

(Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“, 2013 – in Obhut des Jugendamtes Graz – bei einer Pflegefamilie)

 

Dara Rubens Sadegh a.k.a. „Luki“ wurde seit 2011 niemals ausführlich über MR/CT/Schwarzlicht/psychiatrisch untersucht. Diese Untersuchungen wären nicht notwendig. Das Kind wäre kerngesund. Aus diesem Grund gibt es auch keinen Anfangsverdacht gegen die erkannten und angezeigten Täter/innen.

 

TBC. [weiters Material – vor allem Audio- und Filmmaterial – nach Abgabe des Falles in Den Haag – folgt]

© Mag. Andrea Sadegh, 2013 – 2016




Thank you. Danke.

Hilfe & Helfen

„Knowledge makes a man unfit to be a slave“

Frederick Douglass

 

 

1. Betroffene

  • Bitte schreiben Sie alles auf, was Sie mit Ihrem Kind erleben, was es zeigt, erzählt oder auch erzählen versucht (Datum, Inhalt, Dauer von Flashbacks, Anlass, etc.). Idealerweise machen Sie versteckte, also unauffällige Film- und Tonbandaufnahmen davon.
  • Beschreiben oder dokumentieren Sie detailliert Ihr Zusammenleben zuvor und danach (Interessensunterschiede, Persönlichkeitswechsel, etc., belegt mit Fotos und Kamera-Aufnahmen).
  • Veröffentlichen Sie Ihren Fall, wenden Sie sich an Medien oder Netzwerke, die den Mut haben, diese Dinge an und auszusprechen.
  • Vorsicht ist geboten bei Kinderschutzzentren, bei Jugendämtern auch bei der Psychologenschaft, die einerseits – teilweise seit Generationen – enorm viele Gelder aus dem Leid dieser Kinder lukrieren, andererseits von Staatsseite ermutigt werden, Verbrechen dieser Art als „Forschung“, als „Humanexperimente“ zuzulassen.
  • Vorsicht ist auch geboten bei der Vaterrechtsbewegung, die zumindest teilweise in Österreich auf dem Rücken von Kleinkindern bereit ist, dieses enorme Leid zuzulassen, teilweise bereit sind, diese Kinder, zu verkaufen und die nicht zögern, Sie als betroffene Mutter zu pathologisieren oder zumindest das Leid dieser Kinder zu negieren, all das, um eigene nicht gelöste Minderwertigkeits- oder Überlegenheitsgefühle, geschützt in mächtigen juristischen Gruppen auszuleben.
  • Geben Sie Schreiben an Behörden eingeschrieben auf oder bringen Sie diese Unterlagen noch besser persönlich in der jeweiligen Einlaufstelle ein: Sie erhalten dort vor Ort eine Bestätigung, teilweise ist es ratsam, eine Kopie des Schreibens mitzunehmen, sich auf diesen Kopien jeweils den Eingang bestätigen zu lassen.
  • In Extremfällen, ist es zudem auch ratsam, diese Kopie zu scannen, das Dokument auf einen USB Stick zu kopieren, den USB Stick immer bei sich zu haben. Dasselbe gilt auch für Behördenschreiben (Sicherung über USB Stick).
  • Bedenken Sie, dass ein derartiges Verbrechen nur mit Hilfe von Ihren engsten Verwandten zugelassen werden kann, diese entweder über Gerüchte über Sie oder über Geld gekauft wurden. Auch sind unzählige Todesfälle innerhalb von Familien bekannt, von Menschen, die sich nicht „kaufen“ oder „manipulieren“ haben lassen. Das heißt, es wird massiv mit Einschüchterung „gearbeitet“.
  • Vernetzen Sie sich mit anderen betroffenen Familien (häufige Treffen, ev. Zusammenziehen in Wohngemeinschaften), da diese Gruppen es mit einer Meisterschaft verstehen, Sie komplett zu isolieren – dadurch gibt es entweder keine Zeugen oder nur eingeschüchterte Zeugen oder Personen, die für Geld Meineid leisten („Jeder hat seinen Preis“, habe ich oftmals gehört).
  • Vertrauen Sie keinem Psychologen, Amtsorganen, etc: Auch wenn diese es gut meinen mögen mit Ihnen und Ihrem betroffenen Kind, wissen diese vermeintlichen „SpezialistInnen“ nicht, wie ein betroffenes Kind in einer derartigen Situation reagiert, da dieses Verbrechen in Österreich und Deutschland, genauso wie in der Schweiz nicht bekannt ist: Das heißt, es wird nach „Vorgaben“ beurteilt und begutachtet, die weit jenseits der Realität von einem Kind und einer Mutter sind, das trauma based mind control und ritual abuse erlebt hat (erleben hat müssen oder weiterhin erlebt).
  • Beachten Sie, wenn Sie „schweigen“, um nicht zu riskieren, Ihr Kind zu verlieren, die Tätergruppe Ihr Kind als (junge) Erwachsene jederzeit wieder in deren satanischen Bann ziehen kann (über Persönlichkeitsanteile, von denen meist weder Sie noch Ihr Kind etwas wissen, über das „Verschenken“ von Drogen am Schulhof, etc.).
  • Wenn Sie Geld und die Möglichkeit dazu haben, fahren Sie auf einen ausgedehnten Urlaub (am besten für ein paar Wochen oder Monate auf einen Bauernhof ins Ausland), um ungestört wieder mit Ihrem Kind den „Kontakt“ zu finden, die Erlebnisse gemeinsam mit dem Kind aufzuarbeiten: In Ihrer Region wird es „zufällige“, also arrangierte Begegnungen mit TäterInnen geben, die Ihr Kind einschüchtern, sie in die jeweiligen Angstpersönlichkeiten zurückholt, alle Heilungsfortschritte zunichte machen können.
