Operation Zucker

„Eine gewalttätige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich. 

Schmerzen muss sie ertragen. Es darf nichts Schwaches und Zärtliches an ihr sein…

Stark und schön will ich meine Jugend. So kann ich das Neue schaffen.

Ich will keine intellektuelle Erziehung. Mit Wissen verderbe ich mir die Jugend.

Am liebsten ließe ich sie nur das lernen, was sie ihrem Spieltrieb folgend sich freiwillig aneignen. 

Aber Beherrschung müssen sie lernen.

Sie sollen mir in den schwierigsten Proben die Todesfurcht  besiegen lernen.“ 

[Adolf Hitler, Reichskanzler]

 

Nach der Austrahlung des Fernsehfilms Operation Zucker II, Jagdgesellschaft [derzeit nicht online verfügbar], wurde das Thema child trafficking umfangreich in den Medien behandelt – kaum eine Rezension in den Leitmedien wagte es, das Thema tatsächlich zu beleuchten. Vor allem wurde von allen Seiten offen vergessen, über die tatsächliche Dimension der organisierten pädo-kriminellen Strukturen hinzuweisen.

In einer anschließenden Talkrunde „Menschen bei Maischberger“ [https://www.youtube.com/watch?v=hkAPXLLIesw] hat der Missbrauchsbeauftragte der Deutschen Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Roerig offen zu verstehen gegeben, dass es das „normale“ Risiko, eines in Deutschland befindlichen Kindes ist, sexuell missbraucht zu werden. Es wurde sogar angeführt, dass die eigentlichen Strukturen des pädo-kriminellen Kinderhandels nicht aufgedeckt und unterbunden werden könnten, weil es sich bei den Tätern und Täterinnen um einflussreiche Personen des Öffentlichen Lebens handeln würde. Gemeint waren hochrangige Politiker, Ministerien, sowie etliche Richter, Staatsanwälte, Ärzte und Polizisten des gehobenen Dienstes, inklusive des Polizeipräsidenten.

Von der Drehbuchautorin, Ina Jung, wird in etlichen Interviews hervorgehoben, dass es tausende von dokumentierten Fällen als auch nachweisbaren Spuren samt erkannten und benannten Täter und Täterinnen gibt, die unter staatlichen Verschluss gehalten werden: Opfer und Zeugen werden beseitigt, lebenslang in Psychiatrien weggesperrt oder landen als vermeintlich Schwerstkriminelle im Gefängnis, während das politische und wirtschaftliche Establishment in der Tradition des ius primae noctis ausschließlich sich selbst schuetzt.

Immer dringlicher stellt sich die Frage, warum niemand aufschreit, angesichts des bestialischen Ausmasses an Beweisen, Zahlen, Statistiken, Kindesabnahmen, etc., die momentan im deutschsprachigen Raum, wie in der gesamten westlichen Welt, nach wie vor „ausgeblendet“ werden, von Medien als auch von Hilfseinrichtungen, die vorgeben, (Klein)Kinder schuetzen zu wollen.

Nicht nur werden (Klein)Kinder bestialisch gefoltert, meist ueber horrenden sadistischen Missbrauch, sondern wird auch momentan die gesellschaftspolitische Rechnung generell ohne den Wirt gemacht, da niemand bedenkt, dass eine missbrauchte Generation selbst zur Tätergeneration wird, die Zahl der Täter also exponentiell steigt. In einer Statistik, ausgehend von der Aussage von Tammi Stefano, jeder Täter wuerde mindestens 100 Täter erzeugen, auf einer vorsichtigen Schätzung beruhend erschafft ein einzelner pädo-krimineller Täter, innerhalb von 5 Generationen 1 Million neuer Opfer. [Vergleiche Screenshot.]

tammi stefano hochrechnung

Quellen: http://www.politaia.org/wichtiges/von-hampstread-in-die-zukunft-internationaler-menschenhandel-und-kindesmissbrauch-teil-3/ & traumabasedmindcontrol.com

Weltweit sind uns – wie auch der Öffentlichkeit – Fälle bekannt, die immer und immer wieder aufs neue verschwiegen werden sollen: Neben Fritzl, Kampusch oder Sadegh in Österreich, der Fall Dutroux in Belgien, die Machenschaften des engen Freundes des britischen Königshauses Jimmy Savile oder zuletzt die Hampstead Kids, in Deutschland der Sachsensumpf oder der Fall Manuel Schadwald, um nur die Bekanntesten zu nennen.

Vermeintlich geisteskranke oder kriminelle Einzeltaeter werden immer und immer aufs Neue praesentiert, waehrend nach wie vor die Leitmedien oder Kinderschutzeinrichtungen nicht hinter die Kulissen blicken koennen oder duerfen, vor allem die signifikante Steigerung der Verbrechen an (Klein)Kindern uebersehen (wollen oder muessen), ist der Grat doch sehr schmal zwischen “schwarzer Pädagogik“, “Missbrauch“ hin zu rituellem Missbrauch und trauma based mind control, wobei letzteres immer von Schulmedizinern und Psychologen ausgefuehrt wird, also unter staatlichem Schutz durchgefuehrt wird. Was wiederum die Frage nach strengstens verbotenen Humanexperimenten der Aerzteschaft – nach Nuernberg nun wiederum massiv Thema im Jahr 2016 – aufwirft, die an sich auch die Strukturen dieser Netzwerke erklaren: Ueber auf Trauma basierender Bewusstseinskontrolle wird Nachwuchs fuer die eigenen Reihen in Militär, den Geheimdienst, der Politik, der Aerzteschaft, der Regierungen selbst, geschaffen. Ein sicher nicht demokratisches Netzwerk innerhalb der Staaten vergroessert ihren Macht- und Einflussradius massiv, hat die Staaten der westlichen Welt an sich bereits uebernommen.

Auf der Strecke bleiben – wie in jedem (sichtbaren oder unsichtbaren) Krieg die (Klein)Kinder, die innerhalb dieser Zirkel zu Freiwild werden. Unzaehlige Berichte belegen den Verbleib dieser Millionen von (Klein)Kinder in der westlichen Welt:

  • Nutzung fuer bestialische Humanexperimente
  • Nutzung fuer bestialische psychiatrische und psychologische Experimente
  • Nutzung fuer satanische Riuale, Blutopfer, Kindsofperungen
  • Nutzung als Organspender
  • Nutzung fuer PaedosadistInnen, einerseits um Geld fuer diese Netzwerke zu verdienen, andererseits um hochkaraetige PaedosadistInnen zu erpressen &, um ueber gezielte (Re)Traumatisierung „Knetmasse“ in den Haender der forschenden, also programmierenden Aerzte und Psychologenschaft zu werden
  • Nutzung fuer Drogenkurierdienste
  • Nutzung als angehende Geheimdienstler, etc. fuer diverse Auftraege, bei denen man an sich kein Kind erwartet.
  • Nutzung als Erwachsene als Richter, Staatsanwaelte, Politiker, ÄrztInnen, Militärs, Lehrer, etc.

