Folter bei MK/SRA/extremen Missbrauch

Absichtlich herbeigeführte Gehirnerschütterungen

TRIGGER Dies ist das tägliche Leben von kleinen und kleinsten Opfern von SRA/MK/child trafficking und gängige Praxis. Der Fachausdruck dafür lautet „absichtlich herbeigeführte Gehirnerschütterung“. Diese Foltertechnik wird angewendet, um zum einen die Persönlichkeit der Kleinen zu spalten (alters), zum anderen um dafür zu sorgen, dass sich die (Klein)Kinder an die an ihnen zuvor begangenen Verbrechen, nicht mehr erinnern können.

Die meisten erwachsenen Überlebenden haben all das erlebt, meist mehrmals.

Wir müssen die Öffentlichkeit darüber aufklären, denn wenn ein schützender Elternteil wegen solcher Verbrechen einen Arzt um Hilfe bittet, wird er/sie als geisteskrank stigmatisiert, die Jugendämter weltweit schnappen sich das Kind auf Veranlassung der Familiengerichte oder Staatsanwaltschaften. Die Netzwerke, die solche Straftaten begehen, setzen dabei genau auf die öffentliche Ignoranz und Verleugnung solchter Straftaten.

In diesem schrecklichen Clip ist die Frau, die diese Folterverbrechen begangen hat, noch nicht im Gefängnis, die Kleinen sind noch nicht in Sicherheit [!!!].

Interpol wurde am 04.09.2018 darüber informiert.

Es ist extrem wichtig, die Symptome der Kleinkinder zu sehen: apathische Zustände, Nasenbluten, Erbrechen – Dissoziation.

Achten Sie darauf, dass dieser Clip triggernd wirken kann und herzzerreißend ist, anzusehen:

Mehr über die Symptome bei Folter an (Klein)Kindern unter www.traumabasedmindcontrol.com:

Direkte Links in deutscher Sprache:
Istanbul-Protokoll für (Klein)Kinder:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/istanbul-protokoll-fuer-kleinkinder-bei-folterverdacht/?lang=de
Darstellung der Symptome von (Klein)Kindern:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/presentation-of-symptoms-of-toddlers-and-children/?lang=de
Über lebenslange Krankheitssymptome:
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/no-lie-mri/?lang=de
Wie kann man Kleinkinder und Kinder nach Folterverbrechen befragen?
http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/leitfaden-zur-befragung-von-kleinkindern-bei-folterverdacht/?lang=de

 

Andrea Sadegh, nachdem dieser Clip auf Youtube gelöscht worden ist, 05.09.2018

(Fortsetzung in Kürze)

 

 

presentation of symptoms of toddlers and children

„Luki auch. Bei Papa. […]“

„Luki too. At daddies. […]“

(„Luki“ Dara Rubens Sadegh, watching a child movie about Close death experience, then agend 2 1/2 yr.)

Symptoms of toddlers and children | Presentation Mag. Andrea Sadegh, Switzerland/Dornach & UK/Watford, September & October 2016 & Perth, May 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUDIO:

To get an idea how it Comes to the Point, your toddler is assuming you are NOT the genuine Mummy or Daddy please listen here:

ACHTUNG | MASSIVER TRIGGER | MASSIVE TRIGGER

Audio von einem (Klein)Kind, das gefoltert wird – so ähnlich (teilweise noch intensiver) hören sich auch Flashbacks dieser (Klein)Kinder in diesem Alter an, also genauso habe ich meinen Sohn in Panik-, Wein- und Schreikrämpfen teilweise mehrmals täglich erlebt.
Legt sich diese Phase, mit enorm viel Einfühlungsvermögen, Trost und Schutz möchten die (Klein)Kinder erzählen, was sie erlebt haben. Auch hier ist absolute Neutralität und (innere) Ruhe Grundvoraussetzung, da sich das (Klein)Kind sonst sofort wieder verschließt.
Suchen Sie lediglich einen Radiologen (MR/CT/nuklearmedizinische Untersuchung) zur Beweissicherung – am besten auf private Kosten, im Beisein eines Anwalts, der alles filmisch (!) dokumentiert. Alles andere – ist in diesen Fällen – derzeit – fast – aussichtslos.
Auch hochinteressant: „From now on I am your daddy“ – ich habe mich monatelang nicht ausgekannt, warum mein Sohn mit 2 1/2 Jahren von so vielen Papis und anderen Mamis (!) berichtet hat. Nun weiß ich, wie es dazu gekommen ist. So erschütternd das ist, so heilsam ist es, dass die Wahrheit zu diesen Folterprogrammierungen endlich herauskommt. Ein wichtiges Element bei SRA/MK Ultra oder Trauma based mind Control ist, nebenbei nachzufragen, „von welcher Mama sprichst Du?“, auch „welchen Papa meinst Du?“ – komplexere Verdrehungen oder Manipulationen sind in diesem Alter kaum programmierbar – man kommt schnell an die Wahrheit und hilft zur lückenlosen Aufklärungung, damit den (Klein)Kindern.

MASSIVE TRIGGER | BE CAREFUL
Audio from a tortured toddler: quite similar (partly even more intensive) they sound while having a flashback, meaning I heard my son crying like this within daily panic or other attacks within his flashbacks. Comfort the child with highest sensibility possible, stay calm and neutral, when they afterwards want to share their experiences. Otherwise the toddler will stop immediately to tell you something.
Look for a radiologist (MRI/CT/nuclear medical examination) for further steps best on private basis with a lawyer accompanying you, also to document everything (!) on a camera. Everything else – within such cases – is at the Moment without any chance. Highly interesting is also „From now on I am your Daddy“ – I was thinking for months, why my then 2 1/2years old son was reporting about so many other daddies or even mummies (!). Now I know how it came to this point technically. An important element on SRA/MK Ultra or trauma based mind control is to question without any pressure, „which mummy you are talking about?“, „which daddy?“ – complex manipulations are nearly not programmable in this age – you get faster close to truth and to exposure, which helps the toddlers and children.

 

 

 

 

 

 

Here 2017 version as a PDF. Hier die Version aus 2017 als pdf: symptoms of toddler and children_jolomax interview_april 2017

Here 2016 version as a pdf. Hier die Version aus 2016 als pdf: symptoms_presentation_andrea Sadegh