  • Vergessen Sie bei allem Eines nicht: Dieses Verbrechen lebt von Infiltration und Lüge: Auch durchaus großartige Personen mitunter auch aus dem Sozialbereich und der Ärzteschaft können innerhalb von 5 Minuten zu MittäterInnen werden, wenn die „richtigen“ Erklärungen, „wissenschaftlichen“ Thesen, etc. als Argumente getarnt auftauchen, wenn es darum geht, genau Ihnen das Kind wegzunehmen, um weiter an dem Kind zu experimentieren. Mir bekannte Argumente sind medizinischer Fortschritt zugunsten aller ÖsterreicherInnen, Humanexperiment zur Erforschung des Gehirns, der Mutter-Kind-Bindung, Aufbau einer (Geheimdienst)Armee, „Züchten“ von Österreichischen Spitzensportlern, etc. Welches Argument auch immer verwendet worden sein mag, gilt vor allem: Verbrechen dieser Art werden Monate, oft Jahr im Voraus geplant, das heißt, es wurde enorm viel Zeit und Geld investiert und, die TäterInnen würden für den Rest ihres Lebens in Gefängnissen als auch Psychiatrien einsitzen, deren HelferInnen ebenso.
  • Zielgruppe sind Frauen, also Mütter, die extrem gut dissoziieren können. Diese Fähigkeit geht während der Schwangerschaft auf die Kinder bereits als Embryos über und wird als Grundvoraussetzung benötigt, damit die Kinder die Folter überleben können, also überhaupt programmiert werden können. Was ist aber dissoziiert? Die Psychiatrie hat sicherheitshalber dazu eine Diagnose erstellt, allerdings ist es eher als Bewusstseinszustand zu beschreiben, in dem man sich (innerlich) zurückzieht, das heißt, obwohl man anwesend ist, andere Dinge überlegen, erledigen kann. Manchmal wirken diese Personen abwesend, oder innerlich sehr beschäftigt, manchmal verfügen Sie auch über spirituelle Fähigkeiten, können im Außen oft auch „zerbrechlich“, also dünnhäutig wirken, was nicht den Tatsachen entsprechen muss: Dissoziierte Frauen (wie Männer) sind in der Regel extrem leistungsfähig, intelligent und vertreten sehr in sich ruhend ihre Meinungen und sind meist Mütter (oder Väter), die eine außerordentlich gute Verbindung zu ihren Kindern aufgebaut haben.
  • Ist es zu diesem Verbrechen gekommen, haben Sie, vor allem Ihr Kind bereits (fast) alles verloren. Das wissen selbstverständlich die TäterInnen als auch die RichterInnen samt dem Jugendamtsapparat, während Sie sich noch verzweifelt „schlau“ machen versuchen, was eigentlich passiert ist.
  • Jahrelange Therapien stehen Ihnen ins Haus, jahrelange Unsicherheit was passiert ist, jahrelang arbeiten Sie in weiterer Folge an der Linderung des Trauma des Kindes, am Versuch die erfolgte Abspaltung von Ihnen als Mutter zu überbrücken. Lebenslang ist Ihr Kind in Gefahr, umgebracht zu werden, lebenslang haben Sie Angst, dass Ihr eigenes Kind zum/zur TäterIn wird, wiederholt von der Gruppe missbraucht wird. Daher, fordern Sie Schadensersatz in Millionenhöhe, beteiligen Sie sich an der Sammelklage, die ich in den nächsten Monaten vorbereiten werde (um eine Stiftung für alle Kinder, die trauma based mind control & ritual abuse erlebt haben, zu gründen), da die Sprache des Geldes die einzige Sprache ist, die Satanisten/Psychopaten verstehen: Was kosten „zerstörte“ Leben, die vor den Augen der gesamten Justiz und Politik samt medizinischen Wissenschaftsapparat weiter gequält werden dürfen, während sich Etliche samt ihrer Familien an genau diesem Leid bereichern? Was ist, wenn Sie nicht mehr da sind, was macht Ihr geliebtes Kind ohne Sie, dann, wenn es in eine irreversible Behinderung gefoltert worden ist, das Kind vielleicht als Erwachsener durch die erlittenen Gräuel weder im Stande war eine Ausbildung zu absolvieren, noch einer Berufstätigkeit nachzugehen?
  • Vergessen Sie nie, dass durch die Gräuel die an Ihrem Kind verübt worden sind, es keine Gewinner geben kann, alle verloren haben: Die TäterInnen haben lebenslang (Überlebens)Angst für die Verbrechen doch noch verurteilt zu werden, von dem unsichtbaren „Seelenbruch“ durch ein solches Verbrechen, das sie verübt haben, schwer zu tragen: Entkommen sie der „Kult-Ideologie“ der Satanisten, in dem sie sich selbst als „Erleuchtete TäterInnen“ sehen, entdecken sie im eigenen Spiegelbild, den größten (seelischen) Abschaum, der möglich ist. Satanisten sprechen überdies von einem „Harvesting of Souls“, also einer „Seelen-Ernte“. Damit sind nicht nur die betroffenen Kinder gemeint.