 

Auch dürfen keinesfalls volkswirtschaftliche Schaeden thematisiert werden: Anstelle durch Steuerumverteilung später das Einkommen eines gesunden Erwachsenen zu nutzen, fallen bei den meisten betroffenen Kinder als Erwachsene horrende Kosten an, einerseits durch Folgeschäden, anderseits durch Arbeitsunfähigkeit, Frühpensionierungen neben den Kosten für medizinische Behandlungen:

Klassische Verletzungen dieser Gewaltform betreffen: Schäden an inneren Organen (Narben, Funktionsstörungen) durch Schläge, Tritte vor allem an Magen und Nieren. Chronische und irreparable Schäden der Gelenke und der Rückenmuskulatur (Bandscheiben, Arthrose, Sehnenentzündungen). Überstrapazierung der Augen (Kopfschmerzen, Sehschwäche, epileptische Anfälle, Ohnmachten). Verletzung der Ohren (Hörschwäche, Verlust des Gehörs, Tinitus). Zeugungsunfähigkeit durch Quetschung oder Verstümmelung der inneren Genitalien. In Summe führen diese chronischen Verletzungen zu einer Überanstrengung des Gehirns als auch der Psyche, die kombiniert mit verabreichten Drogen, weitere nochmalige Schäden verursachen (Dissoziative Identitätsstörung, Multiple Persönlichkeit; Posttraumatisches Belastungssyndrom, Asperger, Autismus, „Schizophrenie“, etc.); um nur einige zu nennen.

 

All diese hier kurz skizzierten Thematiken werden von hochkaraetigen und hochbezahlten SpezialistInnen, wie die illustre Gaesteschar bei „Maischberger“ zeigt, keinesfalls besprochen oder thematisiert. Man koenne nichts tun, wird suggeriert und verschweigt gewissenhaft, wieviele Aufdecker und Aufdeckerinnen jaehrlich von genau diesen Staatsapparaten in der gesamten westlichen Welt ermordet, psychiatrisiert, kriminalisiert oder vertrieben werden, einfach nur weil sie tausenden von (Klein)Kindern helfen moechten, indem sie die Oeffentlichkeit informieren.

 

 

Weitere Quellen:

Operation Zucker, Teil I: https://www.youtube.com/watch?v=pbmBkDl9C0o

Rezensionen zur Fortsetzung – Jagdgesellschaft:

21.01.2016, Kinderprostitution – die Realität ist schlimmer als jeder Film (Stern, Victoria Meinholz): http://mobil.stern.de/familie/leben/operation-zucker-zweiter-teil-bei-kinderprostitution-ist-die-realitaet-schlimmer-als-jeder-film-6659484.html

21.01.2016, Sexuelle Gewalt – Grundrisiko einer Kindheit in Deutschland? (FAZ, Heike Hupertz): http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maischberger-sexuelle-gewalt-grundrisiko-einer-kindheit-in-deutschland-14025831.html

21.01.2016, Was an dem ARD-Film über Kindesmissbrauch wahr ist (Tagesspiegel, Markus Ehrenberg): http://www.tagesspiegel.de/medien/operation-zucker-was-an-dem-ard-film-ueber-kindesmissbrauch-wahr-ist/12860068.html

Ähnlich gelagerte Fälle, eine Auswahl:

England:

Children of the Hampstead Satanic Cult Need Us:  https://www.youtube.com/watch?v=FnfWV5KS-sY

Jimmy Savile: https://www.youtube.com/watch?v=ZdpJSKQOEDo

Belgien:

Beyond the Dutroux Affairs: https://archive.org/stream/BeyondTheDutrouxAffairs_721/DutrouxSatanischeKindermordeDurchDieElite#page/n13/mode/2up

USA:

22.01.2016: Das FBI betrieb eine Kinderpornoseite (Kurier, http://kurier.at/politik/ausland/das-fbi-betrieb-eine-kinderpornoseite/176.536.407; USA today, http://www.usatoday.com/story/news/2016/01/21/fbi-ran-website-sharing-thousands-child-porn-images/79108346/)

Cathy o´Brian: https://www.youtube.com/watch?v=VMgSg7eHxQE

Über MK-ultra & trauma based mind control in Hollywood & der Popindustrie: www.vigilantcitizen.com

Österreich & Deutschland:

Fall Sadegh: Stefanie Döring & Andrea Sadegh: Traumatische Rituale – trauma based mind control (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=e25gZi-MHBM; Chronologie einer Vertuschung – der Fall Sadegh: http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/chronologie-einer-vertuschung/

Harvey Friedman enthüllt den größten Kinderschändungsskandal der 2. Republik im Jahr 2012 in Öserreich: https://www.youtube.com/watch?v=qhJoA8wZ7M4 [ab ca Minute 03.06]

Thomas de Maiziere – Sachsensumpf – Vertuschung von Kinderschändung im Kanzleramt: https://www.youtube.com/watch?v=uWXrckk8NVA

Jessie Marsson – Ritueller Kindesmissbrauch (Bewusst.tv, Jo Conrad): https://www.youtube.com/watch?v=eaedvSHNMFc

12.07.2015, Bericht über neue Spur im Fall Manuel Schadwald  (Berliner Morgenpost, Andreas Gandzior): http://www.morgenpost.de/berlin/article205465641/Bericht-ueber-neue-Spur-im-Fall-Manuel-Schadwald.html

Frankreich:

Die Rückkehr 2015 – Janett Seemann & Stan Maillaud: https://www.youtube.com/watch?v=9-2v4a-RGfI

Ritueller Missbrauch, Frankreich: https://www.youtube.com/watch?v=2J7gIuZ0K3Y

Italien:

Emanuela Orlandi: https://www.youtube.com/watch?v=CnSIbtexF7Y

30.10.2015: Emanuela Orlandi: ‚Lured to her death by Vatican cardinal paedophile ring or kidnapped in revenge by Italy mobster?‘ Enduring mystery of girl, 15, who vanished on way home from flute class after Pope told family, ‚She’s in heaven‘ (DailyMail, Hannah Roberts): http://www.dailymail.co.uk/news/article-3295231/Snatched-street-Vatican-cardinal-paedophile-ring-kidnapped-revenge-Italian-mobster-Enduring-mystery-girl-15-vanished-way-home-flute-class-Pope-tells-family-s-heaven.html

[…]

© Petra Német & Andrea Sadegh, Jänner 2016


Festen 2017

„Wie die Mutter zu ihren sexualbezogenen Phantasien kommt ist unklar“

MMag. Konrad Kubiczek, Familienrichter am BG Hernals/Wien zu den Schilderungen des damals 2 1/2jährigen Luki Dara Sadegh, obwohl er die Fachliteratur zu (satanisch/sadistisch) rituellem Missbrauch vor sich liegen hatte. 

 

Die „satanischen“ Feiertage samt den dabei begangenen Gräueln haben bereits Einzug in die wissenschaftliche Fachliteratur [1] zu trauma based mind control und ritual abuse gehalten haben, einerseits durch Berichte von Opfern, andererseits durch das erhöhte Aufkommen von registrierten Verbrechen (Entführung, Vergewaltigung, Verstümmelung von Kindern), also von ritual abuse (physische, psychische und spiritueller Missbrauch) genau rund um diese Zeitpunkte.

Satanisten sind besessen von Ritualen, genauso wie von Symbolen, von Numerologie und decken sich die Feiertage mit denen von allen Religionsgemeinschaften, was auch die oberste satanische/psychopatische Tugend, neben der Infiltration und dem Schweigen beschreibt: die Täuschung: Während man in gut bürgerlichen Berufen tätig ist, durchaus in die jeweiligen – offiziellen Kirchen – geht, feiert man danach, seine eigenen „Feiertage“, wie im Detail von Svali und etlichen anderen beschrieben.

 

Hier ein Kalender, für 2017 adaptiert:

 

  JANUAR JANUARY
1 Neujahr; Druidenfest New Year´s Day; Druid Feast Day
6 Heilige Drei Könige (christlich) Twelfth Night, Epiphany (Christian)
7 St. Winebald Tag, Blutfest: Blutrituale, Opfer von Tieren und Menschen. Suche nach menschlichen und tierischen Opfern, um sie zu verstümmeln. St. Winebald´s Day; Blood feast; blood rituals, sacrifice of animals and humans. Search for human and animal victims for mutilation.
8 Taufe Jesu (christlich) Baptism of the Lord (Christian)
12 Vollmond Full Moon
13 Satanisches Neujahr am Freitag, den 13. Summe ergibt 2017 „6“ (!) Satanic New Year on Friday, 13th. Sum in 2017 is “6” (!)
17 Satanische Feierlichkeiten; Sexrituale (Opferung auf dem Altar) Feast of Fools/Old Twelfth Night/Satanic and demon revels
20 St. Agnes-Nacht; Hexenfest; Sex- und Blutrituale, Entführungen. St. Agnes´Eve; witch revels; sex and blood rituals, abductions.
20-27 Zeit der Opfervorbereitung: Entführung, Einsperren und zeremonielle Vorbereitung auf das “Opfer” für Maria Lichtmess Time for preparations for sacrifice: Abduction and pre-arrangement of victims for Candlemas
25 Satanisches Hochfest; Grosser Gipfel, Grand Climax: Sexrituale, Menschenopfer; genau fünf Wochen und einen Tag nach Winterbeginn: Opfer von Kindern Satanic climax: sex rituals, human sacrifice, exactly five weeks and one day after winter solstice: sacrifice of children
26/27 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
28 Neumond New Moon
     
  FEBRUAR FEBRUARY
2 Maria Lichtmess, Hexen Sabbat, Satanische Feierlichkeiten: Menschenopfer Candlemas, Sabbat, Groundhog/Imbolg day, Satanic Revels: A night requiring human sacrifice
2 Thelemisches Fest: „Aquariusfest“ (Verkündung des neuen Gesetzes) Thelemic feast of “Aquarius” (Proclamation of the New Law)
11 Vollmond Full Moon
10/11 Tu B´Shvat (jüdisch; Frühlingsbeginn) Tu B´Shvat (Jewish; celebration of spring)
14 Valentinstag Valentine´s Day; Pagan festival day – celebrated precisely 13 days after Candlemas/Imbolg
25 St. Walpurgistag: Blutrituale, Tieropfer, Todestag der heiligen Walburga; Kommunion aus Blut und Verstümmelungen Walpurgis Day: Blood rituals, animal sacrifice, day of death of holy Walburga; communion of blood and dismemberment
25/26 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
26 Neumond New Moon
28 Fastnacht, Faschingsdienstag Shrove Tuesday/Mardi Gras
     
  MÄRZ MARCH
1 Aschermittwoch, Hexen Sabbat/Beginn der Fastenzeit bis 26.3 (christlich) Ash Wednesday, Witch Sabbat/Beginning of Lent until 26.3 (Christian)
1 St. Eichhardt-Tag, Blutmesse: Trinken von Menschen- oder Tierblut zur Krafterlangung und Huldigung der Dämonen St. Eichstadt´s Day: Blood Mass: Drinking of Human and Animal blood for power and homage to daemons
10/11 Vorabend zu Purim (Jüdisch) Evening of Purim (Jewish)
11/12 Purim (Jüdisch, Rettung des jüdischen Volkes in Persien) Purim (Jewish, Deliverance of the Jewish People from Haman in Persia)
12 Vollmond Full Moon
12 Thelemisches Fest der Elemente des Frühlings Thelemic feast of the elements of spring equinox
16 Tag von Montsegur, Verfolgung der Katharer Montsegur Day, persecution of the Cathars
17 St. Patrick´s Day (irisch) St. Patrick´s Day
20 – 21 Frühlingsäquinotikum: Sex- und Blutrituale, Frühlingsbeginn, Großes Fruchtbarkeitsfest: Sexueller Verkehr aller ungeachtet Alter und Geschlecht, Opferung von Tieren und Menschen Spring Equinox: Sex- and Blood-Rituals, spring; Feast of Fertility: sexual rituals; human and animal sacrifice
20 Thelemisches Fest: „Kinder des Propheten“ (1904 wurde Crowley das „liber al vel legis“ diktiert und markiert den Beginn des Thelemischen Jahresbeginns) Thelemic feast “Children of the prophet” (1904 Crowley was dictated the “liber al vel legis” – and marks the beginning of the Thelemic New Year)
24 Fest des Tieres: Satans Braut; Hexenfest Feast of the Beast/Bride of Satan
25 Mariä Verkündigung (christlich) Annunciation (Christian)
26/27 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
28 Neumond New Moon
     