 

2. Journalisten, Ärzte, Psychologen

  • Es gibt eine Grundregel in der Wissenschaft, genauso wie im Leben: Man muss sich fragen, wer wann was warum wie aus welchen Grund mit welchen Auswirkungen sagt oder tut, das heißt, es geht darum, kritisch zu hinterfragen warum solche Verbrechen passieren können, noch wichtiger, warum sie vertuscht werden. Ein ebenfalls mehr als bekannter und äußerst hilfreicher Leitsatz dabei ist „Folge der Spur des Geldes“, mitunter auf Generationen hin.
  • „Wie der Herr so das Gscherr“, oder „Der Fisch fängt beim Kopf an zu stinken“: Welches politische System lässt solche Verbrechen jahrelang zu (vergleiche mitunter Kampusch und Fritzl) und tut alles menschenmögliche, diese zu vertuschen: Verfolgen Sie auf Jahre die Berufskarrieren der in diesen Fällen „beteiligen Personen“ (samt Nachkommenschaft) – in unserem Fall sind die ersten Belohnungen bereits – sehr transparent im Internet nachzulesen – in großen Zügen (auch an Familienmitglieder) verteilt worden.
  • Alle Betroffenen als auch Aufdecker (hier Männer wie Frauen) sind entweder isoliert, stigmatisiert, pathologisiert oder kriminalisiert – das offiziell von Staatsseite. Und selbst wenn es sich dabei ausschließlich um böse „Psychoschlampenmamas“ handeln würde, hätten wiederum deren Kinder nicht dieses Leid verdient.

 