  APRIL APRIL
1 Der 1. April April Fool´s Day
10 Vollmond Full Moon
8-10 Thelemisches Fest: Dreittagesfest im Gedenken, an die drei Tage, an denen Crowley das Buch des Gesetzes, also das liber al vel legis geschrieben hat Thelemic Feast: Three Days of the Writing of the Book of the Law – liber al vel legis (Crowley)
9 Palmsonntag (christlich) Palm Sunday (Christian)
10 – 18 Passover/Pesach (Jüdisch, Rettung des jüdischen Volkes aus der Ägyptischen Sklaverei; Opferfest) Passover/Pesach (Jewish, Deliverance of the Jewish people from slavery in Egypt; sacrifices)
11 Vollmond Full Moon
13 Letzte Abendmahl (christlich) Last Supper (Christian)
14 Karfreitag (christlich) Good Friday (Christian)
15 Ostersamstag (christlich) Holy Saturday (Christian)
16 Ostersonntag, Feiern von Hitlers Geburtstag (der am Ostersonntag geboren wurde) Easter Sunday; Celebration of Hitlers birthday (Hitler was born on Easter, so Nazis celebrate his actual birthday)
20 Hitlers Geburtstag Hitler´s actual birthday
23 – 24 Yom HaShoah (jüdisch: Erinnerung an den Holocaust) Yom HaShoah (Jewish: Holocaust Memorial Day)
24 Lailat al Miraj (muslimisch: Mohammeds Reise von Mekka nach Jerusalem, sein Aufstieg in den Himmel und seine Rückkehr) Lailat al Miraj (mulim: Prophet Muhammad´s journey from Mecca to Jerusalem and his ascent into heaven and return)
21 -26 Vorbereitung auf das große Opfer für Grand Climax: Entführung und zeremonielle Vorbereitung der Opfer; Sammlung von Kräutern und betäubenden Pflanzen. Preparation for the great feast; abductions and ritual preparations of the victims; searching for herbs and anaesthetizing plants
25/26 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
26 Neumond New Moon
26 – 1 (3.) Grand Climax (De Meur): Das große Opfer Grand Climax (De Meur): The great sacrifice
30 Walpurgisnacht: Blutrituale, Satans Geburtstag: Einer der wichtigsten Feiertage im satanischen Kalender. Opferungen. Hitlers Todestag May Eve: Blood rituals, Birth of Satan: One of the most important days within the satanic calendar. Sacrifices. Anniversary of Hitler´s death
30 Thelemisches Fest: „Nacht des Tieres und seiner Braut“ Thelemic Feast: “Night of the beast and his bride”
30/1 Yom HaZikaron (jüdisch, Tag der Erinnerung) Yom HaZikaron (jewish; Day of Memory)
     
  MAI MAY
1/2 Yom HaAtzma´ut: Israelischer Unabhängigkeitstag Yom HaAtzma´ut: Israeli Day of Independence
1 Beltaine: Blutrituale und Feuerfestival, keltischer Festtag, Zeugungsrituale [Samenflüssigkeit wird … in die Vagina eingeführt]; wichtigster Hexenfeiertag Beltaine: Blood rituals, celtic feast, Conception rituals [seminal fluid is … inserted into the vagina]; greatest Witches Sabbat
1 Tag der Arbeit Labour Day in Europe
10 Vollmond Full Moon
11 Lailat al-Bara´s/Nisf Shabaan (muslimisch: Nacht der Vergebung) Lailat al-Bara´s/Nisf Shabaan (muslim: Night of Absolution)
13/14 Lag B´Omer: jüdisch, Feier zur Widerstandskraft der Juden Lag B´Omer: Jewish; symbolizes the resilience of the Jewish people
14 Muttertag Mothers´ Day
23/24 Yom Yerushelayim: Tag Jerusalems (jüdisch) Yom Yerushelayim: Jerusalem Day (jewish)
24/25 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
25 Neumond; Christi Himmelfahrt (christlich) New Moon; Ascension Day (Christian)
27 – 26 (6.) Ramadan (muslimisch: Fastenzeit) Ramadan (muslim: Period of fasting, self-evaluation and spiritual growth)
30 Verbrennung Jeanne d´ Arcs Memory Day, dedicated to Joan of Arc
30/1 Shavuot (jüdisch: Übergabe der Tora) Shavuot (jewish: giving the Torah at Mt. Sinai)
     
  JUNI JUNE
4 Pfingsten (christlich) Pfingsten (Christian)
9 Vollmond Full Moon
11 Dreifaltigkeit (christlich) Trinity (Christian)
15 Fronleichnam (christlich) Feast of the Body of Christ/Corpus Christi (Christian)
20 – 21 Sonnenwendfest, Sommeranfang: Sexrituale, d.h. sexueller Verkehr aller, auch Sodomie, Tier- oder Menschenopfer (Folter, Vergewaltigung, Opferung von Verrätern); Verstümmelungen von Kindern Summer Solstice: Sex rituals, even with animals, animal and human sacrifice (torture, mutilation of traitors); mutilation of children
21 Thelemisches Fest: „Ipsissimustag“ (Der Ipsissimus ist der höchste Grad der Erleuchtung im System der Goldenen Dämmerung und in Crowleys Orden. Er ist das vollendete Selbst in seiner absoluten Freiheit) Thelemic Feast “Ipsissimus” (highest degree within the order of the golden dawn and within Crowleys successors, representing the fulfilled self in absolute freedom)
22 Laylat al-Qadr (muslimisch: Nacht der Bestimmung) Laylat al-Qadr (muslim: Night of Destiny: commemoration of the first revelation of the Qu´an to the Prophet Muhammad)
23 Quds Day (muslimisch: Tag der Unterstützung für unterdrückte Moslems in der Welt) Quds Day (muslim: Day of support for oppressed Muslims in the world
22/23 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
23/24 Mitsommernacht; Feuerfestival, Magische Rituale; St. Johannisnacht  Midsummer´s Eve; St. John´s Eve Fire Festival, Magic Rituals 
24 Johannistag – Höchster Feiertag der modernen Freimaurer (Gründung 1717); Neumond St. John´s Day – Highest festive day in modern freemasonry (founded 1717); New Moon
26 – 28 Eid al-Fitr (muslimisch: Ende des Ramadan, Beginn der Festlichkeiten über drei Wochen) Eid al-Fitr (muslim: end of Ramadan, beginning of a three-week-feast)
     
  JULI JULY
1 Satans Festnacht: Satanisches Fest: Blutopfer, Sex mit Dämonen Feast of Satan: Satanic Holiday: Blood Sacrifice, Druid sexual association with demons
4 US-Amerikanischer Unabhängigkeitstag US Independence Day
9 Vollmond Full Moon
22/23 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
23 Neumond New Moon
17 – 26 Opferung der erstgeborenen männlichen Nachkommen; Kommunion aus Fleisch und Blut; Entführungen, Opfervorbereitung für das Großopfer: Entführung und zeremonielle Vorbereitung Sacrifice of first born males, communion with flesh and blood; abductions, preparations of the victims and the rituals
25 Apostel Jakobus-Tag. Satanischer Feiertag und Vorabend des Opferfestes, Sammeln von betäubenden Kräutern St. James´ Day/Festival of the Horned God; Gathering of herbs
26/27 Fünf Wochen und ein Tag nach der Sommersonnenwende: Sexuelle Rituale, Opferung von Kindern; Großer Höhepunkt Five Weeks and one day after summer solstice: sex rituals, child sacrifice; grand climax
31/1 Tisha B´Av (jüdisch: Trauertag) Tisha B´Av (jewish: Day of Mourning)
     
  AUGUST AUGUST
1 Lammas, Lughnasadh – Sabbat (Beginn der Erntezeit), Tier und Menschenopfer Lammas, Lughnasadh – Sabbat (beginning of harvest season); animal and human sacrifice;
1 Thelemisches Fest „Fest der Wasser des Lebens“ (Blüte der Fruchtbarkeit) Thelemic Fest “Water of Life” (Fertility)
3 Satanische Feierlichkeiten Satanic revels
7 Vollmond Full Moon
12 Thelemisches Fest: Fest für die erste Nacht des Propheten und seiner Braut Thelemic Feast: feast for the First Night for the Prophet and His Bride
14 Kreuzerhöhung (christlich) Holy Cross Day (Christian)
15 Maria Himmelfahrt (christlich, Mariae Aufnahme in den Himmel) Assumption of Blessed Virgin Mary (Christian)
20/21 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
21 Neumond New Moon
21 Totale Sonnenfinsternis (teilweise in USA, Canada, Südamerika, Westeuropa, Westafrika) Total solar eclipse (partially visible in the United States, Central America, South America, Western Europe, Western Africa)
24 St. Bartolomäus Tag, Sabbat und Feuerwerk St. Bartholomew’s Day (Great Sabbat and Fire festival)
30 – 4 (9.) Hajj (muslimisch: Pilgerfahrt nach Mekka) Hajj (muslim: Pilgrimage to Mecca)
     
  SEPTEMBER SEPTEMBER
2 Eid al-Adha (muslimisch: Opferfest in Gedenken an den Propheten Ibrahim, der bereit war, seinen Sohn zu opfern; Zeit der Vergebung und der Geschenke) Eid al-Adha (muslim: Feast of Sacrifice in rememberance of the prophet Ibrahim´s willingness to sacrifice his son. A time of forgiveness and gift-giving)
6 Vollmond Full Moon
5 – 7 Satans Hochzeit, Hochzeit des Tieres (Apokalypse), Sex- und Blutrituale, Verstümmelungen, Verheiratung von Jungfrauen mit Satan Marriage of the Beast: marriage of virgins to Satan; sex- and blood rituals, Mutilations
18/19 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
20 Neumond New Moon
20 – 21 Mitternachtsmesse/anbetung: Blutrituale, Verstümmelungen, Opferungen, persönliches Blutopfer; Herbstaquinoktium Midnight Host: blood rituals, sacrifices, personal blood sacrifice; Fall Equinox
21 Thelemisches Fest: „Fest des Thoth“ (Gott der Weisheit und des Wissens Thelemic Feast: „Feast of Thoth“ (God of Wisdom and Knowledge)
20 – 23 Rosh Hashanah (jüdisch: Neujahr, Der jüngste Tag) Rosh Hashanah (jewish: New Year, Day of Judgement)
22 Muharram (moslimisch: Neujahr) Muharram (muslim: New Year9
29 Michaelmas, Fest des Erzengel Michael und aller Engel Michealmas; Feast of Archangel Michael and of all Angels
29/30 Yom Kippur (jüdisch: Bußtag) Yom Kippur (jewish: Day of Atonement)
     
  OKTOBER OCTOBER
1 Ashura (muslimisch: Märtyrertod von Hussein, dem Enkel des Propheten) Ashura (muslim: Martyrdom of the prophet´s grandson Hussein)
4 – 11 Sukkot (jüdisch: Erntedank) Sukkot (jewish: harvest festival)
5 Vollmond Full Moon
12 Thelemisches Fest: Geburt Aleister Crowley Thelemic Feast: Birth of Aleister Crowley
12/13 Simcha Torah (jüdisch: Feiern des vollendeten Zyklus der Thora) Simcha Torah (jewish: celebration of the annual complete cycle of reading of the Torah)
13 Freitag der 13. – Verhaftung und Ermordung aller Mitglieder des Templerordens Friday the Thirteenth – Imprisonment and Murder of all members of the Order of the temple
18/19 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
13 – 29 Vorbereitung des Großopfers: Entführung und zeremonielle Opfervorbereitung Preparations for the great sacrifice: abductions and ritual preparations
19 Neumond New Moon
26 Fünf Wochen und ein Tag nach dem Herbstäquinoktium: Sexueller Verkehr, Opferung von Menschen und Tieren; Österreichischer Nationalfeiertag Five Weeks and one Day after Fall Equinox: sexual rituals, sacrifice of humans and animals
29 – 30 „Heiliger Abend“: Satanische Feierlichkeiten mit Opferungen an jedem Tag “Holy Eve”: Satanic High: human sacrifice each day
30 Thelemisches Fest: „Fest des Feuers und Todes“ (Zeit des Durchschreitens des Abyssos, die Vernichtung des Egos und der Vernunft; die Nacht der Zeit. Alles Existierende wird verbrannt. Zurück bleibt die Asche). Thelemic Feast: “Feast of Fire and Death” (time to walk through Abyssos, Destruction of Ego and Rationality; All Existence is burnt, the ashes remain)
31 Allerheiligen-Nacht; Halloween, Blut- und Sexrituale, Feuerfestival, Großer Sabbat, die Toten kehren in dieser Nacht auf die Erde zurück, Vereinigung von Satan, Dämonen und Mitgliedern, Tierische und menschliche Opfer; Beginn des keltischen Neujahrs. Die dunkle Hälfte des Jahres Halloween: blood and sex rituals, fire festivals, great sabbat, the dead ones come back to earth; Merging of Satan, Daemons and Members; animal and human sacrifices; Start of the Celtic new year. Dark half of the year
     