3. LehrerInnen, KindergärtnerInnen, KindergruppenleiterInnen

  • Kinder, die trauma based mind control und (satanisch) rituellen Missbrauch erlebt haben, sind an sich am besten daran zu erkennen, dass ihre Persönlichkeit zerstört worden, das heißt sie sich mit „Nebenpersönlichkeiten“ aushelfen, die an sich leicht als Fassade erkannt werden kann: Diese Kinder wiederholen minutenlang dieselben Geschichten, lachen dabei, sehen glücklich aus, fragt man sie etwas zu dem Erzählten, wissen sie oft nicht „weiter“, da es keine Handlungsanleitung gibt. Oft verfallen diese Kinder mitten im Gefragt-Werden innerlich und beginnen, dann von neuem wortident die Geschichte (lachen, glücklich aussehen) zu erzählen.
  • Fehltage, häufiges Kranksein, kleine rote Flecken an der Haut (durch Elektroschocks verursacht) und andere Verletzungen können ebenfalls Indikatoren sein für ein solches Verbrechen. [… vergleiche „Wissenschaft“…]
  • Mir derzeit bekannte Fälle aus Österreich haben entweder direkt im Logenmillieu, also bei Familien aus besten Hause abgespielt (ein wichtiger zusätzlicher Indikator ist hier angeführt, die plötzliche abrupte und unerklärliche Abspaltung von der eigenen Mama) oder sich aber innerhalb von Mischehen mit „Migranten“ ereignet: Meist sind die Väter aus fernen Ländern für diesen Zweck engagierte Geheimdienstmitarbeiter: Diese verfügen nicht nur über Kontakte zu diesen Netzwerken (die Geheimdienste finanzieren sich mitunter über Pädokriminelle Pornos mit Kleinkindern [vergleiche „Wissenschaft“]), sie sind Teil davon. Vor allem genießen sie zumindest hier in Österreich praktisch diplomatischen Schutz: Einerseits redet man dann gerne vom „hitzigen“ Südländer, andererseits kann dieses Prachtexemplar, das meist selbst programmiert wurde in seiner Kindheit, sehr schnell spurlos (auch mit dem Kind) außer Landes sein, denn: Ein Geheimdienstmitarbeiter erledigt die Arbeit, die ihm aufgetragen wurde, in welchem Land das stattfindet, ist ihm gleichgültig). Vergessen Sie auch nicht, davon haben alle betroffenen Mamas berichtet, dass diese „Väter“ massiv darin geübt sind, andere (mental) zu manipulieren und diese meist vor den betroffenen Müttern bereits sich selbst allerorts als „Opfer“ präsentiert haben. Durch diese Manipulationstechniken wird meist den Geheimdienstmitarbeitern in ihrer Rolle als „Väter“ geglaubt, nicht den betroffenen Mamas, schon gar nicht den betroffenen Kindern.
  • Wichtig, wie bereits oben unter „Betroffene“ angeführt, sind die Opfer, also die Kinder, immer Kinder von Frauen, also Müttern, die extrem gut dissoziieren können. Diese Fähigkeit geht während der Schwangerschaft auf die Kinder über und wird als Grundvoraussetzung benötigt, damit die Kinder die Folter überleben können, also überhaupt programmiert werden können. Was ist aber dissoziiert? Die Psychiatrie hat sicherheitshalber dazu eine Diagnose erstellt, allerdings ist es eher ein Bewusstseinszustand, in dem man sich (innerlich) zurückziehen kann, das heißt, obwohl man anwesend ist, andere Dinge überlegen, erledigen kann. Manchmal wirken diese Personen abwesend, oder innerlich sehr beschäftigt, manchmal verfügen sie auch über spirituelle Fähigkeiten, können im Außen oft auch „zerbrechlich“, also dünnhäutig wirken, was nicht den Tatsachen entsprechen muss: Diese Personen sind in der Regel extrem leistungsfähig, intelligent und vertreten sehr in sich ruhend ihre Meinungen und sind meist Mütter, die eine extrem gute Verbindung zu ihren Kindern haben.