  NOVEMBER NOVEMBER
1 Allerheiligen (christlich), Satanisches Hochfest All Saints´ Day (Christian); Satanist High Holy Day
2 Allerseelen (christlich, aller Seelen im Fegefeuer), Feier des Todes, Opferung von Menschen All Souls´ Day (Christian; all souls in purgatorial fire); feast of death; human sacrifices
4 Vollmond Full Moon
4 Allerheiligen (alt) (Old) All Saint´s Day
4 Satanische Feierlichkeiten Satanic Revels
1 – 6 Isis sucht 6 Tage nach Teilen von Osiris/ Wiederauferstehung von Osiris The Isia: six day ritual drama search for pieces of Osiris/feast of the Netherworld, parting of the astral veil/resurrection of Osiris
7 Wiedergeburt von Osiris Rebirth of Osiris
9 Kristallnacht Kristallnacht
17/18 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
18 Neumond New Moon
20 – 22 Musemass, Beginn der Nürnberger Prozesse (1945) Musemass, Start of the Nuernberg Trials (1954)
23 Erntedankfest (Amerik.) Thanksgiving
30 Heiliger Andreas St. Andrew’s Day
     
  DEZEMBER DECEMBER
1 Milad un Nabi (muslimisch: Geburtstag des Propheten Mohammeds) Milad un Nabi (muslim: Birthday oft he Prophet Muhammad)
1 Thelemisch: Todestag von Aleister Crowley Thelemic Feast: Crowley’s „Greater Feast“ – Death of Crowley
3 Vollmond; 1. Adventsonntag (christlich) Full Moon; 1st Sunday of Advent (Christian)
5/6 Krampus / St. Nikolaus Krampus / St. Nicholas´ Day
8 Maria Empfängnis (christlich) Feast of the Immaculate Conception (Christian)
10 2. Adventsonntag (christlich) 2nd Sunday of Advent
12 – 19 Tieropfer und Lebendbestattungen von Menschen, um die “dunkle” Zeit zu feiern Animals sacrifice and live burial of victims to celebrate the dark time
12 – 21 Chanukah (jüdisch: Lichterfest) Chanukah (jewish: festival of lights)
16/17 Rosh Chodesh (jüdisch; Neumond, Monatsbeginn) Rosh Codesh (Jewish; New moon, beginning of month)
17 3.. Adventsonntag (christlich) 3rd Sunday of Advent (Christian)
18 Neumond New Moon
16 – 23 Entführung, Opfervorbereitung Abductions, Preparation for victims and sacrifice
20 – 23 Satansanbetung, Sexrituale, Hexenfeiertag, Julfest, Wintersonnenwende

 

Worshipping to Satan, Sex Rituals, Yule/Winter Solstice
21 St. Thomastag, Feuerfestival, Großer Sabbat, Winter Solstice, Yuele, fire, Tag an dem Lucifer aus dem Himmel verstoßen worden ist, auch Rauhnacht, um sich vor dem Teufel zu schützen

 

St. Thomas´ Day, Fire Festival, Yule/Winter Solstice; Day when Lucifer was abandoned from heaven, also Dark Night (Rauhnacht) to protect oneself from the devil
22 Thelemisches Fest „Sonnenwende der Götter“ (Horus beendet die Herrschaft der Götter der Finsternis, des Todes und der Spaltung) Thelemic Feast „solstice of the gods“
24 Weihnachten Christmas Eve.
24 Trauerabend wegen der in dieser Nacht gefeierten Geburt Christi, Sexueller Verkehr aller; tierische und menschliche Opfer; Grand High Climax; Körperteile von männlichen Kindern als Geschenk Grief and sorrow because of birth of Jesus; sex rituals, animal and human sacrifice; Grand High Climax; Receive body parts as Christmas gifts from male infants
25 Christtag Christmas Day
26 Stefanitag Boxing Day
31 Silvester New Year´s Eve

 

 

Die Feiertage als auch die „Sprache“ der jeweiligen Kalender ist „alt“ und unterstreicht nochmals die Jahrhundert alte Tradition, diese Festtage, samt bestialischen Kindesopferungen zu begehen. Die TäterInnen, man erinnere sich an XAVAS und etliche andere, zeigen sich in der Regel nicht mit Teufelshörnern, sondern sind „in Anzug und Robe“, also in hochanständigen bürgerlichen Berufen. Auch zeigt sich an diesen Kalendern nochmals, wie bereits in der wissenschaftlichen Fachliteratur ausgeführt, wie besessen Satanisten teilweise zu sein scheinen von „Sexualität“, besser S/M – BDSM [2], genauso wie von Körperflüssigkeiten (Blut, Sperma, Urin), wie ausführlich in der Fachliteratur zu ritual abuse beschrieben oder von KünstlerInnen wie Kim Noble, selbst ein trauma based mind control und ritual abuse Opfer künstlerisch verarbeitet. Auch Paolo Coelho skizziert in seinem Roman „11 Minuten“ am Beispiel der Lebensgeschichte der brasilianischen Prostituierten Maria nicht nur BDSM, sondern lässt auch die „heilige Prostitution/Opferung“ im Detail aufleben: Macht – Ohnmacht, Sadomasochismus (Unterwerfung, Unterwerfen), Quälen und Töten von “unwerten Leben”, vor allem auch “Schuldübernahmerituale” als geheime Initiationsrituale scheinen den Reiz für diese Gruppierungen auszumachen. Aufgrund der bestialischen Verbrechen an vor allem Kindern kann man sich vorstellen, wie auch in der Fachliteratur dokumentiert, wie viele TäterInnen selbst aus diesem Kreislauf ausbrechen möchten, allerdings nicht können, da sie über Fotos und Videoaufnahmen in der Hand der Satanisten/Psychopaten sind, und eher versuchen diese Festtage “spirituell” zu begehen, andere dazu einladen, mitzumachen.

In weiterer Folge zeigt sich der Männlichkeitswahn des Netzwerkes, in dem wiederum lediglich die bewährten Stereotype von Weiblichkeit zugelassen sind (Hexe-Hure-Heilige), das Weibliche vernichtet oder unterworfen werden soll, als auch die Besessenheit von Satanisten/Psychopaten, „Interbreeding“ durchzuführen, also intergenerationell „Dynastien“ mitunter verdeckt aufzubauen, wobei hier die Frauen lediglich als „Breeder“ verwendet werden und sind damit über mögliche verdeckten Vaterschaften, weitere Personenkreise erpressbar. Durch das in der Fachliteratur ebenso oftmals erwähnte “Vertauschen der eigenen Kindern”, von dem alle ehemaligen Illuminati und Illuminati nahestehenden Personen – allen voran Fritz Springmeier, John Todd oder Svali berichten – ist auch das intergenerationelle Breeding besser zu verstehen: Bande aus Fleisch und Blut werden so den “satanischen” Zielen untergeordnet, selbst erlebter Herzensbruch, bleibt er unbearbeitet, läßt es leichter zu, andere zu entmenschlichen, also zu quälen oder quälen zu lassen. Und, um nochmals an Englische SpezialistInnen zu erinnern: “No one wants to know that it happens next door”, es sich also um keine Verbrechen handelt, die “irgendwo” mit “armen Waisenkindern” auf einem „fernen Kontinent“ oder bei „primitiven Völkern“ begangen werden, sondern eben bei uns in unserer westlichen Welt in unmittelbarer Nachbarschaft.

Die bestialischen Gräuel, die Menschen an anderen Menschen verüben können, vor allem an Kindern lässt einem den Atem stocken und führt auch der amerikanische Psychologe Colin A. Ross in seinem Buch „Satanic Ritual Abuse“ aus, dass dieser rituelle Missbrauch, das furchtbarste ist, was einem Kind geschehen kann, die Schäden irreversibel sind und erklärt auch, warum diese Gräuel um jeden Preis verschwiegen und negiert werden müssen, Opfer wie Zeugen „entsorgt“ werden müssen, „Tod dem Verräter“ das oberste Gebot solcher Gruppen ist.

Die Psychologin Ellen Lacter beschreibt auf ihrer Webseite http://endritualabuse.org/about/overview-of-the-differences-between-satanism-and-witchcraft/ sogar die unterschiedlichen Arten des Missbrauchs bei Satanisten und Hexern (satanism vs. witchcraft): Noch habe ich keine (Fach)Literatur finden können, wie vor allem die Schwüre, Gelübte, Eide und Schuldübernahmeversprechen aufgelöst werden können, dieses Wissen verschollen zu sein scheint. Meiner Meinung nach ist dieses Wissen um die Auflösung dieser rituellen Schuldübernahme, Gelübde und Eide „der heilige Gral“ beim Thema „ritual abuse“, da Satanisten/Psychopathen durch die Rituale offensichtlich in der Lage sind karmische/spirituelle Gesetze zu verändern also umzudrehen, jemanden anderen die eigenen Lasten aufzubürden. Interessanterweise sind sich die meisten, die sich mit dem Thema beschäftigen, vom hochrangigen Illuminati bis zum Hobby-Esoteriker, sicher, dass man sein/ihr „Karma“ eben verdient hätte, sich das selbst ausgesucht hätte: Diese Argumente finden sich auf satanischen NWO-Seiten (argumentiert von hochrangigen Illuminati), und wird auch in esoterischen Kreisen bis zum Institut Kutschera propagiert und haben mir auch etliche MittäterInnen das Verbrechen an meinem Sohn und in weiterer Folge an mir genauso gerechtfertigt, und scheint neben dem Umstand, jemand anderen bequem Schuld zuschieben zu können ein weiteres Ziel zu erreichen, nämlich die “moralische” Legitimation zu erhalten, die Opfer (noch mehr) entmenschlichen zu können, denn:

Niemand hat das Recht oder dir Erlaubnis, (Klein)Kinder zu foltern. Kein Kind auf der ganzen Welt, egal welche Hautfarbe, welche Nationalität oder welches Glaubensbekenntnis es hat, hat dieses Leid verdient. Kein Kind auf dieser Welt darf sexuell, spirituell, psychisch benutzt werden. Jedes einzelne Kind muss vor solchen Verbrechen geschützt werden.

 

[1] Quellen (Auswahl):

Orit Badouk Epstein, Joseph & Rachel Wingfield Schwartz: Ritual Abuse and Mind Control. Karnac, London, 2011 enthält einen Ritualkalender, etliche andere wissenschaftliche Fachliteratur ebenso.

http://ra-info.org/mind-control/2014-ritual-dates-and-symbols/

http://www.theopenscroll.com/hosting/SatanicCalendar.htm

https://ritualabuse.wordpress.com/satanic-holidays-2015/

http://www.survivorship.org/resources/altcalendar.html

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Ritualzeiten.pdf

https://spidercatweb.wordpress.com/2016/01/03/sra-satanic-ritual-dates-2016/

https://en.wikipedia.org/wiki/Roman_festivals#Ianuarius

http://www.globaltruth.net/list-of-satanic-sacrificial-dayswhich-is-accurate/

 

Notes:

Eastern Orthodox holidays
1/6 Theophany/Baptism of Christ
2/15 The Meeting of Our Lord Jesus Christ in the Temple
2/27 Beginning of Lent
3/25 Annunciation to the Blessed Virgin Mary
4/9 Palm Sunday
4/13 Holy Thursday
4/14 Holy Friday
4/15 Holy Saturday
4/16 Pascha/Easter
5/25 Ascension Day
6/4 Pentecost
6/26 All Saints Day
8/6 Transfiguration of the Lord Jesus Christ
8/15 Ascension of the Blessed Virgin Mary
9/1 Beginning of the liturgical year
9/14 Elevation of the Cross
12/25 Nativity of Christ

 

Hindu holidays
1/14 Makar Sankranti: Harvest Festival
2/1 Vasant Panchami/Saraswati Puja: worship of Saraswati, goddess of knowledge, ancestor worship
3/29 Ugadi/Yugadi: New Year
3/13 Holi: Festival of Colors: Spring festival, celebration of triumph of good over evil: dedicated to Krishna or Kama
35/5 Rama Navami: Birth of Ram, the seventh avatar of Vishnu
4/11 Hanuman Jayanti: Birth of Hanuman, shape shifter
8/7 Raksha Banhan/Rakhi: Celebratation of the bond between brothers and sisters
8/215 Krishna Janmashtami: Birth of Krishna
8/25 Ganesh Chaturthi/Anant Chaturdashi: Birth of Lord Ganesha, god of wisdom, prosperity, and good fortune
9/5 – 9/19 Pitru Paksha: 16 day period when spirits visit their descendants’ homes
9/21 – 9/29 – 10/10 Navratri: Fall festival, celebration of the nine forms of Shakti/Devi.
9/30 Dussehra/Dasera: Celebration of Kali’s victory over Mahishasura, triumph of good over evil
10/19 Diwali/Dipavali: Festival of Lights: dedicated to Lakshmi or Kali: the end of Lord Rama’s exil: destruction of evil by Vishnu

 