  • Haben Sie den Mut, sich gegen Amtsvorgaben oder gegen Meinungsmache von – ja – KollegInnen – wenn es gegen das Kindeswohl geht – zu wehren. Bitten Sie Alternative Medien, die es mittlerweile gibt, um Hilfe. Lassen Sie es nicht zu, sich zu MittäterInnen des Pädokriminellen Netzwerkes, samt seiner an Humanexperimenten mehr als interessierter PsychiaterInnenschaft zu machen.
  • Verweigern Sie Frühsexualkunde-Unterricht in Ihren Klassen oder Gruppen, die letztendlich auch dazu da sind, hoch komplex traumatisierte Kinder, die rituellen Missbrauch erlebt haben, nicht auffällig erscheinen zu lassen. Oder deren Auffälligkeiten durch diese Art von Unterricht leicht „vertuscht“ werden können. Kinder, die Orgasmen im Spiel „nachspielen“ waren in der Nähe von sexuellen Handlungen, wo sie nichts zu suchen haben. Durch den Sexualkunde-Unterricht soll dieser Umstand, neben anderen Zeichen von Frühsexualisierung, die ein Zeichen von sexuellem Missbrauch ist, mitunter verschleiert werden. Lassen Sie sich nicht zur HelferIn eines pädokriminellen Netzwerkes machen.
  • Bedenken Sie, dass es in diesen Fällen keine Grauzone gibt: Die Kinder sind Zeit ihres Lebens Opfer, ihre Mütter ebenso. Während die Mütter an der Untätigkeit der Behörden verzweifeln, Tag und Nacht in Angst sind, was ihren geliebten Kindern in weitere Folge noch alles passieren könnte, sind die TäterInnen ausgeschlafen und bereit, Sie massiv zu manipulieren: Den TäterInnen geht es um die Sache an sich, nicht um das einzelne Schicksal eines Kindes, einer Mutter, einer Region oder eines Landes: Sie erfüllen als Erfüllungsgehilfen der Satanisten nur einen Auftrag.
  • Bedenken Sie, dass jeder der beteiligten Zeugen (Kind, Mutter, Sie selbst) jederzeit aus dem Weg geräumt werden können. Es hat in Österreich in diesem Zusammenhang etliche Morde, meist als Suizide oder „plötzliche unerklärbare Todesfälle“ getarnt, gegeben und wird auch von der internationalen Fachliteratur bestätigt.
  • Bedenken Sie auch, wie viel Geld an solchen Kindern verdient werden kann: Jugendämter, Sozialeinrichtungen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen bis hin zu den Pflegeeltern oder den Kinderheimen: Alle erhalten enorme finanzielle Zuwendungen vom Staat selbst. Melden Sie den Behörden die Tatsachen über diese Kinder (Sprachstörungen, Entwicklungsstörungen, Alpträume, Verhaltensauffälligkeiten, etc.) ist es mit dem Geldsegen, vielleicht auch mit Ihrer Karriere (oder Leben) vorbei. Das Kind kommt zu seiner Mutter zurück, ein Strafprozess gegen die TäterInnenschaft beginnt. Bedenken Sie bitte, wenn Sie diese Verbrechen vertuschen, Sie sich strafbar machen und noch schlimmer, Sie Ihre Seele verkaufen, Sie selbst lebenslang in den Händen der Satanisten und Psychopaten sind: Sie – für Sie wahrscheinlich schlimmstenfalls – ihre eigenen Kinder und Enkelkinder für Programmierungen, also für Folter bereitstellen müssen. Durch das Verstrickungsprinzip geraten Sie nämlich in diesen Treibsand. All Ihre Aussagen zum Thema sind sehr wahrscheinlich auf Tonband und Videoaufnahmen (wie in der Fachliteratur mehrfach ausgeführt) aufgezeichnet worden, die Übergabe von Bestechungsgeldern akribisch gefilmt also ebenfalls aufgezeichnet worden.
  • Es geht hier keinesfalls darum, „Angst“ zu machen, es geht um rückhaltslose Aufklärungsarbeit, um weitere Verbrechen zu erschweren, unmöglich zu machen, diesen Gräuel Einhalt zu gebieten.