Pantheistic holidays 1/6 Kore gives birth/manifestation of divinity 1/6 Dionysian Revels 1/18 – 1/22 Dream Festival Pleiades 2/1 – 2/3 Mysteries of Persephone 2/15 Lupercalia (she-wolf mother of Romulus and Remus) honoring of Pan 3/20 Feast for the Supreme Ritual/the invocation of Horus/the beginning of the New Year 2/21 – 2/22 Feralia/Terminalia Roman All Souls’/boundary day 3/2 Dionysian Revels 3/9 Festival of Ishtar Astarte, Aphrodite, Venus 3/15 Ides of March: Rites of Cybele and Attis/begins twelve day death and resurrection ritual 3/18 Sheila-na-gig/Sheelah’s Day,/Sheelahis Day/Celtic Creatress:/Jacques De Molay Day/Knights Templar 3/20 – 3/22  Pelusia, Invocation of Isis/Tubulustrum Roman purification/Shab-i-barat. 3/24 Feast of Priapus/Festival of Isis 4/26 – 5/1 Corpus de Baahl 5/ 9 – 5/13 Lemuria: Roman expulsion of evil spirits 8/24 Mania/opening of Nether World Gate 8/24 – 8/27 Fundus Mundi/a three day late-harvest festival 8/28 Feast of Nephthys, wife of Set, Goddess of Death, marks the end of Fundis Mundi 9/23 – 10/2 Mysteries of Eleusis 10/5 Opening of Mundus Cereris 10/31 Preparation for The Isia ring of six: Isis, Hathor, Nepthys, Horus, Thoth, Anubis/ Resurrection of Osiris 11/1 – 11/6 The Isia: six days’ ritual drama/search for pieces of Osiris/feast of the netherworld, parting of the astral veil/resurrection of Osiris 11/7 P Hilaria/Mania/Opening of Mundus Cereris/rebirth of Osiris 12/17 – 12/22 Saturnalia

Countries

Australia 1/26 –  Australia Day 3/6 –  Labour Day (Western Australia) 3/13 – Labour Day (Victoria, Tasmania) 3/13 –  Canberra Day (ACT) 4/25 –  Anzac Day 5/1  – Labour Day (Northern Territory, Queensland) 5/14 –  Mothers’ Day 6/12 –  Queen’s Birthday (all except Western Australia and Queensland) 9/3 –  Fathers’ Day 9/25 – Queen’s Birthday (Western Australia) 10/2 – Queen’s birthday (Queensland) 10/2 – Labour Day (most regions) 11/11 – Remembrance Day 12/26 – Boxing Day

Canada Holidays that are celebrated by all provinces are listed in the main calendar. Additional holidays: 2/20– Islander Day – PE 2/20 (2/13 in BC) – Family Day – BC, AB, SK, ON 2/20 – Louis Riel Day – MB 3/17 – St. Patrick’s Day – NL 4/23 – St George’s Day – NL 5/22 – Victoria Day (National Patriots’ Day in QC) – Nationwide except NB, NS, PE, NL 6/21 – National Aboriginal Day NT 6/24 – Fete Nationale (St. Jean Baptiste Day) QC 6/24 – Discovery Day – NL 7/1 S Canada Day 7/9 – Nunavut Day – NT 8/7 – Civic/Provincial Day – AB, BC, SK, ON, NB, NU 10/10 – Thanksgiving – Nationwide except NB, NS, PE, NL 11/11 – Remembrance Day – Nationwide except ON, QC, NS, NL 12/26 – Boxing Day – ON Mexico 1/1 –  New Year’ Day 1/6 –  Dia de los Santos Reyes (Three Kings): exchange of Christmas presents 2/2 –  Dia de la Candelaria (Candlemas) 2/5 –   Constitution Day 2/24 – Flag Day 2/22 – 2/28 Carnaval 2/1 – Ash Wednesday (beginning of Lent 3/18  –  Oil Expropriation of 3/18/1938 3/20 – Benito Juarez’ Birthday Memorial 4/10 – 4/16 – Holy Week (end of Lent) 4/9 – Palm Sunday 4/14 – Good Friday 4/16 – Easter Sunday 4/30 –  Children’s Day 5/1 –  Labor Day 5/3 – Holy Cross Day 5/5 – Battle of Puebla 5/5 – Cinque de Mayo 5/10 –  Mothers’ Day 5/25 – Ascension Day 6/4 – Whit Sunday 6/15 – Corpus Christi 6/18 – Father’s Day 8/15 – Assumption of Mary   9/16 –  Independence Day 10/12 – Dia de la Raza (arrival of Columbus to the Americas) 10/31 – Halloween 11/1 – 11/2 – Day of the Dead 11/20 – Revolution Day Memorial 11/26 – Christ the King Day 12/8 – Feast of the Immaculate Conception 12/12 – Day of the Virgin of Guadalupe 12/25 – Christmas 12/28 – Day of the Holly Innocents 12/31 – New Year’s Eve South Africa 1/1 – New Years Day 3/21 – Human Rights Day 3/28 – Family Day 4/14 – Good Friday 4/17 – Family Day 4/27 – Freedom Day 5/1 – Workers’ Day (Labour Day) 5/10 – Mothers’ Day 5/26 – Easter Sunday 6/26 – Youth Day 6/19 – Fathers’ Day 7/18 – Nelson Mandela’s Birthday 8/9 – Women’s Day 9/24 – Heritage Day (celebrated 9/25) 12/16 – Day of Reconciliation 12/25 – Christmas Day 12/26 – Day of Goodwill The Netherlands 1/1 –  New Year’ Day 4/14 – Good Friday 4/16 – Easter Sunday 4/17 – Easter Monday
4/27 – King’s Birthday
5/4 – Remembrance Day
5/5 – Liberation Day 5/25 – Ascension Day 6/4 – Whit Sunday 6/5 – Whit Monday 12/5 -St. Nicholas Eve (Sinterklaas) 12/25 – Christmas Day 12/25 – Second Day of Christmas 12/31 – New Year’s Eve United Kingdom 1/1 –  New Year’ Day (2/2 – Bank Holiday) 1/25 – Burns Night (Scotland) 3/1 – St. David’s Day (Wales) 3/6 – Mothering Sunday 3/17 – St. Patrick’s Day (Northern Ireland) 4/14 – Good Friday 4/16 – Easter Sunday 4/17 – Easter Monday 4/23 – St. George’s Day 5/1 – May Day (Bank Holiday) 5/29 – Spring Bank Holiday 6/4 – Pentecost 6/4 – Whit Sunday 6/5 – Whit Monday 6/19 – Fathers’ Day 7/12 – Battle of the Boyne 8/28 – Summer Bank Holiday 11/5 – Guy Fawkes Day 11/13 – Remembrance Sunday 11/30 – St Andrew’s Day (Scotland) 12/25 – Christmas Day 12/26 – St Stephen’s Day (Scotland, Ireland 12/26 – Boxing Day

 

 

Source: http://ra-info.org/mind-control/2014-ritual-dates-and-symbols/

 

[2] http://de.wikipedia.org/wiki/BDSM

 



https://www.paypalobjects.com/de_DE/i/scr/pixel.gifThank you. Danke.