 

4. Väter, Männer, Opas, Lebensgefährten

  • Dieses Verbrechen kann auch Männer als liebende Väter, Opas oder Lebensgefährten treffen. Hauptziele sind allerdings Mütter und ihre Kinder. Mir ist durchaus bewusst, dass etliche Männer sich für ihre männlichen Kollegen schämen, vor allem, dass keinesfalls (alle) Männer schlecht oder Kinderschänder sind; Männer und Frauen mitunter bewusst seit Jahrhunderten gegeneinander ausgespielt werden.
  • Allerdings möchte ich hier anführen, dass dieses Verbrechen in der Aufklärung und im Sichtbarmachen keine Aufgabe für „Frauen“ oder „Mütter“ ist, wie schon von XAVAS in „Wo sind sie jetzt?“ […vergleiche „XAVAS und die Volksverhetzung“] indirekt thematisiert, wenn die beiden Sänger ausschließlich nach den Führern, Fährtenspürern, Helfern, Kämpfern, etc. fragen. Auch ich bin – trotz meines Engagements – der Meinung, dieses Thema ist Männersache: Allerdings, sind Männer, Väter, Opas oder Lebensgefährten meist eben nicht sichtbar bei diesem Thema, wo vor allem Männer dazu Stellung nehmen sollten, sichtbare (gewaltfreie) Zeichen gegen Folter an (Klein)Kinder setzen sollten. Durch das Nichtstun verschlimmert sich die Situation für die betroffenen Kinder massiv: Hier heißt es Stellung zu beziehen, vor allem für Männer. Heute geht es um eine Handvoll „fremder“ Kinder, morgen schon kann es um Ihre Enkelkinder gehen, da oberstes Gebot der Satanisten es ist, Kinder zu „TäterInnen“ zu machen. Überlegen Sie sich in Ruhe, was ein ehemals vergewaltiger Bub als Erwachsener, bleibt er unbehandelt, an anderen Kindern im späteren Leben anrichten kann. Allein in unseren Fall sind etliche Erwachsene Männer beteiligt, die als Buben vergewaltigt worden sind, mein Sohn als deren Opfer kein Einzelfall ist. Multiplizieren Sie, was über 100 Millionen trauma based mind control „Sklaven“, die bereits heute und jetzt hier in unserer Welt als Erwachsene leben, in unserer Gesellschaft in den nächsten 20 Jahren anrichten können und vergessen Sie nicht, dass alleine „Vergewaltigung“ von (Klein)Kindern eben kein „Kavaliersdelikt“ ist, sondern bereits „Seelenmord“ ist, was auch immer unsere GesetzgeberInnen samt PsychiaterInnenschaft oder Pädophilen-LobbyistInnen Ihnen vorgaukeln möchten.
  • Es geht nicht um Strafe oder Rache an den TäterInnen. Es geht um rückhaltloses Dagegen Auftreten, um Demonstrationen, um Wahlen, um das Sichtbarmachen dieses Themas an sich, um Zivilcourage und Mut, sich dagegen zu verwehren, zum Mittäter gemacht zu werden.
  • Falls Ihnen Ähnliches in Ihrer Kindheit passiert ist, schämen Sie sich nicht, es zu zeigen, zu thematisieren, sich Hilfe zu holen: Österreich hat eines der größten Kinderschänderprobleme innerhalb der westlichen Welt. Dieses Thema bei Männern totzuschweigen bedeutet, diese Verbrechen weiterhin zuzulassen, über trauma based mind control & rituellen Missbrauch, dieses Verbrechen ins Unendliche zu steigern.

 

5. Alle

  • Vergessen Sie nicht, dieses Verbrechen ist als Drahtzieher (derzeit) dem Establishment vorbehalten, ohne staatliche Hilfe (RichterInnen, PolitikerInnen, Amtsorgane, JournalistInnen) nicht vertuschbar: Wie in der Fachliteratur immer und immer erwähnt, als auch bei XAVAS thematisiert, sind die TäterInnen in „rechtschaffene“ Berufe oder Familien eingebettet, das heißt die TäterInnen treten durchaus in „Anzug und Robe“, auch in der Öffentlichkeit, auf.
  • Benutzen Sie Ihren Hausverstand: Derartig viele der verstrickten TäterInnen aus dem Establishment agieren meist über Mobbing gegen Einzelpersonen und deren Kinder, verstecken, isolieren, kriminalisieren und pathologisieren die Opfer, um sich dann selbst als „Opfer“ zu gerieren, die um ihren guten Ruf fürchten müssten.
  • Informieren Sie sich: Mögen Sie auch nicht daran glauben, dass gerade mein über alles geliebter Sohn diese Gräuel erlebt hat, lesen Sie auf englischsprachigen Websites [vergleiche „Quellen“] nach, damit Sie darüber Bescheid wissen, dass solche Gräuel, die bei uns in den westlichen Demokratien verübt werden, existieren.
  • Falls Sie kein einziges Wort (weder auf Deutsch noch auf Englisch) glauben sollten, eine Bitte: Lassen Sie Ihre Kinder nicht aus den Augen, bis diese drei Jahre alt sind. Im Alter von 3 Jahren sind Ihre Kinder nur mehr bedingt programmierbar: Der Aufwand zum Risiko rechnet sich in der Regel dann nicht mehr.
  • & nicht zuletzt: Sind Sie in ein solches Verbrechen verstrickt worden durch Mobbing, Bestechung, Bedrohung, durch „Feste“, wo plötzlich ein Kind „geopfert“ worden ist, etc., haben Sie den Mut, eine Selbstanzeige zu machen, bitten Sie den Staat, die Polizei um Schutz für sich und Ihre Familie. Je mehr Familien diesen Schritt wagen, desto unwahrscheinlicher wird es, dass Ihnen und Ihrer Familie etwas passiert. Die Fachliteratur berichtet massiv davon, wie viele Einzelpersonen samt ihren Familien aus diesen Netzwerken ausbrechen möchten. Reden Sie mit anderen, machen Sie den ersten Schritt.

 

© Andrea Sadegh, 2014 – 2017